Forum: Sport
Relegations-Endspiel in Hamburg: Ex-Schiedsrichter kritisieren Ansetzung von Gräfe
DPA

Es ist eine brisante Personalie: Manuel Gräfe soll das Relegations-Finale zwischen dem HSV und dem VfL Wolfsburg pfeifen. Für diese Entscheidung des DFB gibt es heftige Kritik.

Seite 1 von 9
tmhamacher1 19.05.2017, 10:49
1. Dem HSV gewogen!

Gräfe ist dem HSV gewogen, das hat der Pfiff von damals bewiesen. Diesen Freistoß konnte man nur geben, wenn man blind ist oder ein Foul sehen wollte. Gräfe war damals entweder parteiisch oder unfähig, beides disqualifiziert ihn dafür, jetzt wieder so ein Spiel zu pfeifen. Diese Ansetzung ist genauso absurd wie die Entscheidung von letzter Woche, den entscheidenden Eckball als im Aus zu geben. Irgendwie scheint der HSV eine erhebliche Lobby beim DFB zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
experte1305 19.05.2017, 11:09
2. Der HSV muss mit aller Gewalt in der 1. Liga bleiben!

Die Gurkentruppe ist zu wichtig für den DFB! Eigentlich ein Skandal, die Ansetzung! Eventuell aber ein Vorteil für den VfL Wolfsburg, denn Gräfe darf sich nichts erlauben, was nach Bevorzugung des HSV aussieht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 19.05.2017, 11:10
3. Unverständlich

Der HSV hat Gräfe und seinem mehr als zweifelhaften Pfiff zu verdanken, daß er nicht in der zweiten Liga spielt. Ihn nun wieder anzusetzen ist fatal, egal was er pfeift, es wird interpretiert werden. Bei einem Bundesligaspiel sollte der Fussball im Vordergrund stehen, nicht der Schiedsrichter, und in so einem wichtigen Spiel noch viel weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Creedo! 19.05.2017, 11:13
4.

Es ist nicht Ansetzung von Gräfe, die den Schiedsrichter in den Focus rückt, sondern die Berichterstattung darüber, wie in diesem Artikel.
Schiedsrichter fällen bisweilen halt unglückliche Entscheidungen. Wer sich darüber aufregt, sollte kein Fußball schauen (oder Sportarten in denen es Richter gibt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 19.05.2017, 11:17
5. jaja

Das Foul war ein Handspiel, werte @ No1

Ob Gräfe dem HSV gewogen ist oder nicht, wird man am Ende sehen bzw. hoffentlich nicht.

Ich halte ihn im übrigen für den besten Schiri der Liga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Silversurfer2000 19.05.2017, 11:18
6. Immer langsam

Der Pfiff gegen Karlsruhe war nicht wg. Foul sondern wg. Handspiel. Dass das vielleicht eine Fehlentscheidung war, konnte man erst in der x-ten Wiederholung erkennen.

Bei der Ecke am letzten Samstag hatte der ideal stehende Linienrichter (hinter der Eckfahne) die Fahne bereits gehoben, als der Ball noch in der Luft war - wenn der das nicht optimal gesehen hat, wer dann?

Kein Grund zur Aufregung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Campioni 19.05.2017, 11:19
7. Sturm im Wasserglas!

Als ob ein Pfiff etwas mit einer gelungenen Relegation zu tun hätte. 1. Den Freistoß konnte man geben, auch wenn die meisten das nicht tun würden. 2. Der HSV muss das Tor dann auch erst einmal machen. 3. Der HSV muss dann die Verlängerung auch nutzen und kann genausogut verlieren (Auswärts).
Es sind trotz des Pfiffes so viele Unwägbarkeiten im Spiel, dass es vollkommen Unsinnig ist zu unterstellen, dass ein Schiedsrichter wie Gräfe seinen unbestreitbar hervorragenden Ruf aufs Spiel setzt, um einen Verein zu bevorzugen.
Der Karlsruher hat seinerzeit den Ball eindeutig an den Arm bekommen, und Gräfe hat damals nun mal so entschieden, wie er entschieden hat. Punkt. Hätte Diaz den Freistoß an den Pfosten oder Van der Vaart ihn in die Mauer gesetzt, und der HSV wäre abgestiegen, dann würde sich heutzutage niemand daran erinnern. Und wir hätten diese Diskussion nicht. Gräfe traf damals eine umstrittene Entscheidung. Dass sie eine solche Wichtigkeit bekam ist reiner Zufall!
Die Herren Merk und Heynemann würden ihrer Zunft und Herrn Gräfe und dem HSV und Wolfsburg und dem DFB einen wesentlich größeren Gefallen tun, in dem sie Gräfe den Rücken stärken und diesen Pfiff von vor zwei Jahren in dessen Wirkung als das behandeln was er ist: Zufall! Wir werden am Samstag ein spannendes Spiel sehen, und ich bin mir sicher Herr Gräfe wird, wie immer, eine souveräne und gute Leistung zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 19.05.2017, 11:25
8. 1:0 für den HSV

Am Rotherbaum haben sie sicherlich eine Flasche Champagner aufgemacht. Läuft es schlecht für den HSV, wird Manuel Gräfe sicherlich in der 90. Minute einen unberechtigten Freistoß für den HSV geben. Oder vielleicht sogar einen Strafstoß? Egal, die Sache hat ein 'Geschmäckle'.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MADmanOne 19.05.2017, 11:27
9. Passt

Der HSV ist das Liga-Maskottchen, es wird alles dafür getan ihn auch dort zu halten solange es halbwegs glaubhaft abstreitbar ist. Für mich persönlich passen die Ansetzung von Gräfe und das nicht gegebene Tor für Schalke (das für mich nicht im Toraus war) hervorragend ins Bild.

Kann ja jeder glauben was er mag, ich glaub jedenfalls das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9