Forum: Sport
Freiburg-Trainer Streich: "Ein 14-Jähriger sollte nicht mehr verdienen als sein Vater
Getty Images

Der SC Freiburg ist eine der großen Überraschungen der Saison - mal wieder. Trainer Christian Streich spricht über Schamgrenzen, schwindende Solidarität und die Notwendigkeit, mit eigenen Prinzipien zu brechen.

Seite 1 von 8
peterw 19.05.2017, 17:52
1. Klasse Interview

... der ist einfach toll, der Streich. Hoffe er hat noch lange Erfolg mit Freiburg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janek99 19.05.2017, 18:05
2.

...immer wieder supersympatisch, weitsichtig und selbstbestimmt dieser Mensch. Und auch noch erfolgreich. Und leider eine große Ausnahme in seiner Position. Hoffentlich kann er noch lange Weichen stellen und seine Ideale vermehren. Alles Gute auf Ihrem Weg, Herr Streich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 19.05.2017, 18:16
3. Traurig...

...wenn ein Fußballtrainer in ein paar dürren Wortenzusammenfassen kann, was bei uns falsch läuft - un die ganzen Leute, die wir in Berlin dafür bezahlen, das nicht können.

"Das Bewusstsein, dass Ausgleich und Solidarität dieses Land nach dem Krieg 60, 70 Jahre stark gemacht haben, dass es im Interesse aller ist, wenn der Starke dem Schwachen etwas abgibt, das wird gerade über Bord geworfen. Es geht da gar nicht mehr um die Frage links oder rechts, sondern um die Frage, ob Demokratie und Partizipation weiter möglich sind, oder ob Geld endgültig ein Wert an sich wird. "

Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 19.05.2017, 18:24
4. Wenn der Markt dem 14 jährigen mehr Geld bezahlt ....

Streich's Meinung zum Leistungsprinzip hört sich menschlich an, die Realität ist aber anders. Das ist wie mit der Globalisierung, man muß sie nicht mögen, aber sie ist allgegenwärtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marclarsen 19.05.2017, 18:31
5.

Herr Streich,
mögen Sie noch laaaaange uns mit Ihren Statements überraschen, überzeugen und uns den Kopf gerade rücken.
Gerne mehr Ihrer Sorte, das würde der Geld-Liga echt gut tun.
Ihnen weiterhin von Herzen alles Gute und viel Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melnibone 19.05.2017, 18:32
6. Der Mann sollte sich ...

zur Wahl stellen. Ein öffentliches Amt anstreben.
Ein Kretschmann ist beileibe nicht das soziale Gewissen Baden-Württembergs.
Christian Streich fällt auf; regt auf; kümmert sich; iniziert etwas ...
Der Mann ist anders!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r77 19.05.2017, 18:36
7. Herr Streich

Sie bringen es so etwas von auf den Punkt. Am besten gleich weiter mit dem Artikel an die Maltaconnection.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GueMue 19.05.2017, 18:44
8. Der Sc und ein paar andere

Sind das Salz der Bundesligasuppe. Auf bayern kann man wegen der herrschenden Moral nicht verzichten. Auf Leipzig, Hoffenheim, Leverkusen und Wolfsburg schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rocketsquirrel 19.05.2017, 18:44
9. @3 Nur weil...

...die Realität anders ist, heißt es nicht, dass es gut bzw richtig ist.

Super Interview mit einem Menschen, der endlich mal weiter als von der Tapete bis zur Wand denkt und sich nicht im Fussball-Bullshit-Bingon verdingt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8