Forum: Sport
Bester WM-Spieler Garrincha: "Wenn er auf dem Platz stand, schien er den Himmel zu be
Popperfoto/Getty Images

"Kleines Vögelchen", großes Genie: Garrincha war der beste Rechtsaußen der Fußballgeschichte und führte Brasilien zu seinen ersten beiden WM-Titeln. Privat verlief sein Leben tragisch.

Steinway 14.06.2018, 12:59
1. So ein blödsinnige Liste ...

... ich weiss, dass sich mein Kommentar nur bedingt auf den obigen Beitrag bezieht, denn ich habe ihn nicht gelesen. Grund die Liste der 50 besten WM Spieler ist ein Witz. Schliesslich werden dort Spieler aufgelistet die bei Nationen (z.B. Kamerun) spielen die niemals eine grössere Rolle bei einer WM gespielt haben und einer der drei WM-Finals gespielt und in jedem dieser Spiele ein Tor geschossen hat, nämlich Paul Breitner, fehlt. Paul Breitner kann man wirklich bescheinigen, dass er in den WM Mannschaften eine tragende Rolle gespielt hat, deshalb kann man die Liste vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zerega 14.06.2018, 13:38
2. Arte

Sollte Arte mal ihre grandiose Doku "Pelé, Garrincha, dieux du Brésil" wiederholen, unbedingt anschaun, so lässig wie sie da deren Fußball-, Freunschafts- und Lebensgeschichte erzählen. Und, da hat sich der Tonmann gespielt, die Tore schmatzen satt ins Netz und der Sprecher klingt wie aus einem Rundfunkempfangsgerätmöbelstück Löwe Opta 1958 mit doppeltem magischen Auge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MitutaKopfweh 14.06.2018, 13:58
3.

Zitat von Steinway
... ich weiss, dass sich mein Kommentar nur bedingt auf den obigen Beitrag bezieht, denn ich habe ihn nicht gelesen. Grund die Liste der 50 besten WM Spieler ist ein Witz. Schliesslich ......
Paul Breitner hat nur 2 WM Finale gespielt. 1974 hat er einen (geschenkten) Elfmeter verwandelt und 1982 den Ehrentreffer zum 1:3 erzielt. Damit ist er zwar einer von nur 4 Spielern, die in jeweils 2 Endspielen einen Treffer erzielt haben, aber das ist, meiner Meinung nach, etwas zu wenig, um da von "Stempel aufdrücken" oder "prägend" zu sprechen. Wenn dem so wäre, hätten Sie sich wahrscheinlich auch besser erinnert, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschischdig 14.06.2018, 14:01
4. Übertreibug

Zu Beitrag Nr 1
Dieser Kommentar passt ganz gut zu Paul Breitner. Dass er in zwei WM Endspielen jeweils ein Tor erzielte ist schon aller Ehren wert und es gibt nur noch wenig andere Spielern, denen dies auch gelungen ist. Aber das reicht nicht, es müssen unbedingt deren 3 sein. Dass die Würdigung der Leistungen von einzelnen Spielern immer mit der Leistung der gesamten Mannschaft verknüpft werden muß, ist nich unbedingt notwendig. So halte ich z.B. die Nominierung von Roger Milla für gerechtfertigt. Paul Breitner hätte ich aber auch unter den Besten 50 erwartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschischdig 14.06.2018, 14:35
5. Kein Einzelfall

Leider ist Garrincha kein Einzelfall. Das Schicksal genialer Fußballer, Alkoholsucht und vorzeitiges Ableben würde ein eigenes Kapitel in der Geschichte des Fußballs füllen. Socrates und auch George Best wären auf internationaler Ebene zu nennen. In Deutschland bleibt das Leben von Werner Kohlmeyer, WM Held von 1954 und dem Münchner Löwen Rudolf Brunnenmeier in Erinnerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steinway 14.06.2018, 19:15
6. Sorry, war mir sicher!

Tut mir leid, war mir sicher dass Breitner in allen drei Endspielen ein Tor geschossen hätte. Aber dennoch hat er immer eine tragende Rolle bei der deutschen Mannschaft gespielt, da reicht in meinen Augen ein Eiertanz an der Fahnenstange von Roger Millar bei einer zweitklassigen Mannschaft bei weitem nicht aus. Ist auch egal, über die Liste lohnt sich nicht mal nachzudenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren