Forum: Sport
HSV-Star: Berater schürt Gerüchte über Calhanoglu-Wechsel
DPA

Verlässt Hakan Calhanoglu den Hamburger SV nach dieser Saison? Sein Berater bringt einen Wechsel zu Bayer Leverkusen ins Spiel. Die Verantwortlichen des HSV wollen den 20-Jährigen dagegen unbedingt halten - auch in der zweiten Liga.

Seite 1 von 3
exeblue 13.05.2014, 09:18
1. Bis 2018?

Das wäre dann aber eine sehr lange Zeit um einen auf Lewandowski zu machen.
Zumal die Aussage steht, der Spieler wäre auch in der zweiten Liga zu bezahlen.
Dortmund hatte das Gehalt von Lewandowski zur Schmerzstillung gleich mal verdreifacht.
Ich denke da wird sich Hamburg schwer tun.
Auch wenn ich Hamburg noch lange nicht in der zweiten Liga sehe, dieser Spieler würde den Weg nicht mitgehen.
Und da er wohl momentan ein höheres Zweit-Liga Gehalt bezieht wird es generell schwierig ihn ohne massive Erhöhung der Bezüge zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jierdan 13.05.2014, 09:20
2. optional

Ausland ausgeschlossen? Mit einem Überteuerten Wechsel zu Man City oder so könnte sich der HSV ja durchaus sanieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nervmann 13.05.2014, 09:25
3. Natürlich wird er gehen

Es ist doch logisch, dass ein Spieler, der Potential und Pläne hat, in einem erfolgreichen Verein spielen will und nicht in einem, der kurz vor dem Abstieg steht. Zweite Liga erst recht nicht. Man muss doch nur an Jerome Boateng, van der Vaart in seinen besten Zeiten, Ivica Olic, Sidney Sam, van Buyten, Boularouz und wie sie alle heißen, denken. Die haben die Perspektivlosigkeit dieses Vereins gesehen und das Weite gesucht; einem Verein, der immer nur nach hinten schaut, wie diese Stadt. Aber die Zukunft liegt vorn. Beim HSV rächt es sich nun, zu wenig in den Aufbau eigenen Nachwuchses investiert zu haben (gilt auch für HSV Handball). Auch Adler wird gehen, denke ich; Lasogga bleibt eh nicht. Man kommt nicht auf die Beine, wenn man die 2. oder 3. Garde anderer Vereine einstellt. Ebenso, welcher erstklassige Spieler will schon zu einem Verein, der keine Perspektive hat. Außerdem braucht der HSV dringend Kohle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr. Swiss 13.05.2014, 09:29
4. Pacta sunt servanda...

...scheint in der BuLi nicht zu gelten. Erst im Februar verlängert und jetzt schon über Ausstieg reden? Da hat aber jemand die Chancen des HSV auf Ligaerhalt komplett falsch eingeschätzt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mail-sms 13.05.2014, 09:32
5. Leverkusen ist ja sehr an Hamburger Spielern interessiert

Wie viele haben Sie schon aus Hamburg geholt? Da war sogar richtig Zoff um Uwe Seelers Enkel oder so. Komische Leute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buerger2013 13.05.2014, 09:33
6. Mal

Zitat von sysop
Verlässt Hakan Calhanoglu den Hamburger SV nach dieser Saison? Sein Berater bringt einen Wechsel zu Bayer Leverkusen ins Spiel. Die Verantwortlichen des HSV wollen den 20-Jährigen dagegen unbedingt halten - auch in der zweiten Liga.
ne Frage: er hat Vertrag bis 2018.
Der kann doch wohl nur gehen, wenn der HSV zustimmt?
Allerdings ist dieses Söldnerverhalten etwas was mich am Meisten in der Bundesliga stört.
Ich wünsche mir einfach mehr Spieler beim HSV, die aus Überzeugung und mit Herz da sind.
Lange Zeit konnte man bei diesem Spieler diesen Eindruck haben.
Aber das liebe Geld hat natürlich eine starke Überzeugungskraft für " neue Herausforderungen ".
Na ja, und der Berater will wohl auch endlich ne 10-Zimmer Villa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 13.05.2014, 09:36
7. optional

Lasst ihn gehen!! Kassiert ordentlic an und verklagt ihn auf Vertragsbruch wenn er ohne ERlabniss geht. Das Geld können wir gut gebrauchen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 13.05.2014, 09:57
8.

Zitat von sysop
Verlässt Hakan Calhanoglu den Hamburger SV nach dieser Saison? Sein Berater bringt einen Wechsel zu Bayer Leverkusen ins Spiel. Die Verantwortlichen des HSV wollen den 20-Jährigen dagegen unbedingt halten - auch in der zweiten Liga.
Meine Frage was ein so talentierter Spieler wie Calhanoglu in einem solch schädlichem Umfeld möchte, war durchaus ernst gemeint. Genauso die wohl berechtigte Frage, ob ihm im Zuge des Wechsels zu Leverkusen auch gleich ein Beraterwechsel nahe gelegt werden sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ixfüru 13.05.2014, 10:06
9. Haben der

Spieler im Februar die Lage des HSV nicht gekannt? Beim "Berater" würde mich das nicht wundern, beim Spieler schon - der ist doch Angestellter des Vereins.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3