Forum: Sport
DFB-Rückkehrer Götze und Gündogan: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
DPA

Nach einjähriger Zwangspause sind Ilkay Gündogan und Mario Götze zur Nationalelf zurückgekehrt. Die Hoffnungsträger von einst müssen nun zeigen, ob sie dem DFB-Team helfen - die Zeit bis zur WM wird knapp.

Seite 1 von 2
Mister Stone 14.11.2017, 16:26
1.

Ich bin sehr viel mehr gespannt, was Khedira abliefern wird. Wenn er wieder den "Libero irgendwo" spielt - als "zusätzliche Anspielstation in der Offensive" kann man kaum Fehler machen - und Kroos ihn nach hinten absichern muss, verschenkt die Mannschaft ihre Kreativität im Aufbau. Wenn er aber auf der echten 6 spielt und Kroos den Rücken freihalten soll, wird man sehen, wie er mit den schnellen Franzosen klar kommt. Für mich ist Khedria der Schwächste unserer aktuellen Mittelfeldspieler. Die Serie A ist kein Maßstab für eine internationale Klasse, zumal Khedira bei Juve immer defensiv abgesichert wird und alle Freiheiten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 14.11.2017, 17:11
2. So leid es mir tut,

aber mittlerweile haben einige Spieler in der Zeit den nächsten Schritt getan und die beiden Langzeitverletzten(Rudy, Goretzka, Sane, Draxler) überholt, insofern wäre es ungerecht, wenn sie zu Hause bleiben müssten und Götze und Gündogan mitfahren dürften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 14.11.2017, 17:27
3. Das sehe ich anders

Zitat von gnarze
aber mittlerweile haben einige Spieler in der Zeit den nächsten Schritt getan und die beiden Langzeitverletzten(Rudy, Goretzka, Sane, Draxler) überholt, insofern wäre es ungerecht, wenn sie zu Hause bleiben müssten und Götze und Gündogan mitfahren dürften.
Die werden - falls gesund - alle im WM-Kader stehen. Und Gündogan ist, wenn er länger verletzungsfrei bleibt, ein Weltklassespieler. Da fehlen bei den von Ihnen genannten, die zum Teil auch eine ganz andere Position spielen, noch ein paar Schritte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nummer50 14.11.2017, 18:15
4. Gündogan

Bei Gündogan wäre es im Hinblick auf die WM wünschenswert, dass er gesund bleibt. Ein Spieler seiner Klasse kann immer den Unterschied ausmachen. Götze wäre m.M. leichter zu ersetzen, er strahlt auch absolut keine Torgefahr mehr aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludwig49 14.11.2017, 18:19
5. Wenn Spieler...

...nach Verletzungen oder Krankheiten ihre Top-Form wieder erreichen und in eine Mannschaft passen, dann wird Löw wohl dementsprechend planen. Ein Khedira oder Özil ist dagegen für die Nationalmannschaft inzwischen kein Highlight mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neowave 14.11.2017, 18:36
6. Das einzige, was Opa gnarze leid tut,

Das einzige, was Opa gnarze leid tut, ist der Umstand, das es sich um einen Artikel handelt, der sich mehr oder weniger im wesentlichen mit dem BVB beschäftigt. Und, ganz Opa gnarze, da kommt maa so janz subtil umme Ecke. Und Opa, einem austrainierten, über ausreichend Spielpraxis verfügenden Ilkay Gündogan kann der Bauern-Rudy nicht das Wasser reichen - oder hattesse den für Gütze vorgesehen? (PS: Bin nu wirklich kein Gündogan-Fan, soo maa persönlich gesehen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sltr 14.11.2017, 18:44
7. Also wirklich

Wenn doch der Mario sagt, er sei schon wieder bei 100 %, dann sollte der spon das doch so annehmen und ihn nicht so kritisch betrachten. Menno. Wir sehen halt nur nicht wie gut der Mario ist. ;-)

Als Außenstehender sehe ich aktuell noch keinen Grund, warum Götze kein Wackelkandidat sein sollte. Er zehrt noch von der Vergangenheit und der Hoffnung sie käme wieder.

Bei Gündogan liegt es anders. Er spielt unter einem Toptrainer bei einem Topteams mit Topspielern - und setzt sich durch. Ohne weitere Verletzungen gehört er mitgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halverhahn 14.11.2017, 18:56
8. Da gibt es aber auch noch andere ??

Was ist mit Khedira? Was mit Boateng? Was mit Hector?

Und nebenbei: Löw sollte nicht nur auf junge und eher unerfahrene Spieler setzen!!! Nur mit ner guten Mischung aus „alt und jung“ wird er, wenn überhaupt, ne Chance auf den WM-Titel haben!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solltemanwissen 14.11.2017, 19:31
9.

Zitat von gnarze
aber mittlerweile haben einige Spieler in der Zeit den nächsten Schritt getan und die beiden Langzeitverletzten(Rudy, Goretzka, Sane, Draxler) überholt, insofern wäre es ungerecht, wenn sie zu Hause bleiben müssten und Götze und Gündogan mitfahren dürften.
Also bei aller Liebe, aber Rudy?

Da kann Gündogan auf einem Bein spielen und ist immernoch besser. Sane und Draxler sind eher andere Positionen, es sei denn Draxler schafft es auf die 10.

Im Mittelfeld stehen Spieler wie Kroos, Özil, Khedira, Goretzka, Götze, Can oder Gündogan zur Verfügung. Und das ist nur für Doppel 6 und hinter den Spitzen ggfs. noh Draxler. Da rechne ich nich nicht mal einen der Benders mit ein. Rudy!?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2