Forum: Sport
Auszeichnung: DFB will Lahm zum Ehrenspielführer ernennen
REUTERS

Philipp Lahm steht vor einer besonderen Würdigung: Der DFB will den ehemaligen Profi zum Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft ernennen. Ein Titel, den bislang nur fünf Spieler führen.

Seite 1 von 2
jnek 07.12.2017, 12:29
1. Gute Entscheidung

Das hat er verdient. Er war ein Musterprofi der eine herausragende Laufbahn in Verein und N11 hinter sich hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sapiens-1 07.12.2017, 13:54
2. Wenns denn so sein soll...

...dann ist er sicher der beste Kandidat. Man sollte eben aufpassen, daß das Ganze nicht inflationär wird. Klar, Lahm hat es verdient und wenn er denn dann auch Wert darauf legt ist das schon o.k..
Für mich persönlich bräuchte es das ganze Gemehre um den Kapitän oder "die Binde" nicht.
Ist eben typisch deutsch und stammt aus der Herberger Zeit, mit so einem Pathos von "verlängertem Arm" usw., ist heute nicht mehr nötig, die Spieler sind erwachsen und mündig, von den Schiris erhalten die Kapitäne genauso gelbe Karten fürs nachfragen (weil es als reklamieren gewertet wird) und für die Platzwahl brauchts ein "Amt" nicht. Also vielmehr Wichtiggetue als nötig bzw "Much adoo about nothing".
Aber wenns denn sein soll....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 07.12.2017, 14:02
3. Kann man machen

Wenn noch Platz auf der Visitenkarte ist, klingt so ein Titel nicht schlecht. Und eigentlich ist es die Regel, dass der Kapitän eines Weltmeisters diese Ehrung erhält.

Selbst als Kapitän während der gewonnenen EM (Matthäus) oder einfach als Kapitän in großen Zeiten (Seeler) darf man diese Ehrung dankbar annehmen.
Also - Überschrift ändern auf "DFB _wird_ Lahm ... ernennen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andromeda793624 07.12.2017, 14:50
4. Verwässerung!

Den Titel "Ehrenspielführer" sollten meiner Meinung nach nur die "besten der besten" bekommen. Dazu gehört Klinsmann und auch Lahm nicht. Da hätte es ein Gerd Müller oder Andy Brehme eher verdient.
Aber hier geht s ja auch um Dinge wie "Weltmeister-Kapitän" etc.. Okay geschenkt ;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 07.12.2017, 15:31
5. Andy Brehme...

Zitat von andromeda793624
Den Titel "Ehrenspielführer" sollten meiner Meinung nach nur die "besten der besten" bekommen. Dazu gehört Klinsmann und auch Lahm nicht. Da hätte es ein Gerd Müller oder Andy Brehme eher verdient. Aber hier geht s ja auch um Dinge wie "Weltmeister-Kapitän" etc.. Okay geschenkt ;).
.... einer der "Besten der Besten"? Wahrlich eine lustige Idee, auch wenn ich ihm auf ewig für den Elfmeter dankbar bin, vor dem "Loddar" sich damals gedrückt hatte. Lahm aber war tatsächlich einer von den "Besten der Besten" der N11; um das zu erkennen, muß man allerdings auch ein wenig Ahnung von Fussball haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sltr 07.12.2017, 15:36
6. Echt jetzt?

Zitat von andromeda793624
Den Titel "Ehrenspielführer" sollten meiner Meinung nach nur die "besten der besten" bekommen. Dazu gehört Klinsmann und auch Lahm nicht. Da hätte es ein Gerd Müller oder Andy Brehme eher verdient. Aber hier geht s ja auch um Dinge wie "Weltmeister-Kapitän" etc.. Okay geschenkt ;).
Andy Brehme? Wow, da muss man erst mal draufkommen. BTW: Lahm ist ohne jeden Zweifel "einer der besten der besten" - Ever, period.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andromeda793624 07.12.2017, 17:31
7.

Zitat von ge1234
.... einer der "Besten der Besten"? Wahrlich eine lustige Idee, auch wenn ich ihm auf ewig für den Elfmeter dankbar bin, vor dem "Loddar" sich damals gedrückt hatte. Lahm aber war tatsächlich einer von den "Besten der Besten" der N11; um das zu erkennen, muß man allerdings auch ein wenig Ahnung von Fussball haben.
Andy Brehme war zur damaligen Zeit ein sehr guter Nationalspieler und auch ein Top-Spieler von Inter Mailand. Die Serie A war damals die mit Abstand stärkste Liga der Welt und er hat sich da gut behauptet. Es nun mal leider langer her!
Lahm gehört eben nicht zu den "Besten der Besten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andromeda793624 07.12.2017, 17:33
8.

Zitat von sltr
Andy Brehme? Wow, da muss man erst mal draufkommen. BTW: Lahm ist ohne jeden Zweifel "einer der besten der besten" - Ever, period.
Nenn mir doch ein paar die auf seiner Position besser waren? In Mailand redet man noch bis heute von ihm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Standeck 07.12.2017, 18:00
9. Lahm nicht einer der besten?

Einen besseren Kandidaten für diese Ehrung gibt es gar nicht.! Philip Lahm war einer der besten Rechtsverteidiger überhaupt. Als Verteidiger kein einziges Mal Gelb gesperrt in der Liga und keine einzige Rote Karte. Das zeugt doch von hoher Intelligenz in der Zweikampf Führung. Dazu auch offensiv immer dabei, unermüdlich auf und ab gerannt und immer dabei. Dazu eine hohe Beständigkeit: Ich kenn nur den einen Fehler letztes Jahr im DFB Pokal, der zum Gegentor führte, von ihm. Ansonsten war Philip Lahm fast immer gut auf dem Feld, keine größeren Ausfälle. Und wie Scholl gesagt hat: Den Rest der Zeit, wo er nicht gut war, war er Weltklasse. Dazu ist er noch absolut fair und tatsächlich ein großer Sportsmann. Also wenn der nicht verdient hat "Ehrenspielführer" zu werden dann hat es niemand verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2