Forum: Sport
DFB-Remis gegen Frankreich: Zurück zu alten Tugenden
DPA

Der große Neuanfang sollte es sein für Joachim Löw und sein Team. Daraus wurde vorerst nichts. Stattdessen entdeckt die Mannschaft alte Eigenschaften, die eigentlich ausgestorben schienen.

Seite 2 von 8
coyote38 07.09.2018, 08:15
10. Die französische Perspektive

Es wurde vor dem Spiel ein Zitat aus der Equipe Tricolore bekannt: “Deutschland ist immer noch Deutschland.” Sicherlich war die WM kein Ruhmesblatt ... aber deswegen haben die Deutschen nicht alle über Nacht das Fußballspielen verlernt. Ich sah gestern eine französische Nationalmannschaft, die nicht “das” spielen konnte, was sie bei der WM gespielt haben .. ganz einfach, weil die Deutschen es nicht zugelassen haben. Die Löw-Truppe stand stabil und machte zu keiner Zeit diesen bedenklich wackeligen Eindruck wie in Russland. Dazu hatten die Deutschen in der zweiten Halbzeit die KLAR besseren Chancen und Frankreich - Weltmeister hin oder her - hätte sich nicht beschweren können, wenn sie gestern ein oder zwei Tore “gefangen” hätten. Bela Rethy hatte (ausnahmsweise) einmal Recht, als er nach dem Abpfiff konstatierte, dass der beste Mann bei den Franzosen der Torwart gewesen sei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larryunderwood 07.09.2018, 08:25
11. Thema Stürmer

Natürlich hat auch Löw zur Stürmer Misere beigetragen.. Indem man jahrelang von falscher neun fabulierte und das Tiki taka Ball Geschiebe zum einzig wahren hochstilisiert wurde... Thema Özil... Auch wenn es nichts ändern wird sollte man doch anerkennen das er Fähigkeiten im Passspiel hat die sonst aktuell im deutschen Fußball kaum einer mitbringt... Und bitte nicht querpasstoni als Gegenbeispiel anführen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mesut2012 07.09.2018, 08:26
12.

Bei aller Wertschätzung, aber diese Pässe von Özil kamen in der Regel, wenn Deutschland schon 2:0 oder 3:0 vorne lag, in den letzten Begegnungen gegen Frankreich hat er m. E. auch keine Torvorlage gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 07.09.2018, 08:27
13. Ich denke

Die Auswahl des Fotos zu:,, zurück zu alten Tugenden Hat ein Geschmäckle.
An der Leistung der Mannschaft gibt es nichts auszusetzen. Der neue gegen den alten Weltmeister, sah aus, wie ein Spiel auf Augenhöhe. Wenn die deutsche Elf sich jetzt noch steigert und nicht wieder in alte Muster zerfällt, haben sie bei der EM, die zwar schwieriger zu spielen ist als eine WM, eine gute Chanse weil zu kommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 07.09.2018, 08:32
14.

Zitat von Hadinger
Die Mannschaft war doch nur wenige Tage zusammen. Soll man da eine total neue Spielweise erfinden? Dann wäre man sicher untergegangen. Ein zentrales Element ist die Wiedereinführung des defensiven 6ers. Ich gehe davon aus, dass Rudy oder ähnliche Spielertypen ihre Chance erhalten werden. Dann waren die Abstände zwischen denn Linien und Spielern geringer als der WM, gepaart mit einem geringeren Positionswechsel. Dadurch stabiler, aber weniger überraschend. Löw hat somit einfach 'realistischer' spielen lassen...
Obwohl das Team nur wenige Tage zusammen war, waren viele doch aufeinander eingepielt. Allein sechs Bayern Spieler, die in der Bl einen guten Anfang gemacht haben, konnten das Team führen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 07.09.2018, 08:53
15. Ja

Das war biedere Fussballkost, zu der nur ein Spritzer Idee gefehlt hat und es währe ein klasse Spiel geworden!
Der Spritzer Idee bei dieser Mannschaftsleistung ist Özil --- der hätte den tötdlichen Pass gespielt und das weis jeder der Ahnung von Fussball hat, denn nur für diese Gabe zwischen den Reihen sich zu bewegen und dann im richtigen Moment den Pass zu spielen wird Özil hoch gehandelt International! Schade so wird es eben biedere Fussballkost ala Völler und Bertie bleiben, war ja auch ganz schön die Art Fuball zu spielen zu lassen der beiden Super- Trainer!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsimp 07.09.2018, 08:55
16. frischer wind

ja, ein frischer wind wehte durch die Arena: Brand draußen, Sane draußen (bis 83 Min)..
ich bleib dabei, Jogi ist das Problem !
Dazu noch die persönliche Nationalelfchefberichterstatterin KaMüHo und "uns" Bela´..was will man mehr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tavlaret 07.09.2018, 08:58
17. Franzosen spielen schöner, aber ...

Toll, wie die Franzosen spielen können, wenn sie ins Laufen kommen. Das ist pure Fußballästhetik, da ist fast jeder ballgewandter und fixer als die Deutschen. ABER: Das klappt nicht über 90 Minuten und wenn die deutsche Mannschaft, mit ihren Mitteln (und Glück) nichts zulässt, Laubereitschaft und Einsatz zeigt, kann sie mit gutem Passspiel die Franzosen in ihre Hälfte drängen, dann kann man die auch besiegen - hätte gestern klappen können, aber die Franzosen haben auch einen tollen Torwart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 07.09.2018, 08:58
18.

Zitat von rösti
Das war biedere Fussballkost, zu der nur ein Spritzer Idee gefehlt hat und es währe ein klasse Spiel geworden! Der Spritzer Idee bei dieser Mannschaftsleistung ist Özil --- der hätte den tötdlichen Pass gespielt und das weis jeder der Ahnung von Fussball hat, denn nur für diese Gabe zwischen den Reihen sich zu bewegen und dann im richtigen Moment den Pass zu spielen wird Özil hoch gehandelt International! Schade so wird es eben biedere Fussballkost ala Völler und Bertie bleiben, war ja auch ganz schön die Art Fuball zu spielen zu lassen der beiden Super- Trainer!!
So toll wie sie hier Özil reden, ist er längst nicht mehr. Er hat stark nachgelassen, auch bei seinem jetzigem Verein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralfsroessler 07.09.2018, 09:05
19. Sorry

mag ja sein, daß Özil vor Jahren mal die Qualität hatte (hin und wieder, in ein paar wenigen Spielen). Aber das was Özil in den letzten Jahren gespielt hat, hat der Mannschaft definitiv überhaupt nichts geholfen. Ich stehe da voll hinter den Aussagen von Uli Hoeneß! Keine Ahnung, was da einige Experten in Özil´s fussballerische Qualitäten und deren Wirkungen für die Mannschaft hineininterpretieren. Der Özil den ich die letzten Jahre gesehen habe war auf jeden Fall ein anderer. Körpersprache wie ein Schluck Wasser in der Kurve, hin und wieder ein paar laue Querpässe, nach hinten Totalausfall. Ich vermisse ihn mitnichten. Übrigens sehen das auch viele englische Fans, die die Freude haben ihn wöchentlich auf dem Platz suchen zu müssen, genauso :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8