Forum: Reise
Turkana-See in Kenia: Fotografieren in Spiralkurven
Michael Martin

Pelao 22.09.2017, 07:34
1.

Nun ja, das ist wohl einer der letzten Artikel in dem der untrainierte MAgen eines Photographen im Vordegrund steht ...

Für die kommenden Jahre freue ich mich auf Drohnen oder Satellitenbilder in denen die Information im Vordergrund steht. Es geht mir wirklich am A... vorbei zu lesen, ob es dem Piloten oder dem Photographen bei der Aufnahme schlecht geworden ist ... das ist Journaille aus den 1940 oder 1950er Jehren ... und da ist mir der Name Grizmek weitaus vertrauter ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nerdchen 22.09.2017, 09:35
2.

Wer sich für den Turkana-See und für Krokodile interessiert, für den habe ich eine Buchempfehlung: "Eyelids of Morning" von A. D. Graham und Peter H. Beard. Ein wunderbar philosophisches Coffeetable-Buch. Beim Antiquariat Ihres Vertrauens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realReader 22.09.2017, 12:51
3.

Mir geht die Reportagen von M.M langsam gewaltig auf die Nerven: er jettet nur noch kreuz und quer durch die Welt, gestern Taihiti, heute Kenia und während er früher wenigstens das Thema Wüste in allen ihren Facetten zum Thema hatte, macht er jetzt nur noch in der Art eines globetrottenden Reiseführers Reklame für die schönsten Zipfel der Erde, versendet quasi Foto-Appetizer, auf dass Leute mit genug Geld auch noch in die allerletzten unberührten Gebiete einfallen. Die Botschaft dabei: wenn er dort war, dann können die das schließlich auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.maassen 22.09.2017, 13:45
4.

Ist dem Verantwortlichen für die Bildtitel der Unterschied zwischen "spukend" und "spuckend" bekannt? Wenn ja, dann ggf. bitte korrigieren ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren