Forum: Sport
Neuer Linksverteidiger im DFB-Team: Chance für Schulz
RONALD WITTEK/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Vom Bankdrücker in die Nationalmannschaft in kurzer Zeit: Hoffenheims Nico Schulz ist die einzige Überraschung im Kader von Joachim Löw. Zu verdanken hat er das seinem Tempo - und Julian Nagelsmann.

Seite 1 von 2
spoon-leser 05.09.2018, 12:11
1. Fragezeichen?

Nichts gegen Ihn als Spieler. Aber wenn mir überlege, wie oft Plattenhardt mutterseelenallein auf der linken Seite stand und frei nach dem Ball gewunken hat, ohne ins Spiel eingebunden zu werden... Da frage ich mich schon. In den letzten Spielen hat man deutlich gesehen, das Flanken in den Strafraum unerwünscht waren. So standen sowohl Petersen als auch Gomez auf verlorenem Posten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blurps11 05.09.2018, 12:20
2.

Zitat von spoon-leser
Nichts gegen Ihn als Spieler. Aber wenn mir überlege, wie oft Plattenhardt mutterseelenallein auf der linken Seite stand und frei nach dem Ball gewunken hat, ohne ins Spiel eingebunden zu werden... Da frage ich mich schon. In den letzten Spielen hat man deutlich gesehen, das Flanken in den Strafraum unerwünscht waren. So standen sowohl Petersen als auch Gomez auf verlorenem Posten...
Angeblich soll Plattenhardt von Kroos & Co, also ausgerechnet den anderen "Kartoffeln" absichtlich gemieden worden sein...Keine Ahnung, wie viel Wert man auf solche Geschichtchen legen mag.

Schulz spielt aber schon deutlich anders. Er zieht selber gern in oder wenigstens an den Strafraum und gibt dann die scharfe Hereingabe oder den kurzen Pass in den Rückraum. Flankengott ist er definitiv nicht, für so eine Rolle hätte man sowieso lieber Max einladen sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweitakterle 05.09.2018, 12:52
3. Solche Geschichtchen

Zitat von blurps11
Angeblich soll Plattenhardt von Kroos & Co, also ausgerechnet den anderen "Kartoffeln" absichtlich gemieden worden sein...Keine Ahnung, wie viel Wert man auf solche Geschichtchen legen mag. Schulz spielt aber schon deutlich anders. Er zieht selber gern in oder wenigstens an den Strafraum und gibt dann die scharfe Hereingabe oder den kurzen Pass in den Rückraum. Flankengott ist er definitiv nicht, für so eine Rolle hätte man sowieso lieber Max einladen sollen.
kommen nicht von ungefähr.....
Jeder konnte damals mitansehen, wie Plattenhardt kalt gestellt wurde......wohl um ein Freundchen in diese Position zu hieven .
Daß Monsieur Löw nicht nach Leistung oder Qualität aufstellt, zeigen die unzähligen Fehlbesetzungen im Laufe seiner Amtszeit.
Wenn er Müller zu seinem Neuanfang bringt, ist

Schulz wie Perlen für die Säue!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 05.09.2018, 13:31
4. Zu verdanken ...

hat Nico Schulz seinen Werdegang, bis hin zur Nationalmannschaft in erster Linie seinen Eltern und Hertha BSC. Das war damals ein schwerer Verlust, als er den Verein verließ. Schon damals war klar, wenn Nico an sich arbeitet und kein Nutella-Boy wird, dann wird er ganz sicher Nationalspieler. In Gladbach stagnierte er ein wenig. Das lag mutmaßlich auch an Verletzungen. In Hoffenheim hat ihn Nagelsmann aufblühen lassen. Was uns Berliner freut, is ja schließlich einer von uns. Im Gegensatz zu Plattenhardt wirkt Nico Schulz ein wenig beweglicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hellmut1 05.09.2018, 13:45
5.

Seine Visitenkarte hat Schulz ja schon mal beim Spiel gegen Bayern München abgegeben. Wird das die neue „Stoßrichtung“ der DFB Elf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrs. 05.09.2018, 13:54
6. Der Junge hat es verdient!

Ich habe Nico Schulz schon früher bei meinen Hertha-Besuchen gerne spielen sehen. Immer schnell über Außen und für erhebliche Gefahr gesorgt. Bei Gladbach war es Verletzungspech. Aber jetzt, bei den Leistungen in Hoffenheim, wäre alles andere als eine Einladung eine Frechheit gewesen. Zumal wir auf dieser schon seit Jahren unterbesetzten Position eh jeden Spieler gebrauchen können. Halte Schulz für besser als Hector und hätte ihn schon gerne bei der WM gesehen. Ein Philipp Max hätte es aber auch mal ziemlich verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerechtzz 05.09.2018, 19:48
7.

Mh, also si richtig überzeugt hat seit 2014 niemand auf der Position. Nur Ph Max scheint als einziger keinen Chance zu bekommen. Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
in-teressant! 05.09.2018, 20:09
8. @Nr. 5

"Seine Visitenkarte hat Schulz ja schon mal beim Spiel gegen Bayern München abgegeben. Wird das die neue „Stoßrichtung“ der DFB Elf?" - Ja, Schulz hat Coman in München umgesenst und schwer verletzt. Andererseits fand ich seine Reaktion danach gut: Er hat sich beim raushumpelnden Conan entschuldigt und drei Kollegen aus seinem Team vom Schiedsrichter weggeschubst, die lautstark gegen die nachträgliche Gelbe Karte für Schulz protestierten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orthoklas 05.09.2018, 20:51
9. @ Nr. 8

Und Sie fallen tatsächlich auf diese Schauspielerei herein? Schulz war gegen Bayern nicht weniger ätzend als Sergio Ramos in jedem Spiel. Ganz ehrlich: Schulz hat sich nicht im Griff oder aber verletzt gar mit Absicht, zumindest billigend in Kauf nehmend, Spieler. Das taugt überhaupt nicht für Die Mannschaft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2