Forum: Sport
Ausgleich in letzter Minute: Deutschland bleibt 2017 unbesiegt
AP

Im Jahr 2017 war die deutsche Nationalelf bisher unbesiegt. Auch im abschließenden Testspiel gegen Frankreich hat das DFB-Team nicht verloren. Lars Stindl rettete das Remis im Traditionsduell.

Seite 1 von 2
CancunMM 15.11.2017, 23:29
1.

man kann auch jede Leistung schön reden. Es hätte in der 1. Hz auch 1:3 stehen können
Man gewinnt weder gegen biedere Engländer noch gegen die Franzosen. Eigentlich hat man in den letzten Jahren gegen keinen Großen gewonnen
21 Spiele unbesiegt. Naja WM- Gruppe Superleicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smsderfflinger 15.11.2017, 00:25
2.

Zur Einzelkritik der NM lässt die Sportredaktion kein Forum zu. Deshalb hier einige Zeilen hier.
Draxler hat heute ein recht schwaches Spiel abgeliefert und schon deshalb hatte die NM relativ wenige Chancen. Konnte man von Can auf der rechten Seite schon nicht erwarten, dass sich im 1 : 1 durchsetzt, dann wären einige erfolgreiche Dribblings zur Grundlinie auf der linken Seite hilfreich gewesen. So konnten sich die Franzosen vornehmlich auf die Mitte konzentrieren und die dort sowieso nur spärlichen Räume weiter verdichten.
Kroos hat heute nicht gut gespielt (relativ viele Fehlpässe), was die Einzelkritik allenfalls andeutete. Bei seinen wenigen Vorstössen war er nicht erfolgreicher als Gündogan oder Özil.
Auf der Kroos - Position erfolgreich Pässe zu schlagen bekommen die auch hin.
Insgesamt ein interessantes, kurzweiliges, aufschlussreiches Spiel, das einige Defizite aufzeigte und vielleicht einer evtl. fatalen Selbstüberschätzung die Spitze gebrochen hat und dennoch Mut macht.
D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alaba27 15.11.2017, 04:41
3. Den eingelaufenen Werner ?

Ich finde, er sah aus wie immer. Aber das waren mal zwei ansehnliche Spiele der Nationalmannschaft, obwohl es um "nichts" ging. Wohin das trostlose Gekicke der Vergangenheit sowie die Omnipräsenz des Fußballs auf allen Kanälen geführt hat, sieht man ja an den Zuschauerzahlen. Halbwegs gute Einschaltquoten sind wahrscheinlich dem Wetter und der Jahreszeit sowie dem Alternativprogramm auf den anderen Sendern geschuldet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solltemanwissen 15.11.2017, 08:42
4.

Zitat von CancunMM
man kann auch jede Leistung schön reden. Es hätte in der 1. Hz auch 1:3 stehen können Man gewinnt weder gegen biedere Engländer noch gegen die Franzosen. Eigentlich hat man in den letzten Jahren gegen keinen Großen gewonnen 21 Spiele unbesiegt. Naja WM- Gruppe Superleicht.
Tja, und jetzt vergleichen Sie das mal mit der französischen NM 2017:

- gegen keinen Großen gewonnen (außer gegen England, wenn Sie dir mitzählen, aber das hat Deutschland 2017 auch geschafft)
- gegen Spanien und Schweden verloren
- gegen Luxemburg (!!!) 0:0

Der Rest war Fallobst. Und trotzdem werden die abgefeiert als WM Favorit und der neue heiße Sch...

Da sieht man mal, was die Dauernörgler für komische Maßstäbe anlegen. Und wenn man, wie Sie die letzten Jahre nimmt, hat man nahezu ALLE Großen mal geschlagen. Brasilien, Italien, Argentinien, Spanien usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 15.11.2017, 10:31
5.

