Forum: Schule Lustige Prüfungsantworten: Ich werde sowieso Stripper
Beitrag melden

Begründen Sie knapp, warum es mit diesem Beitrag ein Problem gibt.

Funnyexam.com Wer keine Ahnung hat, muss kreativ werden. Nach dem Motto versuchen Prüflinge immer wieder, gähnend leere Seiten zu füllen - mit Ausreden, traurigen Bildchen oder gar Drohungen. Im Internet kursieren hunderte Beispiele von lustigen, aber auch verstörenden Antwortversuchen. zum Artikel Antworten
Seite 1/6
#1 23.04.2013, 09:33 von santacatalina

Hölle

Im folgenden eine wirklich gestellte Frage im Abschlußtest Chemie der UNI Maynooth (Grafschaft Kildare, Irland).

Bonusfrage: Ist die Hölle exotherm (gibt Wärme ab) oder endotherm (absorbiert Wärme)?
Die meisten Studenten mutmaßten mit Hilfe von Boyles Gesetz, daß sich Gas beim Ausdehnen abkühlt und die Temperatur bei Druck sinkt oder etwas in der Art.
Ein Student allerdings schrieb folgendes:
Zuerst müssen wir herausfinden, wie sehr sich die Masse der Hölle über die Zeit verändert. Dazu benötigt man die Zahl der Seelen, die in die Hölle wandern und die Zahl jener Seelen, die die Hölle verlassen.
Ich bin der Meinung, daß man mit einiger Sicherheit annehmen darf, daß Seelen, die einmal in der Hölle sind, selbige nicht mehr verlassen. Deswegen verläßt keine Seele die Hölle.
Bezüglich der Frage, wieviele Seelen in die Hölle wandern, können uns die Ansichten der vielen Religionen Aufschluß geben, die in der heutigen Zeit existieren. Bei den meisten dieser Religionen wird festzustellen sein, daß man in die Hölle wandert, wenn man ihnen nicht angehört. Da es mehr als nur eine dieser Glaubensbekenntnisse gibt und weil man nicht mehr als einer Religion angehören kann, kann man davon ausgehen, daß alle Seelen in die Hölle wandern. Angesichts der bestehenden Geburts- und Todesraten ist zu erwarten, daß die Zahl der Seelen in der Hölle exponentiell wachsen wird. Betrachten wir nun die Frage des sich ändernden Umfangs der Hölle. Da laut Boyles Gesetz sich der Rauminhalt der Hölle proportional zum Wachsen der Seelenanzahl ausdehnen muß, damit Temperatur und Druck in der Hölle konstant bleiben, haben wir zwei Möglichkeiten.
1. Sollte sich die Hölle langsamer ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, wird die Temperatur und der Druck in der Hölle so lange steigen bis die ganze Hölle auseinanderbricht.
2. Sollte sich die Hölle schneller ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, dann werden Temperatur und Druck fallen, bis die Hölle zufriert.
Welche der Möglichkeiten ist es nun?
Wenn wir Sandras Prophezeihung miteinbeziehen, die sie mir gegenüber im ersten Studienjahr geäußert hat - nämlich, daß "es in der Hölle ein kalter Tag sein wird, bevor ich mit dir schlafe" - sowie die Tatsache, daß ich gestern mit ihr geschlafen habe, kommt nur Möglichkeit Zwei in Frage.
Deshalb bin ich überzeugt, daß die Hölle endotherm ist und bereits zugefroren sein muß.
Aus der These, wonach die Hölle zugefroren ist, folgt, daß keine weiteren Seelen dort aufgenommen werden können und sie erloschen ist ... womit nur noch der Himmel übrigbleibt und die Existenz eines göttlichen Wesens bewiesen ist - was wiederum erklärt, warum Sandra gestern Abend die ganze Zeit "Oh mein Gott" geschrien hat.
Dieser Student erhielt als einziger einen Einser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#2 23.04.2013, 10:02 von Turbo_Matze

.

Zitat von santacatalina
Im folgenden eine wirklich gestellte Frage im Abschlußtest Chemie der UNI Maynooth (Grafschaft Kildare, Irland). Bonusfrage: Ist die Hölle exotherm (gibt Wärme ab) oder endotherm (absorbiert Wärme)?
vielen Dank!
ich hab mich schlapp gelacht! das ist noch besser als alle Sachen der Fotostrecke :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#3 23.04.2013, 10:09 von RedEric

Zitat von santacatalina
Im folgenden eine wirklich gestellte Frage im Abschlußtest Chemie der UNI Maynooth ...
warum wird in Hoax immer vorangestellt, dass dies ja tatsächlich passiert ist?

Wir nähern uns auch intellektuel amerikanischen Verhältnissen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#4 23.04.2013, 10:13 von ColynCF

"I'm gonna be stripper"

Die Antwort zeigt, dass es vor allem an beruflichen Alternativen für die Leute fehlt, die mit dem schulischen Leistungsdruck nicht zurechtkommen. Wer früher das Abi nicht geschafft hat, hat halt eine Lehre irgendwo gemacht. Bei einer Bank wo ich mal gearbeitet habe, haben sie einen Azubi gesucht. Es hieß dort lapidar "wir suchen einen mit Abitur - aber ein gutes!". Tja, früher hat für eine Banklehre die Mittlere Reife ausgereicht, heute muss man wohl schon bald ein 1er Abitur dafür haben.

Leider ein ungelöstes Problem der sozialdemokratischen Bildungsreform: An sich ja sehr gut, dass es immer mehr Bildung / Abitur / Studium gibt. Aber was wird aus den Leuten, die das nicht schaffen, oder einfach den Leistungsdruck nicht wollen? So wird aus der Inflation der höheren Abschlüsse eine Entwertung der Leistungsschwächeren.

Wenn man dann das Pech hat, nicht gut auszusehen oder dem falschen (männlichen) Geschlecht anzugehören, dann kann man noch nicht mal Stripperin werden. Dass sich dann zuletzt die Hauptschüler als Dropouts fühlen und aggressiv werden, ist nachvollziehbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#5 23.04.2013, 10:19 von Fackus

nicht nur Unwissen..

Zitat von sysop
Wer keine Ahnung hat, muss kreativ werden. Nach dem Motto versuchen Prüflinge immer wieder, gähnend leere Seiten zu füllen - mit Ausreden, traurigen Bildchen oder gar Drohungen. Im Internet kursieren hunderte Beispiele von lustigen, aber auch verstörenden Antwortversuchen.
.. kann zum Ärger führen - auch originell verpacktes Wissen:
Ein Kommilitone wurde in Chemie mal gefragt, wieviel Phosphor in Phosgen sei (Anm: gar keines).
Antwort war: Soviel wie Nickel in Pumpernickel

Irgendwie schon korrekt - goutiert wurde es nicht - der arme Kerl flog raus wegen Ungebühr. So gings zu in den 80ern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#6 23.04.2013, 10:32 von cipo

Zitat von RedEric
warum wird in Hoax immer vorangestellt, dass dies ja tatsächlich passiert ist? Wir nähern uns auch intellektuel amerikanischen Verhältnissen...
Erstaunlicherweise ist diese Antwort nicht nur einmal an dieser irischen Uni abgegeben worden, sondern mit exakt selben Wortlaut auch noch an der School of Chemical Engineering der University of Oklahoma. Nur hieß die beschlafene Studentin dort nicht Sandra, sondern Theresa. ;)

Inbox Humor: Is Hell Exothermic or Endothermic?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#7 23.04.2013, 10:44 von tubaner

♫ Schuld daran ist nur die SPD ♬ …

Zitat von ColynCF
Die Antwort zeigt, dass es vor allem an beruflichen Alternativen für die Leute fehlt, die mit dem schulischen Leistungsdruck nicht zurechtkommen. Wer früher das Abi nicht geschafft hat, hat halt eine Lehre irgendwo gemacht. Bei einer Bank wo ich mal gearbeitet habe, haben sie einen Azubi gesucht. Es hieß dort lapidar "wir suchen einen mit Abitur - aber ein gutes!". Tja, früher hat für eine Banklehre die Mittlere Reife ausgereicht, heute muss man wohl schon bald ein 1er Abitur dafür haben. Leider ein : An sich ja sehr gut, dass es immer mehr Bildung / Abitur / Studium gibt. Aber was wird aus den Leuten, die das nicht schaffen, oder einfach den Leistungsdruck nicht wollen? So wird aus der Inflation der höheren Abschlüsse eine Entwertung der Leistungsschwächeren. Wenn man dann das Pech hat, nicht gut auszusehen oder dem falschen (männlichen) Geschlecht anzugehören, dann kann man noch nicht mal Stripperin werden. Dass sich dann zuletzt die Hauptschüler als Dropouts fühlen und aggressiv werden, ist nachvollziehbar.
Was können die „sozialdemokratischen Bildungsreformen“ dafür, dass viele Berufe heute eine höhere Bildung voraussetzen als vor ein paar Jahrzehnten?

Dass der Schreiner heute nicht nur den Hobel, sondern auch die CNC-Fräse bedienen können muss, der Heizungsbauer nicht nur Rohre verlegen, sondern auch die Photovoltaik-Anlage anschließen und einstellen können muss, können Sie schlecht der SPD ankreiden. Genauso wenig wie den Niedergang des Bergbaus und den Verlust vieler Jobs für Ungelernte durch Automatisierung und Verlagerung von Fabriken ins Billiglohn-Ausland.

Diese Entwicklungen sind durch den technischen Fortschritt und die Globalisierung vorgegeben. Wenn Sie meinen, dieser Entwicklung durch weniger gut qualifizierte Schulabgänger entgegentreten zu können, müssen Sie ziemlich weit weg von der Realität sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#8 23.04.2013, 11:01 von noalk

Zitat von tubaner
... der Heizungsbauer nicht nur Rohre verlegen, sondern auch die Photovoltaik-Anlage anschließen und einstellen können muss, können Sie schlecht der SPD ankreiden.
In der Tat. Hier hat die Handwerkskammer versagt. Das wäre eigentlich Sache des Elektrikers gewesen. Aber der muss ja die Solarthermieanlage an die Heizung anschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#9 23.04.2013, 11:05 von lobbyforlife

Meine Mathe-Klausur / Abi 99

Folgendes Gedicht habe ich während meiner Klausur (Mathematik) verfasst, um meinem Unmut Ausruck zu verleihen...

Der Eine kanns,
der Andere nicht,
deshalb der Zweit` ist dochkein Taugenichts,

Er hat`s halt nie gemocht, er wird es nie mögen,
es ist das Desinteresse, das raubet ihm das kostbare Vermögen,
zu lernen, was nun verlangt is, in dieser Klausur,
Es ist aber keine Schand, sobald er nur,
schiebet die Schuld nicht in andere Schuh`,

Einst Einsteil war ein solcher Mann,
von dem die Leut` glaubten, der Nichts kann,
daran sieht man, was Ihr habt falsch gemacht,
Ihr habt ihn ignoriert, ihn ausgelacht,
doch niemand hätt je gedacht, was er trotzdem vollbracht`.

Leut versteht, was will sagen, der kleine Wicht,
der geschribn` hat dies große Gedicht,
verurteilt die Menschen nach kleinen Fehler nicht,
ansonsten euer tolles System,
in sich zerbricht.

Note: 6 / 0 Punkte und eine Klassenkonferenz. (Mein Stufenleiter war aber sichtlich angetan von dem Gedicht...)..

Abi trotzdem gemacht....

bis denne...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1/6