Forum: Sport
Fußball-EM: Philipp Lahm kritisiert ukrainisches Regime
DPA

Der Kapitän bezieht Stellung: Philipp Lahm hat sich im SPIEGEL-Interview als erster Nationalspieler zu Menschenrechtsverletzungen im EM-Gastgeberland Ukraine geäußert und den Umgang des Regimes mit Julija Timoschenko kritisiert. Er fordert klare Worte von Uefa-Präsident Michel Platini.

Seite 1 von 29
TschiTschi 05.05.2012, 18:42
1. Respekt!

Da hat er mehr Eier in der Hose, als unsere F1-Fahrer in Bahrein! Das hätte ich ihm nicht zugetraut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimba2010 05.05.2012, 18:43
2.

Phillip Lahm scheint eine politsiche Karriere (oder ein Pöstchen beim DFB?) anzustreben. Nicht das erste Mal, dass er in Dinge einmischt, die er nicht versteht. Er sollte beim Fussball bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viperhyper 05.05.2012, 18:44
3.

Zitat von sysop
Der Kapitän bezieht Stellung: Philipp Lahm hat sich im SPIEGEL-Interview als erster Nationalspieler zu Menschenrechtsverletzungen im EM-Gastgeberland Ukraine geäußert und den Umgang des Regimes mit Julija Timoschenko kritisiert. Er fordert klare Worte von Uefa-Präsident Michel Platini.
Phillip es hat nur ein Verbrecher den anderen Verurteilt...das ist kein Weltuntergang! Und wer in ein mafiösen Fussballorga spielt sollte einfach mal rethorisch ein gang zurückschalten und sich über das Geld und die Bälle freuen die einem Zukommen gelassen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.s.schneider 05.05.2012, 18:45
4.

Zitat von sysop
Der Kapitän bezieht Stellung: Philipp Lahm hat sich im SPIEGEL-Interview als erster Nationalspieler zu Menschenrechtsverletzungen im EM-Gastgeberland Ukraine geäußert und den Umgang des Regimes mit Julija Timoschenko kritisiert. Er fordert klare Worte von Uefa-Präsident Michel Platini.
Groß. Ist mir ja sonst recht gleich, Fußball, aber endlich spuckt mal einer den Knebel aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 05.05.2012, 18:45
5. .........

er soll Fussball spielen, denn über Fr. T. ist er bestimmt nicht informiert. Erstaunlicherweise sind die Bürger der Urkaine nicht so aufgeregt über das Thema wie der Rest der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepito_sbazzeguti 05.05.2012, 18:45
6. Fußball spielen

Spiel' mal lieber weiter Fußball, Philipp. Da muss jetzt nicht jeder seinen Senf dazu geben - es reicht das Gequatsche von Friedrich, Westerwelle und einem Haufen von Hinterbänklern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wasnun 05.05.2012, 18:50
7.

der wußte vermutlich vor einem halben Jahr noch nicht, wo die Ukraine liegt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derpolokolop 05.05.2012, 18:51
8. Ach Philipp,...

wie toll dass Du jetzt auch den Mund aufmachst. Sowie der Uli auch hättest Du gar nichts gesagt wegen den tausend anderen solchen Opfern die in Ukrainische Gefängnisse sitzen wenn die Tymoschenko kein berümte Persönlickeit wäre.

Halt lieber die Klappe und spiel einfach nur fußball. Lass diese ganze Zirkus den Politikerclowns!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 05.05.2012, 18:52
9. So muss es sein

Zitat von sysop
Der Kapitän bezieht Stellung: Philipp Lahm hat sich im SPIEGEL-Interview als erster Nationalspieler zu Menschenrechtsverletzungen im EM-Gastgeberland Ukraine geäußert und den Umgang des Regimes mit Julija Timoschenko kritisiert. Er fordert klare Worte von Uefa-Präsident Michel Platini.
So muss es sein. Die EM als Bühne für Kritik an den Ausrichtern und nicht als Bühne für die Selbtbeweihräucherung der Machthaber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 29