Forum: Sport
Formel 1 in Monaco: Ricciardo triumphiert vor Vettel
AP

Das war ein hartes Stück Arbeit: Mehr als die Hälfte des Monaco-Rennens hatte Daniel Ricciardo mit technischen Problemen zu kämpfen. Trotzdem behauptete er seine Spitzenposition gegen Sebastian Vettel.

hansa_vor 27.05.2018, 17:32
1. Glückwunsch

an den Sunny Boy Ricciardo, gutes und faires Rennen und trotz Problemen den Sieg geholt.

Gab es eigentlich noch eine Strafe für Verstappens Strecke verlassen und dem Gegner sofort wieder vor das Auto zu fahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilke 27.05.2018, 21:54
2.

Das muss man Verstappen lassen, immer etwas versuchen und dann damit durchkommen.

Soviel Glück haben andere nicht, siehe unten:

Williams: Deshalb wurde Sirotkin erneut bestraft
Weil die Räder drei Minuten vor dem Start noch nicht am Williams befestigt waren, musste Sergei Sirotkin während des Rennens zu einer 10-Sekunden-Strafe in die Box abbiegen. Doch es kam noch dicker: Es folgte eine weitere Strafe. Der Grund: Mechaniker hatten beim "Absitzen" der Strafe ein Gebläse vor das Auto gehalten, um die heißen Bauteile zu kühlen, wie Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting in seiner Medienrunde erklärt. Das widerspricht den Formel-1-Regeln, wonach es beim Absolvieren einer Stop-and-Go-Strafe untersagt ist, "am Auto zu arbeiten". Die Sportkommissare interpretierten das Kühlen als unerlaubte Modifizierung und bestraften Sirotkin folgerichtig erneut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheFunk 27.05.2018, 22:20
3. Verstappen hätte

selbstverständlich bestraft werden müssen. causing a collision und dazu hat er auch noch abgekürzt.

Kühlung vor das Autozubehör halten ist meines Erachtens kein Arbeiten am Auto. Das ist dann doch etwas kleinlich von der Rennleitung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausdersichtvon 28.05.2018, 06:47
4. gut gemacht

aber ich glaube nicht an das ganze Theater während des rennen von Red-Bull.
schöne Show auch von Mercedes einen Reifenwechsel für Louis
vorzutäuschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren