Forum: Sport
+++ Fußball-Transferticker +++: Bayern und Milan verhandeln wegen Renato Sanches
DPA

Verlässt Renato Sanches den FC Bayern? Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat Gespräche mit der AC Mailand bestätigt. Die wichtigsten Wechsel und Gerüchte im Ticker.

Seite 1 von 2
doppelnass 17.07.2017, 12:12
1. Sowas passiert

Sanches ist offenbar das, was man als Fehlkauf bezeichnen kann. Sowas passiert und sowas ist jedem passiert. Gut ist es, wenn man einen solchen Fehlkauf dann sofort wieder los wird, statt ihn auf der Bank kaputt sitzen zu lassen. Manche Spieler brauchen ein bestimmtes Umfeld, damit sie Leistung bringen können. Bei Sanches ist es in München offenbar nicht so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 17.07.2017, 12:59
2. Ein Verkauf

wird dem Spieler entgegen kommen, denn als Banksitzer ist er zu gut . Für die Bayern war er allerdings ein Fehlkauf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Athlonpower 17.07.2017, 13:27
3. Bayern ist damals dem Pressehype um Sanchez auf den Leim gegangen

Zitat von doppelnass
Sanches ist offenbar das, was man als Fehlkauf bezeichnen kann. Sowas passiert und sowas ist jedem passiert. Gut ist es, wenn man einen solchen Fehlkauf dann sofort wieder los wird, statt ihn auf der Bank kaputt sitzen zu lassen. Manche Spieler brauchen ein bestimmtes Umfeld, damit sie Leistung bringen können. Bei Sanches ist es in München offenbar nicht so.
Ich würde eher mal davon ausgehen, daß Bayern damals dem Sanchezhype erlegen sind, denn schon beim damaligen CL-Spiel gegen Benfica mit Sanchez haben die ZDF-Reporter ständig davon gefaselt, daß hier das größte Talent Portugals steht und alle euopäischen Spitzenvereine dran sind, natürlich ganz vorne Real und Barcelona,

wie man dann vor allem beim ersten Jahr bei den Bayern und auch bei der EM 2016 sehen konnte, war der ganze Pressehype maßlos überzogen, Sanchez ist ein guter, vielleicht überdurchschnittlicher Fußballer, für mehr ist er auch noch viel zu Jung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 17.07.2017, 13:47
4. Schade....

... ich würde ihn auf alle Fälle noch ein Jahr behalten, sofern er dann aber auch regelmäßig eingesetzt wird! Verkaufen kann man ihn später immer noch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbo 17.07.2017, 14:13
5. Zeit geben

Einen 19-jährigen Titelgewinner nach seinem ersten Jahr gleich als Fehlkauf zu bezeichnen, ist etwas zu leicht. Problematischer ist der Konkurrenzkampf im inzwischen extrem stark besetzten Mittelfeld, der wohl auch diese Saison kaum Spielzeit zulassen wird. Eine Leihe wäre vermutlich die beste Lösung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allster 17.07.2017, 14:47
6. Schwierig

Ich empfinde es als verfrüht bei einem 19 Jahre alten Spieler von Fehleinkauf zu sprechen. Eine gute Lösung wäre eine Leihe in der Bundesliga ,da man seine Entwicklung hier doch besser verfolgen kann. Er ist nicht der erste Spieler,der in so jungem Alter mit Vorschusslorbeer überschüttet wurde und sich in der Situation nicht wohl fühlt. Ich denke Zeit geben und spielen lassen wäre richtig. Beides geht bei Bayern nicht so einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 17.07.2017, 22:13
7.

Mit Fehlkauf meine ich nicht, dass es dem Spieler an Fähigkeiten mangelt. Ich meine damit, dass die Konstellation Verein, Umfeld, Spieler und System nicht passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 18.07.2017, 18:46
8. Von der angekündigten Klasse

hat Sanchez bisher nichts zeigen können, mag sein, das Ancelloti nicht der richtige Trainer für ihn ist, aus meiner Sicht waren die 35 Mio. Ablöse von Anfang an überzogen. Realistisch waren seinerzeit ca. 18 Mio. Ablöse gewesen, allerdings auch die konnte Sanchez nach den bisher gezeigten Leistungen nie bestätigen. Eventuell hätte es mit einem Guardiola funktionieren können mit Ancelloti keinesfalls. Also wohl doch eher eine Lösung mit dem AC Milan anstreben. Das wird sonst nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 19.07.2017, 23:37
9.

Zitat von cmann
Von der angekündigten Klasse hat Sanchez bisher nichts zeigen können, mag sein, das Ancelloti nicht der richtige Trainer für ihn ist, aus meiner Sicht waren die 35 Mio. Ablöse von Anfang an überzogen. Realistisch waren seinerzeit ca. 18 Mio. Ablöse gewesen, allerdings auch die konnte Sanchez nach den bisher gezeigten Leistungen nie bestätigen.
Ich habe die Einsätze nicht gezählt, aber es waren nicht sehr viele, und dabei hat er auch immer mal wieder Fehler gemacht. Kein Wunder, wenn man in 15 Minuten Restzeit einen guten Eindruck hinterlassen will oder muss.

Wenn er durch Verletzungspech von Kollegen einfach mehr Einsätze von Beginn an bekommen hätte, wäre er vielleicht etwas ruhiger geworden und hätte sich mit dem Rest einspielen können. Kimmich hat ja mal ähnlich von Engpässen profitiert und sich etabliert.

Vielleicht bekommt er mehr Einsatzzeiten und Vertrauen bei einem Verein wie Milan oder kleiner und kann dann seine Klasse zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2