Forum: Sport
Rückschlag für Vettel in der Formel 1: Die Reifenprüfung
Getty Images

Sebastian Vettel hätte allen Grund gehabt, verärgert zu sein. Rivale Lewis Hamilton gewann auch, weil die Reifen kurzfristig verändert wurden. Doch Vettel blieb gelassen - seine neue Stärke im WM-Kampf.

Seite 1 von 2
roman199 14.05.2018, 00:47
1. Vettel Fan

Peinlich, peinlich wie vettelfreundlich Spiegel Online immer berichtet. Jede wilde Spekulation über irgendwelche Verschwörungstheorien bei Reifen, ist dem Redakteur nicht zu billig, um Vettel im guten Licht zu stellen. Bei so einem Patzer auf den letzten Runder, wie Vettel sich in Baku kurz vor dem Rennende geleistet hat, wäre Hamilton vom Spiegel Online gnadenlos auseinander genommen und lächerlich gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j-man 14.05.2018, 02:41
2. Reifeprüfung?

Wenn Sebastian Vettel in Baku kühlen Kopf bewahrt hätte und nicht versucht hätte mit Brachialgewalt an Botas noch vorbeizukommen, dann könnte man von bestandener Reifeprüfung reden. Alain Prost oder Niki Lauda z. B. hätten dies nicht riskiert, sondern lieber die Punkte mitgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommix68 14.05.2018, 06:47
3. Wer das Interview

nach dem Rennen mit Vettel gesehen hat, wird bemerkt haben, das er versucht hat die Fehlentscheidung der Strategen wegzugrinsen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 14.05.2018, 07:30
4.

Zitat von tommix68
nach dem Rennen mit Vettel gesehen hat, wird bemerkt haben, das er versucht hat die Fehlentscheidung der Strategen wegzugrinsen.
Vettel gibt in letzter Zeit in Interviews durchaus Fehler zu, eigene und die des Teams. Warum sollte er das diesmal nicht tun und stattdessen Lügen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bollocks1 14.05.2018, 07:31
5. Der ganze F1-Zirkus...

...ist ohnehin Kappes und wird künstlich am Leben erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterka60 14.05.2018, 08:10
6. Eine Schwalbe macht noch keinen ....

Ich glaube nicht an die Reifeprüfung von Vettel und warte zuerst einmal ab, wie sich das entwickelt. Im übrigen hätte es gereicht, wenn Vettel nicht (Zitat motorsport-magazin.com: "Dabei verlor er einige Sekunden, weil er mit kalten Reifen über die Parkposition für den Reifenwechsel hinausgeschossen war." Genau diese 2 Sekunden haben ihm dann gefehlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzerknacker 51 14.05.2018, 08:12
7. Mag sein

Zitat von bollocks1
...ist ohnehin Kappes und wird künstlich am Leben erhalten.
Kann mich noch gut daran erinnern, wie wir mit mehreren Personen vor der Flimmerkiste gesessen und mitgefiebert haben. Da ist keiner außerhalb der Werbepausen aufs Klo gegangen oder hat frisches Bier geholt. Irgendwie ist heute die Spannung raus; keine Ahnung, warum ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.l.bln 14.05.2018, 08:26
8. Hätte ich einen Aluhut...

...würde ich ihn jetzt vielleicht aufsetzen.
Da ist die F1 seit der letzten großen Regeländerung, vor ein paar Jahren, eine einzige Mercedes Werbeveranstaltung gewesen und es ist ihnen erfolgreich gelungen, eine wesentliche Weiterentwicklung zu verhindern, da gibt es im ersten Jahr, in dem die Dominanz bröckelt, nach ein paar Rennen plötzlich veränderte Reifen. Und auf welchem Auto funktionieren die wohl auf Anhieb?
Immerhin trifft es mal Ferrari, die jahrzehntelang die Veranstalter erpresst haben, Reglements auf sie zuzuschneiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123Valentino 14.05.2018, 08:59
9. Hier im....

Forum scheint es Gäste zu geben die Herrn Vettel sehr persönlich kennen.
Ich kenne ihn nur aus Interviews , sowie als Mensch der kleine Bunte Autos auf einer Einbahnstraße bewegt.
Autofahren muss er können, das hat er meines Erachtens bewiesen.
Sind noch andere Eigenschaften notwendig ?
Welche bitte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2