Forum: Reise
Überschwemmungen in Australien: Brisbane fürchtet massive Tourismus-Einbußen

Teile der Stadt sind verwüstet, die Aufräumarbeiten dauern an: Im australischen Brisbane haben die verheerenden Überschwemmungen schwere Schäden hinterlassen. Jetzt bleiben auch noch die Touristen weg - viele Australien-Besucher haben ihre Route geändert.

Layer_8 19.01.2011, 18:35
1. qld

Zitat von sysop
Teile der Stadt sind verwüstet, die Aufräumarbeiten dauern an: Im australischen Brisbane haben die verheerenden Überschwemmungen schwere Schäden hinterlassen. Jetzt bleiben auch noch die Touristen weg - viele Australien-Besucher haben ihre Route geändert.
Wenn man den gesamten Staat Queensland betrachtet wären die Touris wirklich blöd ihren Plan zu ändern. Aber viele sind das ja. Nun, was konkret Brisbane betrifft (was ich gut kenne, gottseidank sind meine Freunde da einigermaßen "gut" davongekommen), was haben Touristen da momentan zu suchen? Blöd rumstehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bilby 19.01.2011, 22:53
2. Brisbane steht noch, Brisbane tickt noch!

Zitat von sysop
Teile der Stadt sind verwüstet, die Aufräumarbeiten dauern an: Im australischen Brisbane haben die verheerenden Überschwemmungen schwere Schäden hinterlassen. Jetzt bleiben auch noch die Touristen weg - viele Australien-Besucher haben ihre Route geändert.
Ich lebe in Brisbane. Es ist wahr, dass einiges verwuestet ist, aber nicht annaehernd so schlimm, wie es dargestellt wird. Die Aufraeumarbeiten waren so schnell und effektiv, dass man in vielen betroffenen Gegenden nur noch wahrnimmt, dass Laeden geschlossen sind und neu ausgestattet werden. Die Innenstadt habe ich noch nicht gesehen, aber die meisten Gebaeude scheinen wieder geoeffnet zu sein. Southbank ist allerdings nicht geoeffnet, und das ist einer der groessten Freizeitbezirke hier.

Die schlimmsten Schaeden sind in Vorstaedten und Gebieten wo Leute wohnen. Da gehen die meisten Touristen eh nicht hin. Es ist richtig, dass Whitsundays, Cairns und Gold Coast nicht betroffen sind.

Touristen halten sich in Brisbane sowieso normalerweise nicht fuer Wochen auf. Die Infrastruktur in Brisbane funktioniert wieder (mit Ersatzbuslinien, wo Zuglinien betroffen sind etc), also keine Ursache mehr, die Reise umzuplanen. Das Wetter ist im Moment typischer Queensland Sommer. Wer starke Regenfaelle, Gewitter und starke Stuerme nicht mag, bleibt nachmittags besser im Hotel. Nun ist das Wetter in Queensland um diese Jahreszeit eh nicht sehr tourismusfreundlich. Wer noch am Planen ist und noch nicht gebucht hat: Meine Empfehlung ist April / Mai oder September / Oktober. Aber sich Queensland komplett entgehen zu lassen, waere ein Fehler. Es ist wunderschoen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dette 21.01.2011, 07:00
3. Day light robbery

Ueberschwemmungen wuenscht man niemandem. Egal wo.
Die Tourismus-Duerre ist allerdings durch die mittlerweile unverschaemten Preise hausgemacht. Abgesehen vom Tauschkurs. Vielleicht kommen die Aussies wieder zur Besinnung. Ansonsten gehen sie den gleichen Weg wie die Araber: Habe Oel (in OZ Minerale und Sonne) und brauche nichts mehr zu tun ausser den Sack aufhalten. Geld kommt aus China.
Das boese Erwachen kommt noch. Ich sage dies aus Sorge als jemand, der Australien nicht durch den Tourismus kennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren