Forum: Sport
Länderspiel-Debüt: Nico Schulz spielt gegen Peru von Beginn an
Bongarts/Getty Images

Jetzt ist es offiziell: Joachim Löw hat bestätigt, dass Nico Schulz gegen Peru sein Länderspiel-Debüt geben wird. Auch Brandt und ter Stegen rücken in die Startelf. Mats Hummels muss dagegen pausieren.

compiler 08.09.2018, 18:34
1.

Nichts gegen Nico Schulz, aber warum Phillip Max nicht mal eine Einiadung bekommt, erschliesst sich mir nicht. Wahrscheinlich gibt es da irgendwelche persönlichen Animositäten. Sportliche Gründe können es meines Erachtens nicht sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludwig49 08.09.2018, 19:21
2. Löw hat lange vor der WM...

...die Verjüngung der Mannschaft versäumt, ebenso die taktischen Herausforderungen, die heute einen zügigen und nach vorne gerichteten Fußball ausmachen. Mit Ballgeschiebe im Mittelfeld werden keine Spiele gewonnen, auch nicht mit ständigen Rückgaben. Das größte Problem ist aber die Verwertung von Tor-Chancen. Während den vergangenen vier Spielen wurden insgesamt zwei Tore geschossen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nn280 08.09.2018, 21:09
3. Großartig,

ter Steegen ist immer für ein Gegentor gut, vielleicht gewinnt Peru 2:0. Ich ziehe ein Live-Klassik-Konzert vor, Länderspiele mit Löw sind nicht mehr mein Ding! Und die Fernsehkommentatoren schon garnicht!
Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike1 08.09.2018, 22:26
4. Erneuerung der Mannschaft...?

die sehe ich beim besten Willen nicht. Und ein Umdenken beim DFB schon zweimal nicht. Personelle Konsequenzen wurden nur in der dritten und vierten Reihe getroffen, die grössten Versager sind noch immer am Ruder. Noch immer ist die Gewinnmaxime die Zielvorgabe Nummer Eins wie sich an der Spielplanung des Sonntagsspiels gegen Peru deutlich erkennen lässt. Löw setzt nachwievor auf die "altwewährten" Kräfte. Spiele der NM drohen zum Ladenhüter zu werden. Da zieht man doch lieber einen gemütlichen Abend beim Italiener um die Ecke vor. Noch vor wenigen Jahren wäre das undenkbar gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 09.09.2018, 09:07
5. Erneuerung auf Sparflamme

Löw muß die Mannschaft erneuern, aber auch die vielen verlorenen Fans zurückgewinnen. Er soll und kann nicht die ganze Mannschaft ersetzen. Aber man kann das Gefühl bekommen, das er in erster Linie daran denkt, sich nicht zu blamieren. Zu zögerlich setzt er "Neue" ein. Ein richtiges Zeichen, das Löw die Mannschaft erneuern will, sieht anders aus.

So gewinnt Löw die verlorenen Fans nicht zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pudi 09.09.2018, 11:26
6. Besser so

Zitat von nn280
ter Steegen ist immer für ein Gegentor gut, vielleicht gewinnt Peru 2:0. Ich ziehe ein Live-Klassik-Konzert vor, Länderspiele mit Löw sind nicht mehr mein Ding! Und die Fernsehkommentatoren schon garnicht! Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.
29 Gegentore in 38 Ligaspielen, dabei 19 mal zu 0. Dazu noch 4 Gegentore in 10 Qualispielen mit der N11.
Ja, der ter Steegen ist schon ein richtiger Fliegenfänger.

Das mit den Klassikkonzerten sollten sie wirklich beibehalten, ist besser so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren