Forum: Sport
DFL-Chef Seifert: "Werden niemals ein Punktspiel außerhalb Deutschlands spielen"
AP

Die spanische Liga hat angekündigt, einzelne Duelle zu Vermarktungszwecken im Ausland auszutragen. Künftig auch ein Modell für die Bundesliga? Nicht, wenn es nach DFL-Boss Christian Seifert geht.

Seite 2 von 2
maartenk. 04.09.2018, 15:21
10.

Wurde vor nicht allzu langer Zeit nicht versprochen, dass in der Bundesliga niemals ein Spiel an einem Montag Abend stattfinden wird...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hbb258 04.09.2018, 15:58
11.

Zitat von maartenk.
Wurde vor nicht allzu langer Zeit nicht versprochen, dass in der Bundesliga niemals ein Spiel an einem Montag Abend stattfinden wird...?
Nein, wurde es nicht. Ich weiß nicht wer Ihnen das jemals versprochen haben sollte. Schon vor vielen Jahren hat die DFL in Interviews immer offen und ehrlich gesagt, dass sie Montagsspiele nicht kategorisch ablehnen und das irgendwann eine Rolle in deren Überlegungen spielen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charlie_Harper 05.09.2018, 08:22
12. Doch nicht so schlecht

Zitat von Anna156464641156
Die DFL sollte sich lieber mal Gedanken machen wie der VAR verbessert und transparenter gestaltet werden kann und so weiter.
Zunächst, die DFL ist nicht für den VAR verantwortlich!! Das ist nur der DFB denn der stellt auch die Schiedsrichter. Die DFL muss nur den ganzen Kram medial umsetzen was natürlich nicht so einfach ist. Dann macht Herr Seifert insgesamt doch überhaupt keinen schlechten Job. Er muss sich gegen die europäischen Ligen behaupten die mit der Kohle nur so um sich werfen. In der Spanischen Liga sind nahezu alle Vereine hoch verschuldet genau wie in Italien. Die Premiere League und die Ligue werden von Oligarchen regiert. Dazu werden wie in England utopische Fernsehgelder für die Übertragungsrechte gezahlt. Nahezu alle Topspieler rennen beim entsprechenden Angebot zu diesen Ligen einschließlich der Trainer. Das es im Fußball auch ein 0:0 gibt ist ein Problem des Spiels und seiner Regeln. Ich war schon 1993 eingeladen nach Amerika vom Verband der MLS und habe das 0:0 Problem dort erkannt. Das gefällt in den USA niemanden. Fußball gespielt wird fast in jeder Schule und Anhänger gibt es auch reichlich. Aber wirklich weiter, so habe ich den Eindruck, ist der Fußball in den USA nicht gekommen. Ich fürchte das wird sich auch nicht ändern. Baseball kann auch sooooo langweilig sein, Fußball eben auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maartenk. 05.09.2018, 09:38
13.

Ich meine sehr wohl so etwas gelesen zu haben, bin mir aber nicht mehr sicher, wer dieses Versprechen abgegeben hat. Ziemlich sicher bin ich mir auch, dass noch in den 1990er-Jahren versprochen wurde, es werde niemals an einem Sonntag Nachmittag Bundesliga gespielt, da das den Amateur-Vereinen schaden würde. Aber sehr gerne nehme ich das Versprechen von Herrn Seifert an und werde sie dann gegebenenfalls in ein paar Jahren daran erinnern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 05.09.2018, 15:38
14.

Zitat von windexx
Wenn die Spanier Erfolg mit einem Liga-Spiel in den USA haben, werden die anderen Ligen nachziehen. Es wundert mich, dass die Champions League noch nicht nachgezogen hat. Was die schwachen Zahlen der Bundesliga in den USA angeht: Solange der Meister schon vor Saisonbeginn feststeht, aber in der Champions League nichts zu melden hat, werden die Einschaltquoten fuer die BuLi im Ausland niedrig bleiben. Der FC Bayern ist derzeit der Totengraeber der BuLi Vermarktung im Ausland: Zu stark in Deutschland, zu schwach in Europa.
Naja, immerhin ist der FCB ins Halbfinale gekommen. Langweilig und schlecht für das Image der Bundesliga waren nur die Spiele der anderen deutschen Mannschaften im internationalen Wettbewerb. Vielleicht sollten diese Vereine mal überlegen, was sie tun können, um zur Attraktivität der Bundesliga beizutragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 05.09.2018, 15:39
15.

Zitat von payblack
So eine Aussage empfinde ich eher belustigt, schließlich finden doch schon seit Jahrzehnten Spiele in Bayern statt. Andere Sprache, andere Sitten und Bräuche - mehr Ausland geht fast nicht.
Endlich mal ein sinnvoller Beitrag, vielen Dank dafür. Gruß aus Minga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 05.09.2018, 15:44
16.

Zitat von Zett
Ich bin dafür, Bayern München sollte seine Heimspiele in Kuala Lumpur austragen, da findet vielleicht noch jemand den Kampf um die Meisterschaft mangels Information interessant.
Ich wäre für eine komplett neue Liga, mit den Bayern und Mannschaften, die Fußball spielen können. Mich langweilt nämlich dieses Grottengekicke den anderen BL-Vereine total. Hätten die überhaupt Geld für den Flug nach Kuala Lumpur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maartenk. 05.09.2018, 16:14
17.

Verehrte Frau Sylke Heimlich, war der FC Bayern früher in Spanien ein gefürchteter Gegner so ist er heute nur noch eine Lachnummer. Fußballerisch trennen den FC Bayern Welten von den ersten vier Mannschaften aus Spanien und nach jeder Niederlage ist dann immer der Schiedsrichter der Schuldige. Peinlich auch wie der Vorstandsvorsitzende vor ein paar Jahren laut geheult hat, dass man im Achtelfinale gegen Juventus Turin spielen musste - da sollte sofort der Modus geändert werden, der FC Bayern sollte frühestens im Halbfinale auf einen Top-Gegner treffen dürfen. Aber in Nyon bei der UEFA lachen sie auch schon seit langem über diese Wichtigtuer aus München...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 05.09.2018, 19:48
18.

Zitat von maartenk.
Verehrte Frau Sylke Heimlich, war der FC Bayern früher in Spanien ein gefürchteter Gegner so ist er heute nur noch eine Lachnummer. Fußballerisch trennen den FC Bayern Welten von den ersten vier Mannschaften aus Spanien und nach jeder Niederlage ist dann immer der Schiedsrichter der Schuldige. Peinlich auch wie der Vorstandsvorsitzende vor ein paar Jahren laut geheult hat, dass man im Achtelfinale gegen Juventus Turin spielen musste - da sollte sofort der Modus geändert werden, der FC Bayern sollte frühestens im Halbfinale auf einen Top-Gegner treffen dürfen. Aber in Nyon bei der UEFA lachen sie auch schon seit langem über diese Wichtigtuer aus München...
Wenn Se das so sagen, wird das sicher stimmen. Ich bin leider kein Insider, weder in München noch bei der UEFA. Meine persönliche Meinung zu Ihrem Beitrag: die Lachnummer sind Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2