Forum: Sport
Frodeno-Trainer im Interview: Wie schaffe ich es zum Ironman-Triathlon nach Hawaii?
Getty Images

Bei der WM auf Hawaii kann jeder dabei sein. Theoretisch. Toptrainer Dan Lorang erklärt, wie das klappen kann, warum man Profis nicht mit Amateuren vergleichen sollte - und dass ihn eine Regel ärgert.

der_grillmeister 12.10.2018, 09:38
1. Coching ist nicht generell verboten!

Bitte einfach mal die Regeln der Deutschen Triathlon Union lesen und nicht unbegründet jammern. §7.8 der Sportordnung sagt klar aus, dass die Informationsversorgung vom Streckenrand erlaubt ist. Verboten sind nur Begleitung und das Anreichen von Bekleidung. Die Versorgung mit Getränken und Ernährung ist bei Mittel- und Langdistanzen auf die ausgewiesenen Verpflegungszonen beschränkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mkdrsdn 12.10.2018, 11:26
2. Lieber Herr Grillmeister (Kommentar Nummer 1),

verstehe ich Sie richtig, daß Sie dem Trainer von Jan Frodeno empfehlen, sich die Regeln der Deutschen Triathlon Union nochmal genau anzuschauen? Klasse! Hut ab, man liest ja wirklich viel in den Kommentaren deutscher Online-Medien, aber von Ihrem Selbstbewußtsein hätte ich wirklich gern etwas ab. Ich könnte mir übrigens vorstellen, daß die Regeln der Deutschen Triathlon Union und derer des Ironman Hawaii auch Unterschiede bergen könnten, so daß es kein Widerspruch sein muß, wenn nach DTU Informationsbeschaffung erlaubt und auf Hawaii verboten wäre. Weiß ich aber nicht, ist mir auch egal, ich kann ohnehin gerade vor lachen kaum geradeaus denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benjorito 12.10.2018, 11:44
3.

Zitat von der_grillmeister
Bitte einfach mal die Regeln der Deutschen Triathlon Union lesen und nicht unbegründet jammern. §7.8 der Sportordnung sagt klar aus, dass die Informationsversorgung vom Streckenrand erlaubt ist. Verboten sind nur Begleitung und das Anreichen von Bekleidung. Die Versorgung mit Getränken und Ernährung ist bei Mittel- und Langdistanzen auf die ausgewiesenen Verpflegungszonen beschränkt.
Lieber Herr Grillmeister, das ist ja nett, dass Sie die Regeln der DTU kennen (wahrscheinlich im Gegensatz zu Herrn Lorang), hier finden jedoch die Rules & Regulations für internationale IRONMAN-Wettkämpfe Anwendung: § 2.01 (i): In Kurzform, keinerlei Hilfe, außer die unter § 2.02 genannte, ansonsten Disqualifikation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_grillmeister 12.10.2018, 13:31
4.

Ohne Ihre Identität zu kennen, glaube ich doch, etwas näher an dem Kampfrichtergeschehen dran zu sein. Die Ironman-Regeln setzen die (inter)nationalen Regeln der Triathlon-Verbände nicht einfach außer Kraft, da hat sich in den letzten Jahren nach einigen destruktiven Jahren (Stichwort: Streifenhörnchen in Frankfurt) wieder ein gutes Miteinander auf einer gleichen Linie ergeben Und wie es der Technische Delegierte beim Ironman in Frankfurt zum Thema Coaching treffend zusammenfasste: "So lange beide Füße auf dem Boden sind, ist es in Ordnung". Sebi Kienle fragte seine Leute auch immer wieder "Abstände?" und bekam Antworten, was im Bereich des Erlaubten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_grillmeister 12.10.2018, 13:41
5. P.S. Trainer von jemandem zu sein ...

... oder sogar gleichzeitig noch Ironman-Weltmeister gewesen zu sein sagt nichts über dessen Regelkenntnis aus. Siehe Faris und Patrick in Frankfurt bezüglich Coaching.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roadrunner_32 12.10.2018, 13:56
6. Bitte auch Berichterstattung über unsere IronWOMEN!

Liebes Spiegelteam! Dies ist nun der zweite Artikel innerhalb einer Woche über Kona und den deutschen Ausnahmesportler Jan Frodeno. Es ist schön, dass der Ironman es wieder mal in den Spiegel-Sportbereich geschafft hat, und dass es an diesen Lichtblick-Tagen nicht nur Fußball-Artikel gibt. Was aber schade ist: Laura Philipp hat jetzt am Wochenende den Ironman Barcelona gewonnen, und das in der besten Zeit, die je eine Ironman-Debütantin geschafft hat. Darüber finde ich hier keinen einzigen Satz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren