Forum: Sport
Pressestimmen zum Großen Preis von Italien: "Monza war eine kalte Dusche für die Ital
Getty Images

Von "Ferrari, Kopf hoch" bis "riesige Blamage" - die italienischen Zeitungen kommentieren Vettels dritten Platz in Monza unterschiedlich. In England ist man sich sicher: Nur Mutige würden gegen Hamiltons WM-Triumph wetten.

realplayer 04.09.2017, 11:39
1.

Ferrari wurde ja auch durch Schumacher Weltmeister. Schumi konnte die Ingenieure prima handeln. Vettel kann das nicht.,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ExigeCup260 04.09.2017, 12:13
2.

Zitat von realplayer
Ferrari wurde ja auch durch Schumacher Weltmeister. Schumi konnte die Ingenieure prima handeln. Vettel kann das nicht.,
Immerhin hat Vettel dafür gesorgt, dass Ferrari, ebenso wie Mercedes, den Verbrennungsprozess deutlich verbessert hat. Meines Wissens nach, war die Anwendung der Vokammerzündung eigentlich Vettels Idee, ein Insider hat es dann Mercedes verraten, und erst seit Vettel bei Ferrari ist, konnte Ferrari so einen großen Sprung in der Motorenentwicklung machen.
Die Fahrer haben so ein enormen Know-How, dass sie inbsesondere bei der Porgrammierung der Antriebseinheit einen entscheidenden Anteil haben. Man hört, dass Mercedes deswegen so überlegen ist, weil Hamilton die Motosteuersoftware zum großen Teil selbst programmiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-wanninger 04.09.2017, 13:25
3.

Zitat von realplayer
Ferrari wurde ja auch durch Schumacher Weltmeister. Schumi konnte die Ingenieure prima handeln. Vettel kann das nicht.,
Keine Panik, Michael Schumacher hat fünf Jahre gebraucht, bis er mit Ferrari Weltmeister wurde. Vettel hat also noch mindestens zwei Jahre Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kahabe 04.09.2017, 14:12
4.

Zitat von ExigeCup260
Immerhin hat Vettel dafür gesorgt, dass Ferrari, ebenso wie Mercedes, den Verbrennungsprozess deutlich verbessert hat. Meines Wissens nach, war die Anwendung der Vokammerzündung eigentlich Vettels Idee, ein Insider hat es dann Mercedes verraten, und erst seit Vettel bei Ferrari ist, konnte Ferrari so einen großen Sprung in der Motorenentwicklung machen. Die Fahrer haben so ein enormen Know-How, dass sie inbsesondere bei der Porgrammierung der Antriebseinheit einen entscheidenden Anteil haben. Man hört, dass Mercedes deswegen so überlegen ist, weil Hamilton die Motosteuersoftware zum großen Teil selbst programmiert.
Das einzige, was da in Monza (mal wieder) verbrannt ist, war Fiat... Und nun munkelt man gar, die mit dem springenden Pferd im Wappen wollen auch wieder Formel 1. Arme Ferraristi!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bhang 05.09.2017, 20:35
5. Ja ja, die Fahrer als Superentwickler...

[Zitat] Immerhin hat Vettel dafür gesorgt, dass Ferrari, ebenso wie Mercedes, den Verbrennungsprozess deutlich verbessert hat. Meines Wissens nach, war die Anwendung der Vokammerzündung eigentlich Vettels Idee [...] [/Zitat]

Nicht zu vergessen die unnachahmliche Reifenentwicklung von Vettel. Voll die Limits ausgelotet. Manchmal wohl ein bisschen drüber (siehe Reifenplatzer in Silverstone), aber wahrscheinlich haben nur die Pirelli-Handlanger die Vorgaben von Vettel falsch notiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren