Forum: Sport
Leverkusens Niederlage gegen Gladbach: Torschützenhilfe
DPA

Gladbach startet mit einem Sieg gegen Leverkusen in die Saison. Erst drohte eine alte Schwäche die Borussia einzuholen, dann steigerte sich das Team - und darf sich dafür letztlich bei Bayer danken.

Charlie Whiting 25.08.2018, 21:50
1. Endlich...

...treffen sie mal. Aber wie im Artikel zu lesen ist, schaffen sie das am 1. Spieltag öfter. Hoffentlich bleibt das mal so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rheinlandtürke 25.08.2018, 22:04
2. Torschützenhilfe?

Seien Sie mir nicht böse, aber haben Sie das Spiel überhaupt gesehen?
Mag Leverkusen anfangs stärker gewesen zu sein, und auch Torchancen gehabt haben, die Gladbach auch hatte, aber Mitte der erstem Halbzeit war Gladbach deutlich stärker geworden, siehe Zweikampfbilanz.
Sie schreiben ja so, als ob Leverkusen sich selbst geschlagen, und Gladbach nur der Nutznießer war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neutralfanw 26.08.2018, 06:10
3.

Leverkusen und Köln sind Ortsrivalen von Borussia Mönchengladbach? Welcher große Ort soll das sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Todweber 26.08.2018, 10:27
4. Welch ein tolles Fußballspiel

Dank an Leverkusen und die Borussia aus Gladbach.
Dank an Hecking und Herrlich.
Das war "DAS" Eröffnungsspiel der Saison 2018/2019!
Toller schneller Angriffsfussball, tolle Kombinationen, kaum Gewürge im Mittelfeld, sehr faires Spiele, tolle Fans, Fußballherz was willst du mehr.
Und die "Quatschkommentatoren" Loddar und Dittmann einfach abgeschaltet und die Stadionatmosphäre genossen.
Sky sollte schnellstens die Doppelkommentierung beenden, das geht immer schief.
Ein wunderbarer Fußball-Frühabend.
Wenn Bailey nur besser treffen würde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
llamb 26.08.2018, 11:04
5. Wie kann es sein ...

..., dass - mal abgesehen vom schrägen Blickwinkel (s. andere Kommentare) - auch Fakten einfach nicht stimmen? Es waren gut 53.000 Zuschauer im Stadion. Also nicht ausverkauft, wie hier dargestellt. Den Ball auf der Linie abgewehrt hat Beyer - nicht Ginter. Wenn es bei den kleinen Dingen schon nicht stimmt, was ist dann mit den wichtigen? Ein bisschen Sorgfalt wäre nicht schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Todweber 26.08.2018, 11:28
6.

Zitat von rheinlandtürke
Seien Sie mir nicht böse, aber haben Sie das Spiel überhaupt gesehen? Mag Leverkusen anfangs stärker gewesen zu sein, und auch Torchancen gehabt haben, die Gladbach auch hatte, aber Mitte der erstem Halbzeit war Gladbach deutlich stärker geworden, siehe Zweikampfbilanz. Sie schreiben ja so, als ob Leverkusen sich selbst geschlagen, und Gladbach nur der Nutznießer war.
Ist doch wurscht, tolles Fußballspiel um Klassen besser wie das Eröffnungs(krampf)spiel.
Lob an beide Mannschaften, für mich ein Genuss.
Natürlich hatte Bailey Schusspech und Gladbach war nach der Pause die
klar bessere Mannschaft.
(Ein neutraler Zuseher)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbertan523 27.08.2018, 10:08
7. Schade, ...

...dass der Autor nur die "Analyse" von Julian Brandt im Fernsehen, nicht aber das Spiel gesehen hat. Sonst hätte er festgestellt, dass Bayer Leverkusen tatsächlich in den ersten 20 Minuten das Heft in der Hand hatte, dann zunehmend Borussia Mönchengladbach. Fürderhin hätte er festgestellt, dass der Sieg der Borussen nicht (nur) auf Gastgeschenke zurückzuführen war, sondern auf eine überzeugende spielerische Leistung, insbesondere in der 2. HZ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren