Forum: Sport
Nach Nicht-Nominierung: Wagner tritt aus Nationalmannschaft zurück
DPA

Der Frust sitzt scheinbar tief: Kurz nach seiner Nicht-Berücksichtigung für die anstehende WM hat Sandro Wagner seinen Abschied aus dem DFB-Team bekanntgegeben. Eine Spitze gegen Bundestrainer Löw lieferte er direkt mit.

Seite 1 von 25
Ignorant00 16.05.2018, 23:08
1. Verstehe seinen Frust...

denn Löw hat schon oft merkwürdige Entscheidungen getroffen. Löw ist wohl oft eher seinen Sympathien gefolgt, denn sportlichen Aspekten.

Aber bei dem aktuellen Angebot an tollen offensiv Kräften ist es halt logisch, dass es Härte fälle gibt. Ich kann die Entscheidung für Petersen und gegen Wagner nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tepchen 16.05.2018, 23:14
2. Glückwunsch zu der Entscheidung

endlich mal ein Fußballer mit Rückgrat der der nicht vor Jogi buckelt.
Den Weg zu Bayern habe ich innerlich nur unterstützt in der Hoffnung das Herr Wagner in der Nationalmannschaft etabliert wird, jetzt revidiere ich mich und wünsche ihm eine gute Zeit bei den Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich_hier 16.05.2018, 23:14
3. Richtig entschieden

Diese Reaktion zeigt, dass der Bundestrainer mit seiner Entscheidung richtig lag. Spieler mit einem solchen Ego hat man besser nicht auf der Bank sitzen - so einer vergiftet das Klima, wenn es für ihn persönlich mal nicht nach seiner Nase läuft. Da ist ein Nils Petersen die bessere Wahl, zumal seine Erfolgsquote von der Bank ja ziemlich beeindruckend ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dachhase 16.05.2018, 23:14
4. Verzockt

Rentenvertrag und Ersatzbank der WM Teilnahme vorgezogen. Trotzdem: ich sehe ihn gerne. Er ist auf jeden Fall einer der ehrlichen in diesem verlogenen Geschäft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hualorn 16.05.2018, 23:16
5. Nach dem Gladbachspiel,

antwortete Sandro Wagner dem Reporter auf Sky sehr selbstbewusst auf die Fragen nach seinen WM- Chancen. In dem Moment als ich das Interview sah, dachte ich mir schon: Oje das war's jetzt mit der WM. Sowas mag der Jogi gar nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fralau 16.05.2018, 23:18
6. Stehgeiger statt Kreativstürmer

Nuja - Gomez steht halt vorm Tor und hält den Fuss hin. Hoffentlich ist da dann auch ein Ball.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hirn gefragt? 16.05.2018, 23:19
7. Problemfall Wagner

Er wäre, der sich als besten deutschen Stürmer sieht, sicherlich ein Störfaktor während der WM gewesen, wenn er nicht gespielt hätte. Eine gewisse Homogenität ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Titelverteidigung. Und obwohl ich Wagner mag: Richtige Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 16.05.2018, 23:21
8. Kann ihn verstehen

Dass Wagner enttäuscht ist, kann ich verstehen. Ob man daraus so eine Show machen muss, ist zu hinterfragen. Ob Jogi Löw richtig entschieden hat, Mario Chancentod Gomez zu nominieren und Wagner zu Hause zu lassen, wird sich zeigen. Es gibt halt einige, auf die verzichtet er erst, wenn sie von sich aus zurücktreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caipis 16.05.2018, 23:22
9. Kein Verlust

Wagner meint, dass Fußballer eigentlich noch mehr Geld verdienen müssten. Jetzt hat er genügend Zeit, in der Sommerpause über seine Hirnfürze nachzudenken. Vielleicht geht ihm dannn ja mal ein Licht auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25