Forum: Sport
Bundesliganoten: Die Bayern sind sogar gut, wenn sie verlieren
REUTERS

Spitzenspiel verloren, Platz sechs: Der FC Bayern wirkte beim 0:2 gegen Hoffenheim harmlos wie selten. Die Daten zeichnen ein anderes Bild. Hier sind die Rankings des dritten Spieltags.

Seite 2 von 2
frank_sitter2 11.09.2017, 20:01
10. Völlig sinnloser Beitrag

Punkte, Tore, Meisterschaft - sonst nix!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diewildedreizehn 11.09.2017, 21:02
11. Lustig

Ich muss immer schmunzeln wie der spix jede Woche aufs Neue die Gemüter erregt.
Natürlich ist er nur eine Möglichkeit etwas zu bewerten, zu gewichten und er ist in meinen Augen mehr als entbehrlich. Wenn er dann auch noch iVm den Bayern auftritt, dann kann das meiner Meinung nach nur zu solchen Beträgen führen.
BTW: natürlich kann ein Spieler auf seiner Position der Spieltagsbeste sein, obwohl sein Team verloren hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 11.09.2017, 23:11
12. was ist SPIX

frage ich mich die ganze zeit.

Ballbesitz sagt nichts aus wenn man nicht weiss was man damit machen soll.

Flanken sind nur gut wenn die abnehmer finden. Flanken schlagen kann jeder depp.

Aufs Tor schiessen kann auch jeder. Wieviele erstklassige Torparaden musste der Hoffe Torwart denn machen? Ich hab das spiel life gesehen im TV und kann mich an keine erinnern.

Ich bin FCB fan, aber das war einfach nur schrecklich, seit Carlo ist das spiel immer schlechter geworden. Am anfang waren die spieler nochy an das PEP system gewoehnt, da ging es noch obwohl da auch schon defizite zu sehen waren. Nun ist der Pep bonus weg, und die Asien reise war ein vorgeschmack auf den internationalen status des FCB. Carlo hat kein system, bzw sein system ist nicht modern und wird locker ausgespielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matthias8989 12.09.2017, 00:25
13. Tabelle

Wäre schön wenn die Tabelle etwas Bestand hätte: Bayern hinter Schalke auf Platz 6. Na ja Europapokal Qualifikation ist noch drin. Da würde ich ihnen sogar die Daumen drücken.
Der Faktencheck sieht anders aus als die Welt der Bayern: " Wir waren die bessere Mannschaft..." haben sie in den letzten Jahren nach Niederlagen immer gesagt. So dürfen sie meinetwegen noch ein paar Spieltage die bessere Mannschaft sein... Man wird doch ein bisschen träumen dürfen. Oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JoachimFranz 12.09.2017, 11:56
14.

Der Blick auf die relevanten Spieldaten weist die Bayern als das gefährlichere Team aus. Sie hatten mehr Torschüsse als Hoffenheim und vor allem mehr Torschüsse aus gefährlicheren Zonen. Anders als die TSG verwerteten sie ihre Gelegenheiten aber nicht.

Na sowas, Bayern ballert mehr aufs Tor alls Hoffe, und verliert trotzdem das Spiel. Könnte daran liegen, dass es mehr auf die Chancenverwertung ankommt als auf die Anzahl der Torschüsse. Umso mehr Fußball eine Ballsportart mit extrem wenigen Toren ist, wo dadurch die Chancenverwertung eine viel größere Bedeutung bekommt wie bei anderen Ballsportarten. Solange man das beim Spon nicht begreift, taugt auch ihr Spix nix.

Im Umkehrschluss fehlen beim Verteidiger-Ranking Hoffenheimer im vorderen Bereich. Schließlich hat die Abwehr gegen Bayern insgesamt 23 Torschüsse zugelassen, 16 davon aus dem Strafraum, vier aus der brisantesten Spielfeldzone.

In der Defensive zeigt sich hier ebenfalls die Schwäche des Spix-Systems. Hoffenheim hat also 23 Torschüsse zugelassen. Uihuiuihuihuih. Könnte daran liegen, dass man gegen Bayern und nicht Untertulfingen gespielt hat und die Bayern bei Rückstand vermehrt aufs Tor schießen mussten. Einfach nur statistisch die zugelassenen Torschüsse zählen, ohne wesentliche Berücksichtigung der Qualität des Gegners, spiegelt nicht die wahre Abwehrleistung wieder. Man kann eben bei einem Abwehrspieler nicht einfach die Zweikampfquote, Balleroberung und andere statistische Werte nehmen, ohne zu berücksichtigen, ob man gegen einen drittklassigen Stürmer oder Christiano Ronaldo verteidigt hat.

Alfred Finnbogason erzielte zwar alle Tore beim Augsburger 3:0 gegen Köln, fiel in anderen Bereichen aber stark ab. Und es ist auch nicht so, dass der SPIX Tore unterbewertet.

Eben doch. Finnbogason...

-1 Tor beim 2:2 gegen BMG: Spix-Wert 97, Kicker-Note 2,5
-3 Tore beim 3:0 gegen Köln: Spix-Wert 93, Kicker-Note 1

Der Kicker weiß eben besser, worauf es ankommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallo???? 12.09.2017, 12:12
15. noten

neuer mit 2 gegentoren bei lt kicker 4 schüssen. stellungsfehler beim 0-1, kurze ecke so groß wie ein scheunentor. das 0-2 hätte ein verteidiger problemlos mit dem fuss von der linie gekratzt, bis ein 1,95-torwart da mit den händen runterkommt, ists natürlich zu spät. in der bildzeitung ne 3, im kicker ne 3,5. enough said

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2