Forum: Sport
Kritik an RTL-Experten Lehmann: "Ich würde fast sagen: Muss man mal sehen"
imago/ Jan Huebner

Die Löw-Elf gewinnt, RTL-Experte Jens Lehmann nicht. In Belfast fiel er mit Wissenslücken beim DFB-Personal auf und gab den Nörgler. Das war zum Teil peinlich - zum Teil aber auch einfach nur: sein Job.

Seite 6 von 7
sapiens-1 06.10.2017, 19:57
50. Zugegeben...

...Lehmann ist nicht der sympathischste aller Experten, aber will man Dampfgeplauder auf "Hallo Mehmet, hallo Opdi" Niveau verherrlichen? Ich kann zwar RTL mit seinem Hurra Stil überhaupt nicht ab, ab dann lieber jemand wie Lehmann, der wenigstens nicht vergißt, daß das Bessere noch immer der undankbarste Feind des Guten ist, v.a. für den der es feststellt.
Für mich hatte er v.a. in der Beurteilung Kimmichs recht, der mit seinen 22 nur noch Oma Pässe ala Scweinsteiger; schlimmer als der mit 33 spielt. Seine Berater haben wohl schnell gemerkt, daß die gesamte Journalie blind diesen Jungen hochlobt, nur weil er vor 2 Jahren gut startete und jetzt als Lahm-Ersatz "alternativlos" scheint. Seine Leistungen, die seit über einem Jahr kontinuierlich zurückgehen (wohl ein Ancelotti Trauma) werden schlicht ignoriert, man braucht eben einen kommenden Möchtegern-Weltstar. Daß man damit weder Kimmich selbst noch dem Fußball in Deutschland hilft, wird geflissentlich verschwiegen. Schon deshalb ist ein Lehmann, der gerne mal "wider den Stachel löckt" schon o.k. und sollte nicht an purem Wissen sondern seinen Einschätzungen gemessen und beurteilt werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e.pudles 06.10.2017, 20:17
51. Eine prinzipielle Frage:

für was braucht es eigentlich diesen zweiten Mann, egal wie er heisst, bei einer TV Übertragung. Bevor diese sogenannten "Experten" anfingen ihre teilweise unmöglichen Kommentare und vor allem persönlichen Ansichten bei jedem Spiel kund zu tun ging es doch auch. Also lasst sie zu Hause, man kann Geld sparen und es macht sich ja sowie so jeder Zuschauer seine eigene Meinung und braucht dazu keinen Vordenker

Beitrag melden Antworten / Zitieren
experiencedsailor 06.10.2017, 20:31
52. Das ist doch der Jens Lehmann,

der uns mal einen weiteren Sieg gegen Argentinien 2006 geschenkt hat. Oder, irre ich mich? Ich hab´ die Sendung nicht gesehen, aber für mich ein guter Typ. Vielleicht sollten wir alle einmal nachdenken, welchen Müll wir als Unerfahrene stammeln würden, wenn´s Live auf Sendung ginge. Einfach weiter machen lassen, ein Privatsender wird dann schon entscheiden wie´s weitergeht. Im Gegensatz zum Gebürhenfernsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cave68 06.10.2017, 20:48
53. welche Expertise...

bringen solche Ex-Profis wie Lehmann oder Kahn eigentlich mit um sie auf das Fernsehpublikum loszulassen?
Wenn schon ein Co-Kommentator gebraucht wird dann bitte jemand der auch schon eine höherklassige Mannschaft trainiert hat....oder habe ich bei Herr Lehmann etwas verpasst?Hat der vielleicht mal irgendwo jemand trainiert?In Norwegen und Schweden wohl kaum....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2937981 06.10.2017, 21:12
54.

Der Herr Lehmann war schon als Spieler unerträglich, arrogant und selbstverliebt bis zum Gehtnichtmehr.
Hat sich offenbar nicht geändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylkeheimlich 06.10.2017, 21:33
55.

Zitat von ade
einer pro Bayern ist er der beste , gegen Bayern hat er keinen Sachverstand und keine Ahnung ,
Welches Spiel der Bayern hat denn RTL übertragen? Ich habe das scheinbar verpasst, ist mir noch nie passiert! Und übrigens mag ich den Lehmann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 06.10.2017, 21:46
56. Nachtrager

Zitat von spon_2937981
Der Herr Lehmann war schon als Spieler unerträglich, arrogant und selbstverliebt bis zum Gehtnichtmehr. Hat sich offenbar nicht geändert.
Eigentlich kommt er eher ruhig und bedächtig rüber, ziemlich entspannt und nicht auf Selbstdarstellung aus wie andere.

Aber Klinsmann hat ihn damals statt des Bayern-Torwarts zur Nr.1 gemacht, und das wird Lehmann wohl ewig angelastet. Vielleicht hätte er sich weigern sollen, um das "Denkmal Kahn" zu schützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2937981 06.10.2017, 22:01
57.

Zitat von briancornway
Eigentlich kommt er eher ruhig und bedächtig rüber, ziemlich entspannt und nicht auf Selbstdarstellung aus wie andere. Aber Klinsmann hat ihn damals statt des Bayern-Torwarts zur Nr.1 gemacht, und das wird Lehmann wohl ewig angelastet. Vielleicht hätte er sich weigern sollen, um das "Denkmal Kahn" zu schützen.
Siehste mal, gerade das von Dir im ersten Absatz beschriebene Verhalten empfinde ich als aufgesetzt und unecht, und es wirkt auf mich eben so, wie ich es schrieb.

Der zweite Absatz ist eine infame Unterstellung, gegen die ich mich ausdrücklich verwahre!

(Die Art und Weise, wie die beiden Torhüter 'getestet' wurden bzw. wie man die Entscheidung gefunden hat, empfand ich tatsächlich als unglücklich, aber das hat der Trainerstab zu verantworten, nicht Lehmann.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kezman9 07.10.2017, 08:44
58.

Der kleine Bruder RTL Nitro kann es besser. Mit Markus Kavka und Steffen Freund sind wirklich zwei Leute im Sender unterwegs die was von Fussball verstehen UND auch vorbereitet sind. Nitro sollte auch die Spiele der deutschen Elf zeigen, denn da kommen im Anschluss kompetente Analysen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fccopper 07.10.2017, 09:49
59. Das

Gequatsche der so genannten Experten tu ich mir schon lange nicht mehr an, egal wer da gerade palavert.
Unerträglich langweiliges Gerede, dass vielleicht dem einen oder anderen Ahnungslosen weiterhilft, aber ich brauche sowas nicht. Die Spiele selbst laufen bei mir auch schon lange ohne Ton. So habe ich viel Muße, dem Spiel zu folgen, ohne das endlose Gelaber der Kommentatoren. Fußball kann so schön sein, probiert es doch mal aus - mit ein wenig Hintergrundmusik vielleicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 7