Forum: Sport
Bundestrainer Joachim Löw: In seiner eigenen Welt
AP

Der Wirbel um Müller und Co., das WM-Debakel und der Nations-League-Abstieg: Bundestrainer Joachim Löw ist geschwächter denn je, macht aber, trotz aller Kritik, weiter sein Ding.

Seite 1 von 6
oweging 15.03.2019, 18:42
1. Herzlichen Glueckwunsch

Ich gratuliere (nun schon das dritte Mal) zum Weltmeistertitel.
Fuer das Privatleben wuensche ich viel Glueck!

Meinem Jogi Loew ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wi_hartmann@t-online.de 15.03.2019, 19:14
2. Löw

Das ganze Debakel jetzt an Bundestrainer Löw fest zu machen ist
doch mehr ein Ablenkungsmanöver von Höness und Co. Des an-
gestrebten schnellen Erfolgs wegen, werden vermeintliche "Stars"
für viel Geld importiert zur Freude von gierigen Spielervermittlern.
Der eigene Nachwuchs kommt so gar nicht mehr in die Bel Etage
des Fußballes.
Die Auswüchse des Spielerhandels ist in Frankreich, Spanien,
Italien und England bereits sichtbar. Aus dubiosen Geldquellen
geben Despoten aus dem Nahen Osten Milliarden aus, um sich
statt an Kamelrennen an Fußallspielen zu ergötzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 15.03.2019, 19:36
3.

Zitat von wi_hartmann@t-online.de
Das ganze Debakel jetzt an Bundestrainer Löw fest zu machen ist doch mehr ein Ablenkungsmanöver von Höness und Co.
Hoeneß hat sich bei der neuesten Geschichte um Löw noch gar nicht geäußert. Von daher ist er erstaunlich, daß Sie das nun so erwähnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keyjay 15.03.2019, 19:53
4. Unglaublich, ...

... was für ein Gedöns um die drei Bayern-Kicker gemacht wird. Man kann zu Löw stehen wie man will, aber in dieser Sache hat er alles richtig gemacht. Nicht über die Medien, nicht telefonisch, sondern persönlich! Perfekt wäre gewesen, wenn er den Kroos gleich mit in die Wüste geschickt hätte. Aber das kommt vielleicht noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasgscheidsglernt 15.03.2019, 19:55
5. Lasst den Mann in Ruhe arbeiten

Ich bin zuversichtlich, dass das funktioniert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 15.03.2019, 20:14
6. Hoeneß würde zum Rausschmiss zu Kaffee und Kuchen einladen. Sicher!

Der Mann ist eben formvollendet. Das die drei Aussortierten gute Gründe geliefert haben, um aussortiert zu werden, ist nicht mehr von Belang. Jetzt geht es auf einmal um die Form. Welche Form frage ich mich? Ich bin sicher, der gute Hoeneß hätte das stilvoller mit Kaffee und Kuchen gemacht. Eher Bienenstich oder Käsekuchen?

Auch die falsche Auswahl des Kuchens könnte ja missverstanden werden (Spieler könnten Käsekuchen als Beleidigung mißverstehen. Und Bienenstich könnte auch darauf hindeuten, das die Spieler einen Stich haben)
Alles nicht so einfach. Selbst für einen Hoeneß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
World goes crazy 15.03.2019, 20:16
7. Korrekt

Zitat von keyjay
... was für ein Gedöns um die drei Bayern-Kicker gemacht wird. Man kann zu Löw stehen wie man will, aber in dieser Sache hat er alles richtig gemacht. Nicht über die Medien, nicht telefonisch, sondern persönlich! Perfekt wäre gewesen, wenn er den Kroos gleich mit in die Wüste geschickt hätte. Aber das kommt vielleicht noch.
Kroos spielt schon seit langem (auch bei Real) einen, ich zitiere U. Hoeneß, "Scheißdreck" zusammen. Und auch die 3 Bayernspieler sind gerade mehr schlecht als recht, hat man auch vorgestern nochmal gesehen bei Herrn Hummels...der Weltmeisterboni ist aufgebraucht, Löw war den Spielern zu Dank verpflichtet, aber wenn jemand nicht mehr liefert, muss halt ein neuer, ehrgeiziger Sané, Brandt, Süle her, die auch in 5 Jahren vermutlich noch auf hohem Niveau international spielen können. Die Bayern führen sich gerade auf, als hätte Löw ihre Kinder entführt. Dabei hat Löw das super geregelt, nur weil die Jungs zu stolz sind um es selbst einzusehen, dass ihre Zeit vorbei ist...Etwas Dankbarkeit wäre vielleicht angebrachter gewesen, sie hatten in Russland ihre Chance und haben es total verbockt. Stattdessen haben sie es geschafft, das Özil für alles zur Sau gemacht wurde! (Gut der war auch schei*e, aber immer noch besser als Müller, Boateng und Kroos...). Und diesen D*mmschwätzern Hoeneß und Rummenigge....beides vorbestrafte Unsympathen. Lügner und Choleriker, Blender und Hetzer, die kann man getrost ignorieren (auch wenn eine BLÖD das sicher nicht macht...).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RDetzer 15.03.2019, 20:32
8. Ich mag Jogi Löw,

insbesondere der geniale Spagat zwischen Kunst (1x Weltmeister) und Scheitern (die Zeit danach) hat es mir angetan. Wenn ich Bundestrainer bin, will ich auch Weltmeister werden, das wurde er. Wenn die Spieler altern, muß das nicht für den Trainer gelten. Wenn das Pferd lahmt, hocken wir auf dem Gaul und warten, bis er sich selbst erholt. Und ehrlich, was für eine Ländermannschaft haben wir da. Für Katar! Für Oligarchen! Gegen die Umwelt! Gegen Rassismus! Für die totale Spielfeldrand Überwachung und den Videobeweis über 90 Minuten (selbst wenn keiner anwesend ist) und sieben Tage danach! Für den Fußball, den Schrei hört man lange nicht mehr. Schon traurig, wenn die verzogenen Kids in sündteuren Trikots in Depri-Miene bei MacD sitzen, weil die Mannschaft (nicht sie selbst) eine Pleite nach der anderen einfährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erser 15.03.2019, 20:37
9. Löw hat eben doch Anstand und Stil

Ich habe höchsten Respekt vor Hr. Löw. Er hat mit den Drei Möchtegerns persönlich gesprochen und ohne Angst vor dem Möchtegern europäischen Spitzenklub ( gg Liverpool Chancenlos) seine Linie durchgezogen. Er hat sogar noch lange an den altgedienten festgehalten, weil er charakterlich so ist, dass er niemand falllen lässt. Auf das Geschwätz von den 3 und Hoeneß oder wie sie alle heißen gibt er sowieso nix. Gut so! Apropos Talent Hr. Löw: unser Geiger von TSG Hoffenheim der spielt besser wie Kroos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6