Forum: Sport
Großer Preis von Singapur: Hamilton siegt nach Vettels Startunfall
Getty Images

Lewis Hamilton hat das Rennen in Singapur gewonnen und wichtige WM-Punkte gesammelt. Nach einem Start-Crash schieden Sebastian Vettel und Ferrari-Kollege Kimi Räikkönen früh aus.

Seite 1 von 2
ctor 17.09.2017, 16:41
1.

Stand S. Vettel nicht noch unter Beobachtung? Nachdem er eben auf Channel4 seine Schuld zugab müßte es doch .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 17.09.2017, 16:48
2. Aussetzer Vettel

So wie ich das sehe hat Vettel eine dicke Aktie mit daran. Warum zieht der auch voll links rüber und sucht mit aller Gewalt Kontakt ausgerechnet noch mit Verstappen ?
Der konnte gar nicht weg weil Raikkönen neben ihn war.

Die WM dürfte fast gelaufen sein, selbst wenn man kalkuliert dass Vettel einen Motor eingespart hat ( sofern der nicht auch was abbekommen hat )
Hamilton dürfte sich scheckig gelacht haben über diese Dummheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 17.09.2017, 17:00
3.

Gestern dachte ich noch "Oh, oh, dr Verstappen auf 2, wenn das mal gut geht". Aber das es Kimi sein würde ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.resuehr 17.09.2017, 17:17
4. Wunderkind oder Bruchpilot?

Das ist hier die Frage. 50% Ausfälle zufällig? Man darf fragen, ob z. B. einer vor einer Kurve keine Spur wechseln darf, oder ob einer vielleicht zurüchsteckt, weil er weiß, Verstappen tut das nie. Offene Fragen. Die "Experten" halten den Unfall für F1 normal, vielleicht ists aber auch eine Charakterfrage, da das Motto:Im Zweifel druff! Auch da ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jack14 17.09.2017, 17:24
5. Voting bei Sky

Hauptschuld: Verstappen, dann Kimi und dann Vettel. Naja, habe vielleicht ein anderes Rennen gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smsderfflinger 17.09.2017, 17:52
6.

Zitat von dirk.resuehr
Das ist hier die Frage. 50% Ausfälle zufällig? Man darf fragen, ob z. B. einer vor einer Kurve keine Spur wechseln darf, oder ob einer vielleicht zurüchsteckt, weil er weiß, Verstappen tut das nie. Offene Fragen. Die "Experten" halten den Unfall für F1 normal, vielleicht ists aber auch eine Charakterfrage, da das Motto:Im Zweifel druff! Auch da ist.
Dann sollten Sie sich diese Frage auch mal stellen. Verstappen ist nach Ansicht aller Experten, ide sich zu dem Unfall geäussert haben nicht nur nicht schuldig, erhat sogar durch Gaswegnehmen ( da ist das Zurückstecken, was er ja nach Ihrer Ansicht nie tut) versucht einen Unfall zu vermeiden.
Ausgelöst hat diesen Crash allein Vettel, der durch Spurwechsel seine Chancen auf die Führung wahren wollte, dabei aber übersah, dass Verstappen nicht ausweichen konnte, da links neben ihm der Ferrari von Raikonen den einzig verfügbaren Platz einnahm.
Ihre etwas seltsame Sicht der Dinge sei Ihnen unbenommen, aber Sie schreiben scheinbar nach dem Motto : Verstappen? Immer druff !
D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smsderfflinger 17.09.2017, 17:54
7.

Zitat von jack14
Hauptschuld: Verstappen, dann Kimi und dann Vettel. Naja, habe vielleicht ein anderes Rennen gesehen.
Haben Sie sicher nicht, es handelt sich lediglich um eine Abstimmung bei Sky Deutschland....
D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 17.09.2017, 18:06
8. #5

Ich würde es umgekehrt sehen. Vettel zieht ohne Not nach links, Verstappen kann wegen Kimi nicht ausweichen, peng

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schnixus 17.09.2017, 18:14
9. Dankbarkeit

Nachdem Crashstappen nun seinen Vorvertrag mit Mercedes für 2019 unterschrieben hat, war er natürlich in der Bringschuld und hat diese sofort erbracht: Mission erfüllt würde ich mal mit fadem Beigeschmack sagen... Dieser Crashkiddo ist wirklich unglaublich talentiert darin, anderen die Rennen/Meisterschaften zu ruinieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2