Forum: Sport
21 Jahre alter Jets-Quarterback Darnold: Albtraum-Start - dann aber wie der junge Bra
AFP

Sein Debüt in der Profiliga war mit Spannung erwartet worden: Gleich den ersten Pass seiner NFL-Karriere warf Rookie Sam Darnold zum Gegner, danach aber lieferte er ein eindrucksvolles Comeback.

tulu01 11.09.2018, 09:39
1. abwarten

ob der Sam Darnold Hypetrain jemals den Bahnhof (Playoffs-Super Bowl) erreicht bleibt abzuwarten, es war sein erstes Spiel und der Gegner war Detroit. Allerdings hat er sich ganz Respektabel geschlagen und die Jets scheinen einen vernünftigen Franchise Quarterback gefunden zu haben. Was allerdings wirklich zählt ist was er am Ende seiner Rookie Season aufs Board gebracht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mähtnix 11.09.2018, 11:09
2.

Zitat von tulu01
ob der Sam Darnold Hypetrain jemals den Bahnhof (Playoffs-Super Bowl) erreicht bleibt abzuwarten, es war sein erstes Spiel und der Gegner war Detroit. Allerdings hat er sich ganz Respektabel geschlagen und die Jets scheinen einen vernünftigen Franchise Quarterback gefunden zu haben. Was allerdings wirklich zählt ist was er am Ende seiner Rookie Season aufs Board gebracht hat.
Das war nicht "respektabel", sondern er hat einfach ein geiles Spiel abgeliefert. Und der Rest des Posts ist phrasenschweinpflichtig :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.wiebe.bd 11.09.2018, 11:59
3.

So sehr es mich auch für Darnold freut, das größere Thema ist für mich: Was zum Geier war bei den Lions los?
Nach dem Spiel sagten Jets-Verteidiger sie hätten anhand Staffords Handsignale Audibles schon im Vorfeld erahnen können. Wenn das wahr ist, muss das eine der schlechtesten Coaching Leistungen von Patricia und/oder seinem Offensive Coordinator gewesen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbo 11.09.2018, 12:38
4. Ein Geschenk

Für die Jets, die seit über 40 Jahren nach dem QB suchen, der sie wieder relevant macht, ist Darnold ein Geschenk des Himmels.

Nicht nur dass er offfenbar sofort NFL-ready ist, was selten genug der Fall bei Rookie-QBs ist. Der Sunnyboy aus Kalifornien scheint auch im Umgang mit den Medien und dem Druck in New York völlig stressfrei umgehen zu können. Er stammt aus einer Sportler-Familie und hat nichts anderes als Football im Kopf. Für die Jets, die in den letzten Jahren einige dubiose Charaktere als Führungsspieler hatten, wirkt das im Moment wie Balsam.

Ironie des Schicksals ist, dass ausgerechnet der andere New Yorker Verein darauf verzichtete, ihn im Frühling zu draften und Darnold damit völlig unerwartet in die Hände der Jets fiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 11.09.2018, 13:18
5. Sein erstes Spiel...

und SPON jubelt ihn zum Brady-gleichen QB hoch? Erst mal abwarten, was er in einer Saison bringt, was er in mehreren Saisons aufs Board bringt. Wie oft hat man schon junge QBs hochgejubelt, die dann vllt eine Saison mal was gebracht haben und dann nur noch Durchschnitt wurden. Für die Jets würde es mich freuen, wenn die mal wieder ein wenig vorwärtskommen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 11.09.2018, 13:56
6. Eine außergewöhnliche Leistung.

Mein erster Eindruck stimmt weitgehend mit dem Autor überein.

Was ich heute Nacht live gesehen habe,
war aber auch eine unglaublich schlechte Leistung
der Lions Defence und ihres QB's Stafford.

Deshalb läßt der Auftritt von Darnold natürlich auch Fragen offen.
Was passiert wenn er auf eine starke Verteidigung trifft?

Spätestens in Woche 4
wenn die Jets bei den Jacks antreten müssen,
und in Woche 7
wenn die Vikings in New York sind,
werden wir erste Antworten erhalten.

Er wäre nicht der erste Rookie,
dem nach Vorschußlorbeeren der Experten der Zahn gezogen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigmitt 11.09.2018, 14:11
7. Wer das Spiel....

...als ganzes hat sehen können weiss das die Leistung Darnolds weniger mit der Stärke der Jets oder des aussergewöhnliche Könnens Darnolds geschuldet war sondern die Leistung der Lions indiskutabel war . Patricia hat noch viel Arbeit vor sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren