Forum: Sport
Schalke-Pleite gegen Berlin: Elfmeter verschossen, Rudy ausgewechselt, Spiel verloren
AP

Zweite Niederlage im zweiten Spiel: Schalke verschoss gegen Hertha BSC einen Handelfmeter, im direkten Gegenzug fiel das einzige Tor der Partie - für die Berliner. Zugang Sebastian Rudy wurde früh ausgewechselt.

Seite 1 von 2
retterdernation 02.09.2018, 20:10
1. Die Fussballzerstörer ...

haben wieder zugeschlagen! Eine ganz feine Leistung der Berliner. Was hatte dieses Spiel zu bieten! Elfer für Schalke verschossen. Fast im Gegenzug zeigt Duda endlich was er kann. Torwart Jarstein hält das 1:0 und zum Schluss dann Rot für Schalke und für uns fällt das 2:0. 10 Jahre haben wir darauf gewartet, Sieg auf Schalke. In den vergangenen 29 Jahren erst der zweite Erfolg überhaupt in Gelsenkirchen. Ja - Zeiten ändern sich. Nun wollen wir uns darauf nix einbilden: der HSV startete auch mit zwei Siegen und siegt jetzt in der 2. Liga! Aber schön ist es schon. Und erstmal von Dauer in der Länderspielpause :-))) Punktgleich mit dem Tabellenführer und ohne Gegentor. Hertha macht Freude, welch seltenes Gefühl für die dicken B‘s an der Spree ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_dr_Nickel 02.09.2018, 20:46
2. Tja, das System...

...Tedesco hat sich wohl überlebt und wird scheinbar dieses Jahr vorgeführt. In der letzten Saison schon sehr limitiert bzgl. der möglichen (das Spielerpotential ist doch klar vorhanden) taktischen Varianten (eigentlich nicht vorhanden, außer lass uns eine Ecke holen und den Rest erledigt Naldo). Mein Tipp für die erste Trainerentlassung in der Buli schwankt(e) zwischen Julian und Domenico, mit starken Ausschlag zu letzterem.
Zur alten Dame: sieht alles sehr gut aus (auch ohne reinem Fußballstadion) was Dardai da aufbaut und scheinbar ohne Dummschwätzer durchziehen kann (ist Preetz da eigentlich immer noch aktiv?).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 02.09.2018, 21:03
3. Erinnerungen

an einen Revierclub, der mit seinem Erfolgstrainer katastrophal in eine neue Saison gestartet ist. "Das System Klopp ist entlarvt", würde seinerzeit geschrieben. Nach der letzten Saison mit teilweise mehr als glücklichen Punktgewinnen und einem ermauerten zweiten Platz muss man diesen Satz auch bei S04 nun anwenden, das System Tedesco ist entschlüsselt. So haben bislang die Gegner gespielt und gewonnen. So wird es für S04 in der CL auch gegen Gegner wie Lok Moskau, Porto und Gala sehr schwer, um überhaupt noch EL zu erreichen. Wird m.E. sehr schwierig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 02.09.2018, 21:08
4. 6 Punkte gegen den Abstieg

Zitat von retterdernation
haben wieder zugeschlagen! Eine ganz feine Leistung der Berliner. Was hatte dieses Spiel zu bieten! Elfer für Schalke verschossen. Fast im Gegenzug zeigt Duda endlich was er kann. Torwart Jarstein hält das 1:0 und zum Schluss dann Rot für Schalke und für uns fällt das 2:0. 10 Jahre haben wir darauf gewartet, Sieg auf Schalke. In den vergangenen 29 Jahren erst der zweite Erfolg überhaupt in Gelsenkirchen. Ja - Zeiten ändern sich. Nun wollen wir uns darauf nix einbilden: der HSV startete auch mit zwei Siegen und siegt jetzt in der 2. Liga! Aber schön ist es schon. Und erstmal von Dauer in der Länderspielpause :-))) Punktgleich mit dem Tabellenführer und ohne Gegentor. Hertha macht Freude, welch seltenes Gefühl für die dicken B‘s an der Spree ...
Es sei dir dieses schöne Gefühl gegönnt, lieber @retterdernation...aber auch dir ist klar, dass die Hertha heuer mit dieser Truppe gegen den Abstieg spielt? Und jemand wie du, der hier auf SPON immer so hartnäckig von "Demut" spricht, überträgt diese Demut natürlich auch auf die eigene Mannschaft. Ich bleibe dabei. Die Alte Dame hat jetzt in 2 Spielen 6 wichtige Punkte gegen den Abstieg geholt und uns Berliner für`s erste beruhigt. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aiolos-berlin@web.de 02.09.2018, 21:37
5. Selbsternannte "Fußballexperten" - einfach mal nachdenken!

Es ist immer wieder schön, wenn nach zwei Spielen (!) selbsternannte Fußballexperten alles haben kommen sehen und den weiteren Verlauf der Saison schon vorhersehen wollen! Fakt ist, dass nach zwei Spielen noch gar nichts gesagt werden kann. Ein schönes Beispiel ist das heutige Spiel Schalke - Hertha. Verschießt Caliguri den Elfer nicht, geht Schalke in Führung und Hertha verliert höchstwahrscheinlich. Dann gäbe es kein Krisengerede. Was lernen wir daraus - auch beim Fußball spielt der Zufall eine Rolle, auch wenn sogenannte Fußballexperten das nicht wahrhaben wollen.
Wir erinnern uns an die letzte Saison, wo Bayern nach dem 7. Spieltag 5 Punkte hinter Dortmund lag, der Saisonausgang ist ja hinlänglich bekannt. Ein Fehlstart ist ärgerlich, aber kein Anlass, in Krisengerede auszubrechen. Einfach Ruhe bewahren, dann wird das schon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 02.09.2018, 21:41
6. Im Gegensatz zu anderen Fans ...

träumen wir in Berlin von nix. Denn oft kommt bei der Hertha nichts entscheidendes heraus. Auch wenn es alle paar Jahre mal einen Ausschlag nach oben gibt und danach es wieder nach unten geht. Deshalb denkt man in der Bilanz immer an diese magischen, 40 Punkte. Genau deshalb freut man sich im Moment besonders und bringt dabei so einiges durcheinander. Es waren 14 Jahre seit dem letzten Sieg auf Schalke und 10 Niederlagen zuvor am Stück ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-meister! 02.09.2018, 22:11
7. von wegen Königstransfer

nur weil Rudy aus München kommt ist er nicht gleich ein Superspieler. Es sieht nach Verzweiflung aus, wenn der Trainer ihn nach nur ein paar Tagen auf Schalke direkt einsetzt. Was sollen da die anderen denken? Und was wird Rudy sich darauf einbilden?
Schalke braucht mehr als nur einen vermeintlichen „Königstransfer“ um nach vorn zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 02.09.2018, 23:06
8. Eben

Zitat von der-meister!
nur weil Rudy aus München kommt ist er nicht gleich ein Superspieler. Es sieht nach Verzweiflung aus, wenn der Trainer ihn nach nur ein paar Tagen auf Schalke direkt einsetzt. Was sollen da die anderen denken? Und was wird Rudy sich darauf einbilden? Schalke braucht mehr als nur einen vermeintlichen „Königstransfer“ um nach vorn zu kommen.
Der Hype um Rudi wird sich sehr bald legen - auf den grünen Rasen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 03.09.2018, 00:25
9. Vorgeschmack auf die CL

Schalke und Leverkusen bereiten sich eben schon mal auf die CL vor.
Und für Herrlich und Tedesco gilt: Das zweite Jahr ist das Jahr der Wahrheit. Auf Schalke hat es schon lange keiner mehr überlebt.
Abwarten, war erst Spiel 2, aber nach einigen gehässigen Kommentaren aus Herne West am Freitagabend geht das runter wie Öl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2