Forum: Sport
Rekordtitel für Federer in Wimbledon: Hab-Acht-Stellung
AP

Roger Federer gilt (spätestens) nach seinem achten Wimbledon-Erfolg als GOAT, als "Greatest of all Time". Sein Sieg gegen Marin Cilic war sportlich einseitig, aber es gab Tränen. Alles Wichtige zum Match.

froschi1411@msn.com 16.07.2017, 20:06
1. Roger Federer

Vermutlich der technisch beste und eleganteste Spieler aller Zeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nordbayer 16.07.2017, 20:10
2. Roger Federer ist für mich ...

... einer der größten Sportler aller Zeiten, ein Ausnahmespieler, dessen Antriebsfeder nie Geld oder Ruhm waren sondern die Perfektion und der Spass am Spiel. Genau das ist der Unterschied zu manchem hochgejubelten Möchtegroß, der mit Millionen auf dem Konto noch in jungen Jahren nie die Erwartungen seiner Sportart erfüllen kann und auch nie mehr wird. Federer und bei den Damen die Williams-Schwestern sind aber meiner Ansicht nach ein Armutszeugnis für die Sportart Tennis: Wie kann es sein, dass Akteure in diesem "Alter" noch die Scene nach belieben beherrschen? Eigentlich völlig unglaublich, wo ist denn der Nachwuchs? Sind die jungen Akteure finanziell schon so satt, dass sich Anstrengung bzw. Training nicht weiter auszahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 16.07.2017, 20:20
3. Federer ist der Beweis

das man keine Angst vor den Alter haben muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caronaborealis 16.07.2017, 20:56
4. Chapeau Roger

Was für Adjektive kann man da noch bemühen. Er ist nicht von dieser Welt. Einfach unglaublich, was der Mann zu leisten vermag. Diese Eleganz und die Leichtigkeit mit der er spielt sind einfach beeindruckend. Dabei hat er trotzt des Ruhms nie den Boden unter den Füssen verloren, ist bescheiden geblieben. Das beeindruckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerdd 16.07.2017, 21:06
5. @2

Das ist ja nicht nur im Tennis so, daß wir die höhere Lebenserwartung oft mit längeren Produktivitätszyklen ausfüllen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Isildur 16.07.2017, 23:47
6. Mal wieder eine falsche Schlagzeile

Federer ist (noch) nicht der älteste Wimbledon-Sieger: das war mit 41 Jahren Arthur Gore 1909. Klar kann man nur die Open-Ära zählen, dann darf man aber nicht weiter oben über den Aufgabe-Sieg
von 1911 berichten (bzw. diesen zitieren).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holgi_suevi 17.07.2017, 10:11
7. Martina

Navratilova hat übrigens 9x gewonnen. Das wird bei der insgesamten Berichterstattung völligst vergessen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren