Forum: Reise
Übernahme durch Lufthansa: Was passiert jetzt mit Air-Berlin-Tickets?
dapd

Wer bei Air Berlin einen Flug ab November gebucht hatte, musste sich mit dem Verlust seine Kaufpreises abfinden. Ändert sich daran etwas durch die Übernahme durch Lufthansa? Die wichtigsten Antworten.

Seite 1 von 2
brooklyner 12.10.2017, 15:13
1.

Was für ein dürftiger Artikel, die Informationen sind allesamt nicht neu, sondern können seit Wochen anderswo nachgelesen werden. Warum die Steuern bei einem gestrichenen Flug auch nicht zurückerstattet werden, sondern beim Finanzamt landen, das wäre Mal etwas, das Laien wie mir erklärt werden könnte. Ganz zu schweigen davon, Mal etwas Licht in das Gemauschel von Politik und Lufthansa bei dieser inszenierten Übernahme zu bringen. Und der Verweis, dass man seine Meilen wieder bei Topbonus einlösen kann, ist fast lächerlich. Angeboten wird dort ausschliesslich wertloser Krempel, bzw. liegt die Zuzahlung zu den Meilen höher als der Preis, den die Artikel anderswo kosten. Was der Grund für diese Verhöhnung der Topbonus Kunden ist, wird sich noch zeigen. Vielleicht möchte man ja so versuchen, dass sich möglichst viele von den Meilen trennen, um bei einer Übernahme nicht so viele Verpflichtungen Altkunden gegenüber zu haben, wer weiss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Daueronline 12.10.2017, 15:24
2. Das ist doch das letzte.

ich habe früh im Juli gebucht, meine Flüge finden nicht statt und "dank" frühbuchens gibt es auch keine Erstattung. Wieso eigentlich nicht? Wenn Lufthansa die Flugzeuge von AB kauft, kommt doch Geld in die Kasse. Mir leuchtet ein, dass man vielleicht nicht alles ersetzt bekommt, aber "wahrscheinlich nichts", wie kann das sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nadelbaum 12.10.2017, 15:45
3. Reise-Sicherungsschein

Für Reiseveranstalter gibt es doch den gesetzlich vorgeschriebenen Reise-Sicherungsschein (Insolvenzversicherung). Sollte man diese Pflicht nicht auch auf Fluggesellschaften und ähnliche Unternehmen ausweiten. Muss man sich jetzt als einfacher Flugkunde auch noch mit der Unternehmens-Bilanz auseinandersetzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lisa345 12.10.2017, 15:49
4. Isso

Zitat von Daueronline
ich habe früh im Juli gebucht, meine Flüge finden nicht statt und "dank" frühbuchens gibt es auch keine Erstattung. Wieso eigentlich nicht? Wenn Lufthansa die Flugzeuge von AB kauft, kommt doch Geld in die Kasse. Mir leuchtet ein, dass man vielleicht nicht alles ersetzt bekommt, aber "wahrscheinlich nichts", wie kann das sein?
Zum einen schreibt das Insolvenzrecht es so vor, dass alles vor der Anmeldung zur Insolvenz in die Insolvenzmasse fließt und zum anderen kauft LH keine Flieger von AB, denn AB hat keine eigenen Flieger, alle geleast. Das Geld was AB von LH bekommt wird dann aufgeteilt, da geht es der Reihe nach, die Käufer stehen in der Gläubigerreihe leider ziemlich weit hinten, deshalb wird am Ende fast nichts übrig bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.a.t.e.w. 12.10.2017, 16:04
5. Und was ist

mit den 150 Millionen Euro Steuergeld für AirBerlin??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heineken1 12.10.2017, 16:43
6. Ist doch ein super Deal!

Ist doch alles »glatt« gelaufen: 150 Mio. plus Zinsen bekommt die KfW (das war der Massekredit), 50 Mio. steckt sich der Insolvenzverwalter im Laufe des Verfahrens in die Tasche und der Rest wird benötigt für Porto & Verpackung.

Alle, die sich bedienen durften, wurden bedacht. Der Rest muß sehen wo er bleibt.
So läuft das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malshandir 12.10.2017, 17:06
7. Kreditkarte

Naja, wer mit kreditkarte gebucht hat, hat noch eine Chance, nämlich ein Chargeback und wenn man eine ausländische Kreditkarte hat, dann hat man noch mehr Glück, da es dort oft sogar gesetze zum Chargeback gibt, die sagen ohne Leistung kein Geld.

Ich würde einfach ein Chargeback machen und fertig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brooklyner 12.10.2017, 19:13
8.

Zitat von Malshandir
Naja, wer mit kreditkarte gebucht hat, hat noch eine Chance, nämlich ein Chargeback und wenn man eine ausländische Kreditkarte hat, dann hat man noch mehr Glück, da es dort oft sogar gesetze zum Chargeback gibt, die sagen ohne Leistung kein Geld. Ich würde einfach ein Chargeback machen und fertig.
Diese Mär geistert seit ein paar Wochen durch das Netz. Funktioniert nicht auch die Rückholfunktion bei Paypal, das greift hier alles nicht. Meine Freundin versuchte es mit ihrer Nordea Visa, die in Schweden ausgestellt ist, ein anderer mit American Express und ich selbst mit der airberlin Visa von der Landesbank Berlin. Nix niente nada.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twocents 12.10.2017, 21:25
9. Systemfehler

Zitat von Lisa345
Zum einen schreibt das Insolvenzrecht es so vor, dass alles vor der Anmeldung zur Insolvenz in die Insolvenzmasse fließt und zum anderen kauft LH keine Flieger von AB, denn AB hat keine eigenen Flieger, alle geleast. Das Geld was AB von LH bekommt wird dann aufgeteilt, da geht es der Reihe nach, die Käufer stehen in der Gläubigerreihe leider ziemlich weit hinten, deshalb wird am Ende fast nichts übrig bleiben.
Die Lufthansa verleibt sich die Filet-Stücke von Air-Berlin ein, aber von den Zahlungsverpflichtungen der Air-Berlin will sie nichts wissen. Gekniffen sind am Ende eine sechsstellige Zahl von Kunden, die z.B. zu früh einen Flug in die Karibik gebucht haben. Das darf doch wohl nicht wahr sein?! Warum bürdet man nicht jedem Interessenten an Air-Berlin-Teilen einen entsprechenden Anteil an deren Schulden auf??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2