Forum: Sport
Drei Thesen zum Länderspiel gegen Peru: Die Zukunft hat begonnen
DPA

Joachim Löw wird vorgeworfen, er würde den Umbruch beim DFB nur halbherzig vorantreiben. Der knappe Sieg gegen Peru hat gezeigt: Die Nationalelf ist mittendrin - und der Bundestrainer hat einen Plan.

Seite 1 von 4
IntelliGenz 10.09.2018, 02:29
1. zuerst war ich ja enttäuscht

aber der SPON-Beitrag erklärt es und es leuchtet mir ein. Wenn die EM spruchreif ist, sind die meisten Spieler von heute auf der Höhe ihres Schaffens. So stelle ich mir einen Nationaltrainer vor: Planen für morgen und kleinere Schwächen der bereits Aufgestellten (Reus, Rüdiger, Gündogan) wegstecken. Es war eh nur ein "friendly" gegen Peru. solche Spiele benötigt man zum Justieren einer Mannschaft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heindeburk 10.09.2018, 04:44
2. Wenig Analyse, viel Lobhudelei

Neben einigen guten Überlegungen wirft dieser lobhudelnde Beitrag vor allem die Frage auf, wie unabhängig die Autoren vom DFB sind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 10.09.2018, 05:21
3.

Heutzutage sind Freundschaftsspiele auch inflationär, die sollten mal rausgerechnet werden.
Ansonsten versucht der Autor Sch...e schön zu reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirWolfALot 10.09.2018, 06:54
4. Komische Berichterstattungen

Erst letztens als die N11 gegen Frankreich gespielt hat hieß es, es sei kein Neuanfang zu sehen. Jetzt ist er plötzlich da? Was wird denn erwartet, dass alle Stammspieler ausgetauscht werden nur weil man ausgeschieden ist? So blöd es klingen mag, zum Sport gehört auch verlieren dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 10.09.2018, 07:16
5. Ich hoffe

Das dies neue Team zusammen wächst und Löws ,,Neuerung" auch Veränderungen bringt, von denen gestern noch nicht viel zu sehen war. Immer wieder verfielen die Spieler in alte Muster, Hinten offen, vorn keine Durchschlagskraft und dazwischen immer wieder nach hinten und einfallslos nach dem Motto:,, Ich will nicht, mach du" was zu stupiedem Ballbesitz führte.Allerdings war auch ab und an zu erkennen, das Zweikämpfe nicht um jeden Preis vermieden und das Tempo angezogen wurde. Man sollte aber nicht vergessen, gegen wen gestern gespielt wurde. Letzten Donnerstag hätten sie sich sicher einiges gefangen, obwohl Neuer ein anderes Kaliber als Ter Stegen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mister Stone 10.09.2018, 07:17
6.

...auch Julian Draxler und Antonio Rüdiger haben ihren Zenit noch nicht erreicht.

Das sehe ich aber ganz anders. Draxler hatte seinen "Zenit" nach seinem Wechsel nach Wolfsburg (!) bereits überschritten und nie wieder erreicht. Er wird seit dieser Zeit überbewertet. Beim Confed-Cup 2017 hatte er noch ein paar ordentliche Szenen, aber in der A-Elf gibt er seit Jahren nur das bemühte Talent. Ein äußerst selbtbewusster zweikampfscheuer Ergänzungsspieler, dessen genialer Übersteiger nur noch peinlich wirkt. Er wird in Paris auch weiterhin keine prägenden Einsatzzeiten erhalten. Bei Rüdiger sehe ich ganz anderes Potential. Der wirkt lernbereit, er spielt mannschaftsdienlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fesdu2804 10.09.2018, 07:34
7. Wenn DAS die Zukunft ist...

... dann können wir ach Rudi Völler als Nationaltrainer zurückholen.
Der Auftritt gestern hat gezeigt: der deutsche Fußball ist international nicht mehr konkurrenzfähig. Ein Antonio Rüdiger, der sich mehr durch Vorlagen für den Gegner denn durch effektive Abwehrarbeit auszeichnet. Ein Timo Werner, der den Mario-Gomez-Gedächtnispreis in Gold für Chancenverwertung erhalten dürfte. Ein ter Stegen, der unter "Kurzer Ecke" versteht, dass man erst kurz nachdenken muss, bevor man sie dicht macht, und, und, und....
Es kann einem Angst un Bange werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-volver- 10.09.2018, 07:51
8. ...

Was die deutschen vor dem tor abliefern ist schon eklatant. Hut ab vor peru. Trotzdem muss in der ersten halbzeit der sack zugemacht werden. Entweder vergibt man kläglich, oder der letzte pass wird zu schlampig gespielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 10.09.2018, 08:02
9. Gähn...

...ein ätzendes Gekicke an dessen Ende glücklicherweise ein Sieg stand.....wer das in alle Höhen lobt hatte wohl Tomaten auf den Augen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4