Vor sieben Wochen stand Dejan Lovren im Endspiel der Champions League. Jetzt tritt er mit Kroatien im WM-Halbfinale an. Keine schlechte Bilanz für jemanden, der sich auch mit 29 Jahren jedes Mal neu beweisen muss.