Forum: Sport
Bandenwerbung im Fußball: Die virtuelle Vision
DPA

Es ist die neueste Entwicklung in der Vermarktung von Bundesliga-Spielen: Werbebanden sollen virtuell überblendet werden. So könnten die Sponsoren verschiedene Zielgruppen separat ansprechen. Doch noch gibt es technische Probleme.

PublicTender 09.10.2012, 13:24
1.

Zitat von sysop
Es ist die neueste Entwicklung in der Vermarktung von Bundesliga-Spielen: Werbebanden sollen virtuell überblendet werden. So könnten die Sponsoren verschiedene Zielgruppen separat ansprechen. Doch noch gibt es technische Probleme.
Das wird voll geil.

Neben der Werbung der Stadtwerke wird dann noch ein animierter Werbespot der Installationsfirma aus dem Nachbarort eingeblendet.

Anschliessend turnt der Trigema-Affe über die Bande und verkündet das man einen Gutschein über € 100,- erhält wenn man bei IKEA um die Ecke ein neues Bett kauft.

Das Ganze wird von Vodafone gekrönt die einem per Google-Maps zeigen wie toll der LTE Ausbau in der eigenen Wohngegend schon aussieht.

Als letzte Stufe werden dann Fratzenbuch Statusmeldungen auf die Banden projiziert die einem gezielten Konsum nahebringen.

Horror.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mierscheid 09.10.2012, 14:16
2. optional

Ich schaue ja nun echt nur alle zwei Jahre mal für ein paar Stunden Fussball, aber diese Entwicklung wäre echt sinnvoll.

Der nächste logische Schritt ist nämlich dann die Individualisierung der Werbung direkt im Fernseher oder im Receiver. Wenn das passiert, werde ich endlich werbefrei fernsehen, denn dann kann ich die Übertragungen gezielt blocken und mir leere Banden anzeigen lassen. Moderne Technik ist schon praktisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren