Forum: Sport
Dopingopfer: Bundestag verlängert Hilfefrist
DPA

Der Bundestag hat dem Drängen von Dopingopfern nachgegeben: Die Frist für das Hilfegesetz ist um ein Jahr verlängert worden. So bleibt Geschädigten mehr zeit, ihre Anträge zu stellen.

hazebuster 19.05.2017, 15:30
1. Opfer?

Wohl eher Doping Täter
Ich würde auch erzählen, ich hätte das zeug nicht nehmen wollen, wenn ich dafür 10k ? kriege

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zinobln 19.05.2017, 19:05
2. hazebuster...

diese/Ihre Wortmeldung zeugt von grenzenloser Dummheit und Ignoranz. Lesen Sie doch wenigstens einmal die Berichte über die Dopingprozesse nach der Wende bzw. auch der Spiegel hat sehr viel über das Thema berichtet. Auch auf YouTube würden Sie reichlich Filmmaterial finden...aber Sie denken lieber im niedrigsten Bereich. Wenn Sie für Geld die Unwahrheit sagen, dann ist das Ihre falsche moralische Haltung... es anderen nachzusagen erfühlt einen juristischen Tatbestand und kann auch für Sie Konsequenzen haben. Da ich selbst vom Staatsdoping (auch hier der Hinweis an Sie...Staatsplan 14.25 Google) betroffen bin und seit 30 Jahren, angefangen vom Nierenversagen bis zum Schlaganfall, einen langen Leidensweg bis dato hatte, fühle ich mich auch persönlich von Ihnen angegriffen. Sie dürfen sich gern in einem weiteren Kommentar entschuldigen...ansonsten werde ich über meinen Anwalt Ihre Identität feststellen lassen und Klage wegen Verleumdung und übler Nachrede einreichen.

Im Gegensatz zu Ihnen unterschreibe ich hier mit meinem Namen.

Uwe Trömer

Beitrag melden Antworten / Zitieren