Zitat von smsderfflinger
Zur Einzelkritik der NM lässt die Sportredaktion kein Forum zu. Deshalb hier einige Zeilen hier. Draxler hat heute ein recht schwaches Spiel abgeliefert und schon deshalb hatte die NM relativ wenige Chancen. Konnte man von Can auf der rechten Seite schon nicht erwarten, dass sich im 1 : 1 durchsetzt, dann wären einige erfolgreiche Dribblings zur Grundlinie auf der linken Seite hilfreich gewesen. So konnten sich die Franzosen vornehmlich auf die Mitte konzentrieren und die dort sowieso nur spärlichen Räume weiter verdichten. Kroos hat heute nicht gut gespielt (relativ viele Fehlpässe), was die Einzelkritik allenfalls andeutete. Bei seinen wenigen Vorstössen war er nicht erfolgreicher als Gündogan oder Özil. Auf der Kroos - Position erfolgreich Pässe zu schlagen bekommen die auch hin. Insgesamt ein interessantes, kurzweiliges, aufschlussreiches Spiel, das einige Defizite aufzeigte und vielleicht einer evtl. fatalen Selbstüberschätzung die Spitze gebrochen hat und dennoch Mut macht. D
sehe ich nicht so.
Gerade Draxler hat in der 2. Hz stärker gespielt und konnte sich mehrmals durchsetzen. In der 1. Hz ist er abgetaucht. Und auch Plattenhardt hatte einige starke Szenen. Besser als Hector oder Halstenberg. Beides nur Alibispieler, die nur den Ball prallen lassen.
Und das Plattenhardt in der 1. Hz schlecht in der defensive aussah, war Schuld des Mittelfeldes, die teilweise nicht mit den Franzosen mitgegangen sind und er deswegen sich in Unterzahl gegen 2 Franzosen sah.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 15.11.2017, 10:35
6.

Zitat von solltemanwissen
Tja, und jetzt vergleichen Sie das mal mit der französischen NM 2017: - gegen keinen Großen gewonnen (außer gegen England, wenn Sie dir mitzählen, aber das hat Deutschland 2017 auch geschafft) - gegen Spanien und Schweden verloren - gegen Luxemburg (!!!) 0:0 Der Rest war Fallobst. Und trotzdem werden die abgefeiert als WM Favorit und der neue heiße Sch... Da sieht man mal, was die Dauernörgler für komische Maßstäbe anlegen. Und wenn man, wie Sie die letzten Jahre nimmt, hat man nahezu ALLE Großen mal geschlagen. Brasilien, Italien, Argentinien, Spanien usw.
Und ? Habe ich irgendwas von Frankreich als Favoriten geschrieben ?
Wobei: sowohl Frankreich als auch England haben deutlich ersatzgeschwächt gespielt und trotzdem besiegt Deutschland die nicht. Und was hat das mit nörgeln zu tun ?
Wenn man von 21 Spielen, jewiels 2x gegen San Marino, Norwegen und Aserbeidschan (oder war es Kasachstan?) und Nordirland spielt. Sind schon 8 Spiele, die man gewinnen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 15.11.2017, 10:36
7.

Zitat von solltemanwissen
Tja, und jetzt vergleichen Sie das mal mit der französischen NM 2017: - gegen keinen Großen gewonnen (außer gegen England, wenn Sie dir mitzählen, aber das hat Deutschland 2017 auch geschafft) - gegen Spanien und Schweden verloren - gegen Luxemburg (!!!) 0:0 Der Rest war Fallobst. Und trotzdem werden die abgefeiert als WM Favorit und der neue heiße Sch... Da sieht man mal, was die Dauernörgler für komische Maßstäbe anlegen. Und wenn man, wie Sie die letzten Jahre nimmt, hat man nahezu ALLE Großen mal geschlagen. Brasilien, Italien, Argentinien, Spanien usw.
Wir haben gegen England gewonnen ? Wann war das ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 15.11.2017, 10:53
8.

Zitat von solltemanwissen
Tja, und jetzt vergleichen Sie das mal mit der französischen NM 2017: - gegen keinen Großen gewonnen (außer gegen England, wenn Sie dir mitzählen, aber das hat Deutschland 2017 auch geschafft) - gegen Spanien und Schweden verloren - gegen Luxemburg (!!!) 0:0 Der Rest war Fallobst. Und trotzdem werden die abgefeiert als WM Favorit und der neue heiße Sch... Da sieht man mal, was die Dauernörgler für komische Maßstäbe anlegen. Und wenn man, wie Sie die letzten Jahre nimmt, hat man nahezu ALLE Großen mal geschlagen. Brasilien, Italien, Argentinien, Spanien usw.
Es geht um die letzten 2 Jahre seit der EM, sonst könnte ich ja auch die letzten 50 Jahre zu Grunde legen.
Für mich war der Gewinn der WM eine große Überraschung und groß gespielt hat man in genau 2 Spielen. Gegen Frankreich und gegen Brasilien. Im Finale hat man ebenso Glück gehabt. Ich will uns nicht schlecht reden, aber WM-Favorit... Never !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
domingo13 15.11.2017, 11:24
9. Poldi

Zitat von CancunMM
Wir haben gegen England gewonnen ? Wann war das ?
im März 2017
Schon vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2