Forum: Sport
Formel 1 in Monaco: Räikkönen holt erste Poleposition seit 2008
AP

Gewinnt Räikkönen sein erstes Saisonrennen? Die Chancen stehen gut. Im Qualifying von Monaco setzte sich der Ferrari-Pilot knapp vor seinem Teamkollegen Vettel durch. Hamilton erlebte einen Rückschlag.

Seite 1 von 2
totalmayhem 27.05.2017, 16:00
1.

"Gewinnt Räikkönen sein erstes Saisonrennen?"

Schoen waer's ... aber Ferrari wird das schon intern regeln, sprich "team-ordern". Das mag man "unanstaendig" finden, aber Stallregie ist voellig legal (ein Verbot liess sich eh nie durchsetzen). Wuerden Vettel am Ende der Saison jene Punkte fehlen die Raikonnen ihm abnahm, stuende man mit leeren Haeenden gelackmeiert da, einmal mehr das Gespoett der Leute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sponti@abwesend.de 27.05.2017, 16:25
2. Teamorder wird

Nicht nötig sein,vermutlich vermasselt das Ferrariteam bei Kimi ohnehin die Taktik fürs Rennen,wäre ja nicht das erstmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 27.05.2017, 16:48
3. Ohne Rosberg

Ohne Rosberg bekommt der Sunny Boy Hamilton kein Setup hin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antares56 27.05.2017, 17:04
4. Keine Frage

Wahrscheinlich darf Kimi das Rennen gar nicht gewinnen, spätestens kurz vor dem Ziel muss er Vettel wohl vorbei lassen! Und das nennt sich dann Sport!
Wobei es bei Mercedes ähnlich wäre - da darf Bottas nicht unbedingt gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hagbard 27.05.2017, 18:11
5.

Zitat von steingärtner
Ohne Rosberg bekommt der Sunny Boy Hamilton kein Setup hin.
Stimmt.
Rosberg war der intelligentere der beiden Fahrer. Er konnte ein Setup erarbeiten und aktiv an der Entwicklung des Autos teilhaben.
Hamilton ist ein Instinktfahrer. Der ist gut, wenn man ihm ein Auto nach seinen Vorlieben hinstellt, dann ist er richtig schnell. Aber nicht, wenn er es sich erarbeiten muss.

Hamilton hat in den vergangenen Jahren sehr von Rosbergs Arbeit profitiert. Das geht jetzt halt nicht mehr, weil sein Teamkollege noch zu wenig Erfahrung mit dem Auto hat und eventuell auch nicht an Rosbergs Kompetenzen heranreicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalmayhem 27.05.2017, 19:36
6.

Zitat von antares56
Wahrscheinlich darf Kimi das Rennen gar nicht gewinnen, spätestens kurz vor dem Ziel muss er Vettel wohl vorbei lassen! Und das nennt sich dann Sport! Wobei es bei Mercedes ähnlich wäre - da darf Bottas nicht unbedingt gewinnen.
Stallregie gehoert halt in der Formel 1 dazu und ist im Regelwerk erlaubt (wurde auch dann praktiziert, als es verboten war ;). Ebenso wie man von der Nr. 2 im Team erwartet, dass er potentiellen Konkurrenten "Steine in den Weg legt", wo immer nur moeglich (siehe Bottas vs Vettel in Barcelona). Auch das sieht sportlich betrachtet nicht unbedingt schoen aus, ist aber nun mal so. Und was Mercedes und Stallregie betrifft, dort wird man ebenso davon Gebrauch machen, wenn es die Situaton erfordert (auch wenn der gute Toto, bei jeder sich bietenden Gelegenheit, das Gegenteil behauptet ;).

Ferrari kann es sich bei der aktuellen Konstellation garnicht leisten, die beiden nun froehlich "um die Wette" fahren zu lassen, bloss weil Hamilton diesmal in Q2 einen Bock geschossen hat. Zu gross ist Kimis Rueckstand im Klassement, seine einzige Hoffnung auf einen Sieg bestuende bei einem Ausfall von Vettel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 27.05.2017, 19:49
7.

Zitat von Hagbard
Hamilton hat in den vergangenen Jahren sehr von Rosbergs Arbeit profitiert. Das geht jetzt halt nicht mehr, weil sein Teamkollege noch zu wenig Erfahrung mit dem Auto hat und eventuell auch nicht an Rosbergs Kompetenzen heranreicht.
So ein Unsinn. Schaut denn hier keiner auf die Fakten? Oder stören die bei den Verschwörungstheorien?

Bottas hat doch ein gutes Setup hinbekommen, er war nur 2 Tausendstel langsamer, als Vettel.

Übrigens, Bottas fährt den 2017er Mercedes seit Anfang der Saison 2017. Genau so, wie Hamilton. Ach, und natürlich müssen auch die Pole Positions von Hamilton ignoriert werden, die stören auch bei dieser Verschwörungstheorie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hagbard 27.05.2017, 21:26
8.

Zitat von uzsjgb
So ein Unsinn. Schaut denn hier keiner auf die Fakten? Oder stören die bei den Verschwörungstheorien?
Um Himmels Willen - welche Verschwörungstheorien denn? Schauen Sie sich halt die Fakten an.
Hamilton ist ein genialer Fahrer - aber eben kein Techniker. Rosberg ist ein Techniker - aber kein Genie.
Lewis braucht ein perfekt eingestelltes Auto. Wenn er das bekommt, ist er schnell. Rosberg kann das Auto abstimmen. In so fern haben sich die beiden aus Team-Sicht perfekt ergänzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 27.05.2017, 21:36
9.

Zitat von Hagbard
Schauen Sie sich halt die Fakten an.
Die Fakten sind, dass Hamilton in dieser Saison die meisten Pole Positionen herausgefahren hat. Ganz ohne Rosberg. Das ist auch nicht so lange her und wenn man sich nicht daran erinnern kann, kann man es auf jeden Fall nachlesen.

Aber im allgemeinen trifft hier wohl die übliche Forenregel zu: je mehr WM-Titel ein Fahrer hat, desto schlechter ist er.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2