Forum: Sport
Nationalmannschaft vor Frankreich-Duell: Löw muss sich neu beweisen
DPA

Es soll ein Neuanfang werden, doch die DFB-Elf steht gegen Frankreich bereits wieder unter Druck. Der Bundestrainer findet langsam zur Selbstsicherheit zurück, gegenüber Mesut Özil demonstriert er jetzt vor allem Härte.

Seite 2 von 5
nn280 05.09.2018, 19:19
10. Aber, wenn wir

Zitat von leonidas7
Löw ist Löw und wird immer Löw bleiben... Zicig und unbelehrbar. Da laufen wieder dieselben Nullen auf, allen voran Draxler und der Querpassspieler Kroos.. O Mann. Nur win 0:5 würde dem DFB die Augen öffnen.
schneller sprinten als zuletzt, weniger Ballbesitz haben, weniger Arroganz zeigen und die befreundeten Franzosen eine B-Elf schicken (Löw-Hilfe zuzusagen) dann könnte es doch eine knappe Niederlage werden.
Das wäre doch schon ein Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.könig 05.09.2018, 19:22
11. wieder diesselben Verlierertypen

In der Aufstellung gegen Frankreich vermisse ich den Umbruch, den Neuanfang. Ausser Schulz, anstelle Hector, spielen die Versager, die Nieten von der WM ? Das Fiasko morgen ist vorprogrammiert.
Mein Tipp : 1:4 für Frankreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michidharky 05.09.2018, 19:43
12.

Als Deutschland mit Löw und den anderen Versagern und Nieten Weltmeister wurde, da haben die hier anwesenden Experten wahrscheinlich mit 2,5 Promille im Bierbauch und vor Stolz geschwellter Brust im DFB Trikot jedem der es hören oder auch nicht hören wollte erzählt, dass sie natürlich immer daran geglaubt haben da sie die größten Fans sind. Fan ist man aber nur dann wenn man auch in schlechten Zeiten zu seiner Mannschaft hält. selber nie was geleistet und wahrscheinlich nicht fähig 10Meter zu laufen aber aber andere als Versager und Nieten beschimpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Quercus pubescens 05.09.2018, 20:01
13. Da hoffe ich doch auf einen fulminanten Sieg

der Bleus. Sie sind die deutlich bessere Mannschaft und hätten es verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flicflac 05.09.2018, 20:11
14. Außer @3 und @12

wird hier nur wirres Zeug geschrieben. Keine Ahnung vom Fußball! Hauptsache scheint zu sein, sich so mal richtig auszuk…. Könnt ihr nicht alle mal abwarten? Würdet ihr tatsächlich 23 andere Spieler und ein neuer Trainer plus Co-Trainer auf den Platz stellen? Wenn ja, welche? Es würde ein totales Fiasko geben! Man mag es sich gar nicht vorstellen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konterspieler 05.09.2018, 20:29
15. Es gibt nichts mehr zu besprechen!

Toni Kroos redet leider wie ein subalterner Hilfsangestellter und ist definitiv KEINE Führungspersönlichkeit. Enttäuschend!
Die anderen blasen denselben Text oder stehen lautlos daneben. - Und der Bundestrainer, der sofort nach der WM in der Bringschuld war, eine Alleinschuld-Debatte gegen einen seiner Spieler schon aus Gründen sportlicher Fairness im Ansatz zu unterbinden, sagt stattdessen zwei Monate nix, um dann zwei Monate später vor der Presse zu erklären, Özil habe auf seine Anrufe in den letzten anderthalb Wochen nicht reagiert! Au weia...! Wenn der Verfasser dieser Zeilen, der zu den etwas robusteren "Ur-Deutschen" gehört, an Mesut Özils Stelle gewesen wäre, so hätte er jede Woche eine Extra-Pressekonferenz in London abgehalten, um dem neuesten Unfug aus der DFB - Spitze entsprechend entgegen zu treten. Nie zuvor ist ein deutscher Nationalspieler unfairer behandelt worden als Mesut Özil. Nein, er muss wirklich nicht mehr ans Telefon gehen, wenn Löw oder Bierhoff anrufen, denn es gibt nichts mehr zu besprechen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tarelsun 05.09.2018, 20:35
16. Lernresistent

Er setzt auf die selben Lappen die es bei der WM verkackt haben? Eieiei... Wie lern resistent muss jemand sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus.zhe 05.09.2018, 20:38
17. Unkritische Haltung

Zitat von Bueckstueck
Und schon kommen sie hier wieder angelaufen, die Besserwisser! Amüsant. Was aber, wenn es ein gutes Spiel von der deutschen Mannschaft wird? Bin gespannt auf die Ausflüchte der Pappnasen...
Es ist schon verwunderlich eine derart unkritische Haltung zum Thema Nationalmannschaft zu haben. Vielleicht sind sie ja im näheren Umfeld von Herrn Löw und Co. und auch schon der Welt entrückt. Wie können sie einen solchen Kommentar schreiben ohne auf die unsägliche Kickerei einzugehen. Oder erklären sie uns Kritikern doch einfach ihre Sicht der Dinge. 2 Tore geschossen 1 Spiel mit Dusel gewonnen, Schlafwagenfussball, unsägliches Ballgeschiebe, kein Engagement.

Ist es das was sie sehen wollen? Aber dann ist doch der gesamte Sportsgeist und damit das Fussballspielen an sich überflüssig. Wenn nicht der Trainer an solchen Dingen Schuld ist, wer dann. Der "liebe Fussballgott" kann es ja wahrlich nicht gewesen sein.

Wie gesagt erklären sie es uns doch einfach damit wir Blinden wenigstens ein wenig Erleuchtung finden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
C.Rainers 05.09.2018, 20:42
18. Wieso nimmt er nicht

den siegreichen confed Cup Kader oder wie das Ding heißt? Das wäre mal eine Entscheidung mit Biss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard.geisser 05.09.2018, 21:02
19.

Löw pensionieren, und alle Nationalmannschafts-Spieler älter als 1.1.1990 ebenfalls pensionieren, nur dies wäre eine echte Vision 2020 / 2022

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5