Forum: Sport
Bundesliga: Bayern gewinnt auch in Mönchengladbach
Getty Images

Sechster Sieg in Folge: Bayern München geht mit einem weiteren Erfolgserlebnis in die Länderspielpause. Nach dem 1:0-Erfolg in Mönchengladbach haben die Bayern in der Bundesliga 13 Punkte Vorsprung.

Seite 1 von 3
markus.w77 19.03.2017, 19:46
1.

jonas Hofmann! Respekt!! Ein gepfiffenes Foul welches keines war, zuzugeben, würde ich mir öfter wünschen

Beitrag melden
sonntag500 19.03.2017, 20:00
2. Glückwunsch Thomas Müller

Ein Tor nach fast 1630 Minuten!
Hoffendlich war das keine Eintagsfliege.

Beitrag melden
ge1234 19.03.2017, 20:34
3. Nun ...

Zitat von gibmichdiekirsche
... Als hocherfahrener Spieler sollte sich Robben solche Mätzchen wie bei einer Auswechslung sparen. So doll hat er nun nicht gespielt, dass man ihn bis zum Ende hätte durchspielen lassen müssen. Schön die faire Geste von Jonas Hofmann. Hochachtung vor dem Jungen, der nebenbei auch noch recht ansehnlich spielte.
... wissen wir ja nicht, warum Robben sauer war. Ob seiner Auswechslung oder aus einem anderen Grund. Wie auch immer, es spricht für Robben, dass er auch mit 32 Jahren immer noch so "brennt", dass ihn irgendetwas in einem Spiel, welches jetzt auch nicht mehr "so entscheidend" ist, so dermaßen auf die Palme bringt.

Beitrag melden
constantin_blanc 19.03.2017, 20:38
4. @gibmichdiekirsche:

Bayern hätte sich nicht über ein Gegentor in der Schlussphase beklagen können. Den geb ich Ihnen. Gladbach hätte sich aber auch nicht beklagen können, wenn Sommer dreimal hinter sich greifen muss. Alles in allem war es ein relativ unterhaltsamer Kick, der von der Weltklasse-Vorarbeit von Thiago gekrönt wurde. Weswegen der Robben so mies gelaunt war, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Ansonsten möchte ich nochmal ein paar Objektivitäts-credits an sie verteilen, dass sie den Troll aus den eigenen Reihen kritisieren. Diese Spezies des Forentrolls gibt's ja aber leider auf beiden Seiten...

Beitrag melden
iunixes 19.03.2017, 20:49
5. Bayern souverän, BMG tapfer

80 Minuten lang war der FCB mal wieder dominant, da hätte sich BMG auch über ein höheres Ergebnis nicht beschweren dürfen und und dann spielen sie die letzten 10 Minuten wie es normalerweise nur die Bayern tun, wenn sie knapp zurück liegen. Zum Ende hin hätte sich der FCB über den Ausgleich nicht beschweren dürfen. Tapfere Gladbacher, richtig unzufrieden darf man nicht sein.

Beitrag melden
williondo 19.03.2017, 21:27
6. Knapp, aber hochverdient

Ein sehr ansehnliches Spiel. Die Bayern waren (fast) über die gesamte Spieldauer Chef im Ring, obwohl es in den letzten 5 Minuten nochmal eng wurde und die Gladbacher durchaus noch den Ausgleich erzielen hätten können. Das Tor des Tages war klasse herausgespielt von Thiago und eiskalt abgeschlossen von Müller. Für ihn freut es mich am meisten! Hoffentlich ist seine Pechsträhne nun endlich vorbei. Über die Reaktion von Robben nach seiner Auswechslung wird jetzt wahrscheinlich wieder viel spekuliert und noch mehr hineininterpretiert. Ich finde da nichts dabei. Ich glaube er hat sich am meisten darüber geärgert, daß er kein Tor genacht hat bzw. daß er seiner Meinung nach kein besonders gutes Spiel abgeliefert hat. Ich fand ihn aber eigentlich ganz gut. Ist doch schön zu sehen daß der "alte Mann" immer noch so "brennt".

Beitrag melden
lala10 19.03.2017, 21:45
7.

Der robbenärger liegt doch auf der Hand lewi war zu eigensinnig Robben stand klar besser und wurde nicht angespielt.

Beitrag melden
gibmichdiekirsche 19.03.2017, 22:23
8.

Zitat von lala10
Der robbenärger liegt doch auf der Hand lewi war zu eigensinnig Robben stand klar besser und wurde nicht angespielt.
Aha. Und das lässt man dann am Einwechselspieler und am Trainer aus, die dafür natürlich die volle Verantwortung trugen?
Erwachsen geht anders...

Beitrag melden
BernieistAnders 19.03.2017, 22:31
9. war mehr drin

Schade Gladbach, aber du musst schon deine Chancen nutzen

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!