Forum: Sport
Ralph Hasenhüttl beim FC Southampton: Vieles, aber kein "Alpen-Klopp"
DPA

"Eine kleine Hütte für Hasen" - Ralph Hasenhüttl hat bei seiner Vorstellung als Trainer des FC Southampton viele Fragen beantworten müssen: zur Bedeutung seines Nachnamens und zu Jürgen Klopp.

telarien 06.12.2018, 21:35
1. Die bessere Frage

An Herrn Hasenhüttl wäre, was genau Er in Leipzig gemacht hat. So eine Art Elton für den Mastermind Rangnick?
Klingt auf den ersten Blick schräg für einen Bundesligatrainer, aber auf den zweiten Blick nicht falsch. Aber das sollte man ehrlich sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheDjemba 07.12.2018, 09:58
2. Bitte?

Zitat von telarien
An Herrn Hasenhüttl wäre, was genau Er in Leipzig gemacht hat. So eine Art Elton für den Mastermind Rangnick? Klingt auf den ersten Blick schräg für einen Bundesligatrainer, aber auf den zweiten Blick nicht falsch. Aber das sollte man ehrlich sagen.
Also man kann von RB Leipzig halten was man will, ich nicht viel. Aber man muss schon deutlich sagen, dass die Erfolge der Mannschaft, nämlich der Einzug in die Champions League und der sensationelle zweite Platz 2017, das Erreichen des Viertelfinales der Euroleague eben nicht das Verdienst von Rangnick ist, sondern von Hasenhüttl. In dieser, wohlgemerkt Rangnick-Saison, spielt Leipzig eindeutig schlechteren Fußball. Und in der EL schaffen sie es nicht aus der Gruppe, die weißgott keine Todesgruppe ist. Rangnick hat den Machtkampf gegen Hasenhüttl gewonnen, aber dadurch die Mannschaft eindeutig geschwächt. Das war doch keine Glanzleistung, erst Hasenhüttl zu vergrätzen, dann Nagelsmann zu holen, aber keinen Trainer zu finden, der in der Zwischenzeit einspringt. Das ist ganz, ganz mieses Management. Von wegen Mastermind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
golfstrom1 07.12.2018, 12:38
3. Hasenhüttl

Hasenhüttl als Trainer einzustellen war eine sehr kluge Entscheidung der Verantwortlichen vom FC Southampton. Hasenhüttl gehört mit seiner Emotionalität, seinem Fachwissen und seinem Auftreten mittlerweile schon zu den gehobeneren Trainern. Seine Teams Ingolstadt und Leipzig spielten unter seiner Regie attraktiven und erfolgreichen Fussball und haben nach seinem Abgang nicht mehr an diese Erfolge anknüpfen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 07.12.2018, 15:21
4.

@3...Bei Leipzig stimm ich zu. Ingolstadt hat hingegen auf gar keinen Fall attraktiv gespielt, sondern schrecklichen Fussball. Trotzdem hat Hasenhüttl das Beste aus der Truppe rausgeholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren