Forum: Sport
Anteilnahme für Kristina Vogel: "Meine ganze Liebe für dich"
AFP

Die Querschnittlähmung von Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel sorgt für Betroffenheit und Entsetzen. Rudolf Scharping und Ex-Trainer Uibel sichern der 27-Jährigen uneingeschränkte Unterstützung zu.

Seite 1 von 2
OhMyGosh 09.09.2018, 16:32
1.

Der schwere Unfall und die Querschnittslähmung der höchst erfolgreichen Bahnradfahrerin Kristina Vogel lösen große Solidarität und Anteilnahme aus. Als jemand, der sich gerne und viel bewegt, aber keine besonderen sportlichen Höchstleistungen vorzuweisen hat, kann ich mir nur ansatzweise vorstellen, welchen körperlichen wie auch seelischen Schmerz dieser fürchterliche Unfall bei Kristina Vogel hinterlassen muss. Alle unsere guten Wünsche gelten der Sportlerin, die sich nun auf ein ganz anderes und zunächst sicher ungewohntes Leben einstellen muss. Liebe Kristina Vogel, mögen Sie Ihre Courage und Ihr Willen einen neuen Weg finden lassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 09.09.2018, 16:44
2. Die besten Wünsche.....

......und das sich ihre Wünsche erfüllen. Vielleicht wird das Unmögliche noch möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinrich.busch 09.09.2018, 17:12
3. Wie könnte das nur passieren?

Das macht unendlich traurig, wenn ein junger Mensch von jetzt auf Gleich um so vieles gebracht wird.
Ich leide noch heute als Freizeitsportler an den Folgen eines Radunfalls 2012 mit Frakturen des 5. und 6. BWK und bin trotzdem privilegiert, weil meine Rückenmark heil geblieben ist. Die Gedanken sind bei Christina Vogel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 09.09.2018, 17:19
4. Was soll man hier groß kommentieren

außer das zu hoffen bleibt das Kristina Vogel sich in ihrer neuen Situation so schnell und gut wie möglich einlebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000012354 09.09.2018, 18:03
6. staystrongkristina

Es wäre eventuell hilfreich auf die Spendenaktion zu verweisen:
https://www.99funken.de/staystrongkristina
Es geht um eine maximale finanzielle Unterstützung von Kristina Vogel zur bestmöglichen Umsetzung von Rehabilitationsmaßnahmen und zur Wiedereingliederung in den Alltag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank57 09.09.2018, 18:12
7. Eine gute Besserung

und weiterhin ein erfolgreiches Leben!
Dennoch würde ich mir auch Hilfen für normale Menschen wünschen, die unverschuldet in solche Situationen geraten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flohzirkusdirektor 09.09.2018, 18:30
8. Ja, wirklich extremes Glück gehabt!

Zitat von heinrich.busch
Das macht unendlich traurig, wenn ein junger Mensch von jetzt auf Gleich um so vieles gebracht wird. Ich leide noch heute als Freizeitsportler an den Folgen eines Radunfalls 2012 mit Frakturen des 5. und 6. BWK und bin trotzdem privilegiert, weil meine Rückenmark heil geblieben ist. Die Gedanken sind bei Christina Vogel.
Ein Wirbelkörper (WK) hat drei sogenannte Säulen, die Vorderkante des WKs, die Hinterkante des WKs und den Wirbelbogen. Bei der Fraktur der ersten beiden Wirbeln passiert dem Rückenmark fast nicht, da müsste man schon viel Pech haben. Impressionsfrakturen können wieder aufgerichtet werden mit Spacern aus trikortikalem Beckenkamm oder Knochenzement plus Plattenfixation. Für jemanden, der das kann, ist diese OP nicht allzu schwierig. Ich assistierte zwar ein paar Mal, aber ich könnte es dennoch nicht (btw., das sollte ein Neurochirurg machen und kein Orthopäde). Meistens reicht sogar eine rein konservative Behandlung. Aber wenn alle drei brechen war's das leider.

Zu Christina Vogels Verletzung kann ich nichts sagen, ich kenne ja ihre Bilder nicht. Aber ich nehme einmal an, eine Leistungssportlerin dürfte die besten Ärzte haben. In unserer Wirbelsäulen- Privatklinik in Stuttgart hatten wir auch einige Leistungssportler, meist Fussballer vom VfB, aber auch blutjungen Turnerinnen, die jüngste war gerade mal 13 Jahre alt. Diese konnte mein Chef allerdings erfolgreich operieren.

Aber zurück zu Christina Vogel:
Armes Mädel! Eine Krankenschwester und ich hatten mal den Versuch gemacht, mit einem Rollstuhl von der Klinik in die Innenstadt und wieder zurück zu fahren (die Schwester hatte wirklich eine Verletzung am Fuss, ich kam nur als "body guard" mit, wenn Sachen zu hoch im Regal standen und für Stellen, die Rollstuhlfahrer nicht passieren konnte trotz abgesenktem Bürgersteig, auch war die Schwester nicht gerade die schwächste, eine 180 vm-Walküre). Es war erstaunlich, wie viele, sicherlich gut gemeinte Rollstuhlfahrerhilfen von selbst muskelkräftigen Rollstuhlfahrern nicht bewältigt werden können!

Und die PTSD wird auch noch folgen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flohzirkusdirektor 09.09.2018, 18:50
9. Trotz der sichrlich guten Idee dahinter:

Zitat von spon-facebook-10000012354
Es wäre eventuell hilfreich auf die Spendenaktion zu verweisen: https://www.99funken.de/staystrongkristina Es geht um eine maximale finanzielle Unterstützung von Kristina Vogel zur bestmöglichen Umsetzung von Rehabilitationsmaßnahmen und zur Wiedereingliederung in den Alltag.
Meinen Sie nicht ebenfalls, dass so etwas jedem Hemiplegiker zustehen sollte und nicht nur Christina Vogel, weil sie zufällig bekannt ist?! Zudem gibt es für Behinderte genügend zahlende Institutionen, von der Krankenkasse über die Pflegekasse bis hin zu multiplen Stiftungen. Man braucht also lediglich einen gewieften Sozialarbeiter. Mein Hausmädchen zahle ich ja auch nicht selber ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2