Forum: Sport
Mavericks-Star Doncic: Nowitzki 2.0
REUTERS/ USA Today Sports

Dirk Nowitzki fehlt den Dallas Mavericks seit Monaten, die Anführerrolle des 40-Jährigen hat der nicht einmal halb so alte Luka Doncic übernommen - das größte Basketballtalent Europas.

Seite 1 von 2
ItchyDE 06.12.2018, 20:33
1.

"Nowitzki ist der erste und einzige Europäer, der als Star seines Teams die Meisterschaft holte."

Wirklich? Was war dann Tony Parker?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p-rich 06.12.2018, 20:36
2. wow...

von den 14 europäischen Spielern in der Fotostrecke, sind 6 aus EX-YU dabei!
Nicht schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sloe 06.12.2018, 21:48
3.

@ItchyDE

Ich nehme mal an, dass Tim Duncan als Star der Spurs gesehen wurde. Auch wenn Parker mal Finals MVP war. Duncan war ein anderes Kaliber als Parker, während Nowitzki der helle Stern in Dallas war und ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziju 06.12.2018, 21:51
4.

@Itchy

Da war nicht Parker DER Star, sondern Duncan, einer der besten Spieler aller Zeiten. Ginobili und Parker sind ohne Zweifel Hall of Fame Kandidaten, aber dennoch: Duncan hat das Team hinten, wie vorne angeführt und die Spurs zur Meisterschaft geführt.

Übrigens finde ich es vermessen, zu behaupten, Doncic könne die Mavs zur Meisterschaft führen. Natürlich steht diese Aussage im Konjunktiv. Aber dennoch: viele Teams haben sehr starke Talente im Team und haben dennoch nicht mal den Hauch einer Chance auf die Meisterschaft. Es liegt am Management, einen zweiten Star neben Doncic zu etablieren und eine Truppe herum zu formieren.

Leider taugt Sportjournalismus auf Spiegel im allgemeinen nicht viel, und deutscher Sportjournalismus über amerikanische Sportarten im speziellen noch weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewigeJungfrau 06.12.2018, 21:55
5.

@sloe sehe ich auch so. Es geht um den besten Spieler im Team, das war bei den Spurs Tim Duncan

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marijo111 07.12.2018, 23:14
6. Eher Petrovic 2.0

Bei allem Respekt vor Dirks sportlicher Lebensleistung und seiner unglaublichen Wurfhand. Aber Dončićs Stärke ist sein Spielwitz und damit ist er eher mit Dražen zu vergleichen. Wer ein paar seiner ersten Spiele gesehen hat weiß, daß er beide überflügeln kann, wenn er gesund bleibt. Übrigens vermisse ich Arvydas Sabonis in der Bilderreihe. Aufgrund der politischen Verhältnisse damals kam er zwar erst spät in die NBA, für den europäischen Basketball hat er aber viel getan und die Centerposition neu erfunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Androupolis 07.12.2018, 09:11
7.

Zitat von marijo111
Bei allem Respekt vor Dirks sportlicher Lebensleistung und seiner unglaublichen Wurfhand. Aber Dončićs Stärke ist sein Spielwitz und damit ist er eher mit Dražen zu vergleichen. Wer ein paar seiner ersten Spiele gesehen hat weiß, daß er beide überflügeln kann, wenn er gesund bleibt. Übrigens vermisse ich Arvydas Sabonis in der Bilderreihe. Aufgrund der politischen Verhältnisse damals kam er zwar erst spät in die NBA, für den europäischen Basketball hat er aber viel getan und die Centerposition neu erfunden.
Petrovic und Sabonis waren beide gute Spieler aber bei weitem keine Außnahmespieler wie Nowitzki und Doncic vielleicht einer werden könnte. Petrovic und Sabonis waren insgesamt gesehen guter Durchschnitt aber nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loquuntursaxa 07.12.2018, 09:45
8. Mit grösstem Respekt zu allen aber...

wieveile von de 14 Europäern haben die Weltmeisterschaft errungen? Ich glaube das waren nur noch 2 Brüder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marijo111 07.12.2018, 09:52
9. Guter Durchschnitt:-)

Zitat von Androupolis
Petrovic und Sabonis waren beide gute Spieler aber bei weitem keine Außnahmespieler wie Nowitzki und Doncic vielleicht einer werden könnte. Petrovic und Sabonis waren insgesamt gesehen guter Durchschnitt aber nicht mehr.
Vielleicht fragen Sie mal in den Staaten des ehemaligen Ostblocks nach, der den europäischen Basketball mehrere Jahrzehnte geprägt hat nach, ob die beiden "gute durchschnittliche" Spieler waren. Oder Sie fragen Stephen Curry nach Drazen Petrovic. Er kennt sich aus, sein Vater hat schließlich mit ihm gespielt und er hat zugeschaut;-) Spaß beiseite: Nowitzki hat wie gesagt einen unglaublichen Wurf, doch er bleibt ein "one trick pony". Die Würze des Basketballs ist der Spielwitz und die Eleganz - und das geht ihm ab, sorry. Dies nur zum Vergleich zu Doncic.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2