Forum: Sport
Italien verpasst die WM: Großes Leid, große Chance
AFP

Zu alt, zu harmlos, zu schlecht: Das Playoff-Aus gegen Schweden hat die Probleme des italienischen Fußballs verdeutlicht. Zieht die Nation die richtigen Schlüsse?

Seite 1 von 3
userama09 14.11.2017, 13:02
1. Italiener mogelten sich keineswegs mit 1:0 ins Endspiel

Na ja, bei der WM 1982 mogelten sich die Italiener in der Gruppenphase sogar mit drei Unentschieden ins Endspiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tavlaret 14.11.2017, 13:12
2. Das ist doch das Schöne am Fußball :-)

Irgendeiner versagt immer, sonst wären es immer die Gleichen (darauf arbeiten die Großkopferten ja hin). Grundsätzlich gibt es immer einen oder sogar mehrere, die nicht das erreichen, was sie gerne hätten. Dann kann man Artikel darüber schreiben, Weltuntergangsstimmung verbreiten etc. etc.. Das nächste Mal sind es wieder andere - aber es gibt immer welche
Der eine wird (Welt-) Meister, dem wird gehuldigt, der andere scheidet nach 3 Lattenschüssen und einem verschossenen Elfer unglücklich im Achtelfinale aus. Der hat dann alles falsch gemacht (schon über Jahre wohl).
Wie schöne für die Medien. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Le Beau Noiseur 14.11.2017, 13:25
3. Die richtigen Schlüsse ziehen?

Welch eine Frage! Natürlich nicht. Das ist nach dem Calciopoli-Skandal von 2006 ja auch nicht geschehen. Den Kurs werden weiterhin die jeweiligen Partikularinteressen bestimmen, wie in jedem Bereich des italienischen Lebens, und zwar getreu der Maxime Tancredis aus "Der Leopard" von Tomasi di Lampedusa: "Wenn wir wollen, daß alles bleibt wie es ist, dann ist nötig, daß alles sich verändert."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alcapone0815 14.11.2017, 13:48
4.

Zitat von userama09
Na ja, bei der WM 1982 mogelten sich die Italiener in der Gruppenphase sogar mit drei Unentschieden ins Endspiel.
1982? Stimmt, dort mogelte sich ja Deutschland durch einen erkauften Sieg in einem historischen Skandalspeil die Qualifikation für die Zwischenrunde....Und wurde im Finale dann von Italien vom Platz gefegt, die zuvor Brasilien und ARgentinien besiegt hatten. Soviel zu Ihrem Sachverstand. Setzen, 6!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moppi1970 14.11.2017, 13:53
5. Durchgemogelt.?

Also bei der WM 82 bestimmt nicht. Hier wurden in einer Zwischen Gruppenphase Argentinien UND Brasilien besiegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 14.11.2017, 14:01
6. Ja, ich vermisse Italien bei der WM

Natürlich sehe ich die Schwächen der Italiener. Wie auch im Artikel beschrieben erinnert mich das auch an unser EM-Debakel 2004. Die Rezepte sind bekannt. Aber es gibt noch einen weiteren Grund: Italien ist in einer wirtschaftlichen Krise und braucht Reformen. Der berühmte römische Satz "Brot und Spiele" zeigt die ganze Malaise, es fehlt an beidem.

Klar gibt es im Fußball immer Spott, Häme und Kritik. Aber danach, wenn man seine Anmerkungen zu italienischen Schwalben und Fouls losgeworden ist, kommt doch die Erkenntnis, das die Italiener zu der Handvoll Mannschaften zählten, die den Kern des Fußballs auf der Ebene der Nationalmannschaften ausmachten. Wäre schön, wenn sie demnächst wieder dabei sind. Falls Italien Probleme bei der Wahl der richtigen Medizin hat, einfach den DFB anrufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjanko 14.11.2017, 14:04
7.

Hallo,

in Italien muss tatsächlich ein Umdenken stattfinden.
Die Verehrung alternder Stars ist nur ein Teil des Problems.
Die müssen wirklich an ihre Strukturen ran und neue Konzepte starten. aber versuch das mal in Italien!
Was aber in dem Artikel NICHT stimmt ist, dass in Deutschland erst 2004 umgedacht wurde. Beim DFB ja, aber in den vereinen hatte der Prozeß schon längst vorher begonnen, sonst wären nicht schon die Talente ab 2006 da gewesen.
Der Verdienst dafür liegt bei dem viel gescholtenen (sehr oft auch zu recht) Mayer-Vorfelder, der das Konzept, das Berti Vogts schon fertig entwickelt hatte, gegen die Widerstände von vielen Landesverbänden im DFB durchgedrückt hat. Ok, typisch MV, er hat es natürlich als sein eigenes Konzept verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauerbernd 14.11.2017, 14:09
8. Du bist der Grösste

Gigi, du bist dennoch der Grösste. Dein Verhalten ist wahre Weltklasse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 14.11.2017, 14:12
9. Scandal ? Champion !

Zitat von Le Beau Noiseur
Die richtigen Schlüsse ziehen? Welch eine Frage! Natürlich nicht. Das ist nach dem Calciopoli-Skandal von 2006 ja auch nicht geschehen.
Ja, und zwar aus dem einfachen Grund, dass man den WM-Titel geholt hatte. Der Jubel darüber war das Ende aller Versuche, mal im eigenen Sumpf aufzuräumen und einen Neuanfang zu starten.

Jetzt wurde eben auf die schmerzhafte Tour klar, dass sich einiges ändern muss. Die werden uns alle noch überraschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3