Forum: Sport
Ex-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt: "Guardiola hat mir die Schuld an Niederlagen in die
imago

Nach 38 Jahren als Teamarzt war Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt 2015 beim FC Bayern zurückgetreten. Zwei Jahre später nennt der Sportmediziner Pep Guardiola als Grund für sein Aus - und stellt eine Rückkehr in Aussicht.

Seite 1 von 2
Bueckstueck 12.08.2017, 11:58
1. Bissel verkürzt dargestellt

Ich erinnere mich, dass es eben auch darum ging, dass MüWo Spieler fit gemeldet haben soll, die sich dann gleich wieder an gleicher Stelle verletzt hatten. Soll ich glauben, dass dieser Mann sich dazu drängen lässt jemanden gesund zu schreiben oder das er vielleicht nicht doch manchmal etwas vorschnell die Behandlung abgeschlossen hat? Der Trainer muss sich da ja auf den Arzt verlassen, vonwegen Kompetenz und so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IvicaMarkovic 12.08.2017, 12:01
2.

Wie alt ist M-W mittlerweile? Ich an seiner Stelle würde meine Rente genießen und mich gern haben lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 12.08.2017, 12:19
3. Müller- Wohlfart wurde von allen Spielern geschätzt

Etliche Spiler des FCB haben sich damals dennoch weiterhin von Ihm behandeln lassen. Es war auch ein offenes Geheimnis, warum er damals die Brocken geschmissen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wuehli 12.08.2017, 12:25
4. Pep.

Von diesem Trainer hab ich persönlich nix gehalten. Einige sehr gute und verdiente Spieler sind meiner Meinung nach unter ihm aussortiert worden...erfolgreicher waren die Bayern vorher. Auch aktuell mit Ancelotti ...Ich glaube nicht dass das passt, aber das entscheiden andere. Ist nur meine persönliche Meinung. Aber zum Punkt: Ich hab das Gefühl, dass Dr. M.W. durchaus recht haben könnte. Pep hat nichts Grosses nach J.Heynckes gerissen, er war aus meiner Sicht nicht besser, also müssen andere schuld sein. Möglicherweise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sojetztja 12.08.2017, 12:45
5.

"Der Katalane hatte seinerzeit dem renommierten Sportmediziner vorgeworfen, er würde verletzte Spieler nicht schnell genug wieder fit bekommen."

Naja, dazu muss man wohl wissen, dass Guardiola aus einem Umfeld kommt, in dem die Spritze noch lockerer sitzt als hierzulande. Ärzte haben nach diesem Verständnis die Aufgabe, das Menschenmaterial "fit zu spritzen" und auch sonst medikamentös "nachzuhelfen" (Guardiola ist ja nicht umsonst als Spieler des Dopings überführt worden)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schorsch_69 12.08.2017, 13:25
6. Och Joh!

Es ist sicherlich so, das Guardiola und Müller-Wohlfahrt nicht zusammen passten. Was auch immer wirklich der auslösende Grund war, das Müller-Wohlfahrt nicht mehr "Arzt" der "Bayern" ist, ist dabei real irrelevant.

Ich kann nur hoffen, das dieser Arzt mit seiner Jahrzehnte zurück liegenden Ausbildung und keineswegs zu schmälernden Berufserfahrung, nicht erneut als ärztlicher Hauptakteur in "Aktion" tritt.

Soll auch "Bayern" einer weitgehend aktuell ausgebildeten Spitzenkraft den Hauptjob der ärztlichen Betreuung geben. Die umfangreiche Berufserfahrung, prädestiniert Müller-Wohlfahrt durchaus als begleitenden Berater und das ist wahrhaft ein sehr respektabler Job im Alter von 75!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus.pfeiffer@gmx.com 12.08.2017, 13:42
7. Und wo ist die Meldung?

Das alles war so schon 2015 bekannt, auch wenn M-W es damals vorgezogen hatte, sich nicht zu äußern.

...Als ob in den Zeiten von Trump, Maduro und Kim Jong Un die "Saure Gurkenzeit" so nachrichtenarm ist wie früher und man sowas bringen muss; Ja selbst im Sport gibt es genug intreressante Meldungen: Leichtathletik-WM, DfB-Pokal, Dembele,... wozu also diese "neugigkeitenfreie" Meldung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 12.08.2017, 14:28
8. Genau ...

Zitat von Bueckstueck
Ich erinnere mich, dass es eben auch darum ging, dass MüWo Spieler fit gemeldet haben soll, die sich dann gleich wieder an gleicher Stelle verletzt hatten. Soll ich glauben, dass dieser Mann sich dazu drängen lässt jemanden gesund zu schreiben oder das er vielleicht nicht doch manchmal etwas vorschnell die Behandlung abgeschlossen hat? Der Trainer muss sich da ja auf den Arzt verlassen, vonwegen Kompetenz und so...
... so isses, aber komischerweise wissen in diesem Forum all die es immer am besten, die am weitesten entfernt von Verein und Stadt sitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levator 12.08.2017, 14:49
9. Mw

ist einer der renommiertesten Sportärzte auf diesem Planeten. Indizien, dass zuhauf Sportler aller Länder und aller Sportarten gleichermaßen seine Wirkungsstätte hierzulande aufgesucht haben, gibt es in Hülle und Fülle. Möglicherweise wollte Guardiola keine weitere Lichtgestalt um sich haben und hat sich deswegen dispektierlich über den Vereinsarzt geäußert, wer weiß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2