Forum: Sport
DFB-Gala gegen Norwegen: Alles wieder gut?
DPA

Ein 6:0 als Therapie: Dank des hohen Siegs gegen Norwegen spricht keiner mehr von den Neonazifans der DFB-Auswahl. Beflügelt von einem beseelten Stuttgarter Publikum zeigte die Löw-Elf, was sie kann.

Seite 3 von 4
jnek 05.09.2017, 15:46
20. Aaaah, ein Sucher

Zitat von Nick_K
einen sehr schwachen Gegner Zuhause mit 6:0 zu schlagen ist keine Kunst. Welcher Hype ensteht noch, wenn wir wieder gegen San Marino antreten? Sorry.. gegen Norwegen zu gewinnen ist keine Kunst...
Sie gehören zur Spezies der "Haare in der Suppe Suchenden", oder?
Anders vermag ich mir ihre Zeilen nicht zu erklären. Es geht nicht ums Ergebnis, es geht um die Art und Weise wie dies zustande kam. Man stelle sich vor, was die Spezies der "Sucher" erst schreiben, wenn man gegen Luxemburg mal 0:0 spielen sollte. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JoachimFranz 05.09.2017, 15:55
21. Neue User - extreme Positionen

Nick_K:
ʺToll einen sehr schwachen Gegner Zuhause mit 6:0 zu schlagen ist keine Kunst. Welcher Hype ensteht noch, wenn wir wieder gegen San Marino antreten? Sorry.. gegen Norwegen zu gewinnen ist keine Kunst.ʺ


Hat auch keiner behauptet, dass es Kunst sei. Aber es ist auch keine Selbstverständlichkeit, 6:0 gegen Norwegen zu gewinnen. Deutschland hat erst einmal zuvor mit sechs Toren Unterschied gegen NOR gewonnen. England hat seit 1937 und Frankreich seit 1922 nicht so hoch gegen NOR gewonnen. Und der höchste Sieg von Italien gegen Norwegen war ein 3:1.

hallo:
würde deutschland in gruppe g gegen italien oder spanien auch mit den händen in den taschen alle spiele gewinnen? würde man sich überhaupt qualifizieren? wir werdens nie erfahren, solche schweren gruppen für den dfb sind undenkbar.


Undenkbar? Sie verbreiten hier Fakenews. Deutschland hätte genauso gut wie Spanien als Gruppengegner Italien oder auch Frankreich haben können. Und Sie leugnen das hier.
Grundlage für die Einteilung der Lostöpfe für die WMQ war die FIFA-Weltrangliste vom Juli 2015.
Deutschland war wie Spanien in Lostopf 1. Und das nicht weil es eine Sonderklausel bei der FIFA gibt, dass D immer in Lostopf 1 zu sein hat, sondern weil die Leistung bei WM und EM dementsprechend war. Und da ITA nur 17. und Frankreich nur 22. der Weltrangliste war, eben weil sie nicht die Leistung wie D erbracht hatten, waren diese Teams nur in Lostopf 2.
Deutschland hätte also aus Lostopf 2 F oder ITA ziehen können. Und genau das leugnen Sie.

Fällt eigentlich nur mir auf, dass ausgerechnet die beiden Foristen, die den deutschen Sieg runterreden, sich gerade erst angemeldet haben? Was für ein Zufall aber auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallo???? 05.09.2017, 16:13
22. dann waren die posts der kritiker ja wohl doch nicht so dumm...

Zitat von JoachimFranz
Fällt eigentlich nur mir auf, dass ausgerechnet die beiden Foristen, die den deutschen Sieg runterreden, sich gerade erst angemeldet haben? Was für ein Zufall aber auch.
wenn hurra-foristen deren eintrittsdaten recherchieren. dieses eingeständnis ist für als bots oder trolle verleumdete foristen immer das größte lob, wenn auch oftmals kleinem geist entwichen.

zumindest gestehen sie, sicher ebenfalls ungewollt, ein, dass die hurraer immer die gleichen sind und es keiner fussballspezifischen auseinandersetzung zb mit der gegnerq bedarf, um nationalbesoffen zu salbaldern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallo???? 05.09.2017, 16:24
23. bei bisher gerade mal 21 einträgen...

Zitat von JoachimFranz
Fällt eigentlich nur mir auf, dass ausgerechnet die beiden Foristen, die den deutschen Sieg runterreden, sich gerade erst angemeldet haben? Was für ein Zufall aber auch.
ist aber die summe der ereignisunabhängigen nationalhonks ebenfalls überschaubar, gelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JoachimFranz 05.09.2017, 16:43
24.

Zitat von hallo????
zumindest gestehen sie, sicher ebenfalls ungewollt, ein, dass die hurraer immer die gleichen sind und es keiner fussballspezifischen auseinandersetzung zb mit der gegnerq bedarf, um nationalbesoffen zu salbaldern
Ein Beitrag von mir, und Sie antworten gleich dreifach. Wow!

Wo fangen wir denn an? Also ich habe überhaupt nichts eingestanden, was Sie mir hier in den Mund legen wollen. Ist schon abenteuerlich, dass Sie hier, gerade angemeldet, beklagen, dass sich alteingessene User sich hier nicht fußballspezifisch mit Themen auseinandersetzen.

Sie reden nun hier von ʺHurraerʺ und ʺnationalbesoffenenʺ. Wen meinen Sie denn damit und welchen Beitrag? Zitieren Sie doch mal die Beiträge, von denen Sie reden. Sie wissen wie das geht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 05.09.2017, 17:55
25. Notorisch

Zitat von JoachimFranz
Fällt eigentlich nur mir auf, dass ausgerechnet die beiden Foristen, die den deutschen Sieg runterreden, sich gerade erst angemeldet haben?
Zumindest der eine Forist ist schon länger unterwegs, nur bisher mit einer anderen Anzahl von Fragezeichen. Der Beitrag ist aber immer derselbe, es geht nur um Deutschland, Deutsche und Deutsches, ob Fußball, Autos, Eier oder Politik. Traurige Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallo???? 05.09.2017, 18:06
26. oho...

ein fan.

auch ihnen dank für die anerkennung.

aber auch ihnen sei die möglichkeit ans herz gelegt, mit fakten statt bashing auf argumente zu reagieren.

wenn meine behauptungen so falsch sind, und sie sich schon mal die mühe machen, trotzdem darauf zu antworten, warum lassen sie mich dann nicht mit unwiderlegbaren fakten wie einen deppen dastehen, statt sich kindisch bashend selbst zu einem zu machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JoachimFranz 05.09.2017, 18:09
27.

Zitat von hallo????
sollten sie über eine gewisse faktenfestigkeit verfügen, oder des googelns mächtig sein, können sie mir ja mal eine schwere dfb-qualigruppe in den letzten 300 jahren nennen. bin gespannt
Was verstehen Sie denn unter einer schweren Quali-Gruppe? Für Malta und Andorra ist jede Quali-Gruppe schwer. Für eines der stärksten europäischen Teams wie D ist eine Quali-Gruppe immer relativ leicht, weil fast alle europäischen Gegner schwächer sind. Es ist eben alles relativ.

Es wäre jedenfalls ein Zufall, wenn man einen gleichstarken Gegner in der Quali-Gruppe hätte, etwa wenn ein gelichstarker Gegner in Losgruppe 2 wäre und man diesen dann auch ziehen würde. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist nicht groß.

ʺwas wollen sie damit sagen? ist man erst nach 50fachem lob dazu berechtigt, kritik zu üben? diffamieren sie auch die neuforisten innerhalb ihrer jubelgemeinde?ʺ

Von welcher Jubelgemeinde reden Sie denn, der ich angehöre? Die DNM hat ein starkes Spiel gemacht und ich habe kein Problem damit, das dann auch zu sagen. Ich habe hier auch schon die DNM oder Jogi Löw kritisiert, wobei ich dann mit richtigen Löw-Anhängern Diskussionen hatten. Ich argumentiere leistungsabhängig. Sie scheinen mir dagegen prinzipiell gegen das DFB-Team zu argumentieren. Liegt es vielleicht daran, dass Sie in einem Teil Deutschlands aufgewachsen sind, wo man mit weißer Hose und dunkellbauem Shirt aufgelaufen ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inge-p.1 05.09.2017, 18:26
28. #JoachimFranz

Jubelseiten, -beiträge sind mir zu wieder. Davon haben wir doch, weiß Gott, genug.
Auch wenn es um so etwas wie Fußball geht.
Selbst, wenn der Spieler Müllerin der ersten Halbzeit "hervorragend" gespielt haben soll - in der Zweiten tat er es nicht, da er - gewohntes Bild bei diesem Spieler - ausgewechselt wurde.
Zu mehr reicht es einfach nicht.
Letztlich führt sich das Formtief seit der WM weiter und man kann sich erlauben, nachzufragen, warum der Bundestrainer diesen Spieler noch immer aufstellt. Es gibt alternativen.
Darüber sollte auch nicht das toller 6:0-Ergebniss hinweg täuschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JoachimFranz 05.09.2017, 20:14
29.

Zitat von hallo????
Meine impertinenz bringt sie offenbar aus der Fassung. Aber ist ossiebashing nicht bissel armselig? Schwere gruppen sind das, was sie auch außerhalb von DFB-Diskussionen sind: gruppen mit einem oder vielleicht sogar zwei ernstzunehmenden gegnern
Sie bewerten Ihre eigenen Beiträge also für impertinent. Das sagt schon mal alles.
Und dass ich Sie aufgrund Ihrer Beiträge als Ostdeutschen erkenne, was hat das mit ʺossiebashingʺ zu tun? Sachlich habe ich Ihnen erklärt, dass eine der stärksten europäischen Mannschaften nicht in mit einer anderen starken europäischen Teams in eine Quali-Gruppe gezogen werden kann. Italien, das bei der WM 2014 schon in der Vorrunde ausgeschieden ist, gehörte nun mal zum Zeitpunkt der Quali-Auslosung nicht zu den allerstärksten europäischen Teams. ITA (Topf 2) ist deshalb in die Quali-Gruppe mit ESP (Topf 1) gelost worden und hätte genauso gut zu D (Topf 1))gelost werden können. Das haben Sie geleugnet und das habe ich richtig gestellt. Sie haben hier Verschwörungstheorien in die Welt gesetzt (DNM bekommen immer leichte Quali-Gegner), das habe argumentativ widerlegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4