Forum: Sport
Skandalspiel Schalke vs. Saloniki: Ermittlungen gegen 23 Polizisten
DPA

Das Schalker Heimspiel in der Qualifikation zur Champions League wurde von einem Polizeieinsatz im Fanblock überschattet. Gegen insgesamt 63 Personen wird derzeit ermittelt - darunter 23 Polizisten. Der Club zieht Konsequenzen.

Seite 1 von 2
zerokilled 01.04.2014, 21:47
1. Polizeibeamte sind auch nur Menschen...

...und sollen einen Querschnitt der Gesellschaft darstellen. Ebenso soll nämlich die Besetzung dieser Berufsgruppe in NRW nach Wunsch des Innenministeriums aussehen. In der Konsequenz bedeutet dies: Es befinden sich überwiegend Menschen in den Reihen der Ordnungskraft, die mit Neurosen, Narzissmus und Alkoholismus Probleme mit sich tragen, die dem Bürger auf der Tribüne ebenfalls betreffen. "Auge um Auge" könnte man also annehmen, stünde die ausgestattete Macht nicht einseitig zur Verfügung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
osnase92 02.04.2014, 23:13
2.

"Landfriedensbruch""Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte"
Die Standardanzeigen bekommt man, wenn man gegen Polizeiwillkür Anzeige stellen will

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tristan@yours 02.04.2014, 23:52
3. @zerokilled

Blödsinn. Die Polizisten wurden in den Block geschickt. Der maßgebliche Wesenszug der Polizisten hier war das befolgen von dienstlichen Anweisungen und nicht das von ihnen aufgezählte verquere Potpourri.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 02.04.2014, 01:07
4. Sie lügen !

Zitat von zerokilled
...und sollen einen Querschnitt der Gesellschaft darstellen. Ebenso soll nämlich die Besetzung dieser Berufsgruppe in NRW nach Wunsch des Innenministeriums aussehen. In der Konsequenz bedeutet dies: Es befinden sich überwiegend Menschen in den Reihen der Ordnungskraft, die mit Neurosen, Narzissmus und Alkoholismus Probleme mit sich tragen, die dem Bürger auf der Tribüne ebenfalls betreffen. "Auge um Auge" könnte man also annehmen, stünde die ausgestattete Macht nicht einseitig zur Verfügung.
Polizisten sollen keineswegs "einen Querschnitt der Gesellschaft darstellen".

In Punkto Recht und Ordnung haben sie ein Vorbild für die Bürger zu sein!

Sie sind aber viel zu oft das Gegenteil, sie ergreifen diesen Beruf obwohl, bzw WEIL sie psychologisch für diesen Beruf nicht im Geringsten geeignet sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmeyer79 02.04.2014, 06:58
5.

Interessant, dass SPON einen solchen Artikel bringt, wo doch sonst stehts über die unbelehrbaren Pyrotechnik abfackelnden Chaoten, die Woche für Woche 'das Spiel' kaputt machen bringen. Wann setzt die Landesregierung endlich die Kennzeichnungspflicht Koalitionsvertragskonform um?
'Das Spiel' machen längst andere kaputt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ciudad 02.04.2014, 07:12
6. Immer noch unglaublich

Da wird ein friedlicher Block wegen einer in Deutschland erlaubten Fahne niedergeknüppelt. Und als die Dortmunder massiv friedliche Zuschauer mit Feuerwerkskörper beschossen, hat die Polizei gar nichts gemacht. Und anstatt sich auch mal selbstkritisch zu hinterfragen,spielt man die beleidigte Leberwurst und erpresst den Verein das man gar nicht mehr kommt.....unglaublich mutig unsere Polizei...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sopsim 02.04.2014, 08:20
7. Warum?

Warum wurde überhaupt der Schakke Block gestürmt wenn doch die Androhung von Gewalt von den Gästen ausging? Es wurde keine Straftat von den Schalkefans begangen da die Fahne in Deutschland kein illegales Symbol zeigt. Und die Provokationen bei Derbys sind in der Regel weitaus schlimmer. Aber vielleicht stimmt ja das Gerücht, dass hier die Polizei geschult werden sollte am lebenden Objekt "Fan".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurwaaa 02.04.2014, 09:01
8. Bezeichnende Anekdote am Rande..

.. der verhasste Einsatzleiter verweigert jede Aussage..

Die Polizei GE weiss dass es totaler Schwachsinn war, was da beim Spiel und auch im Nachgang passierte, hat aber keine Idee, wie sie da wieder heil raus kommt.. Diesmal war das Publikum zu gross, da helfen auch keine Alibi-Anzeigen wie LFB oder vermeintlicher Widerstand..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxticoxx 02.04.2014, 09:02
9. Nicht legitim !?

Wenn es sich um eine Flagge einer verbotenen extremistischen Gruppierung oder meinetwegen um eine Flagge einer seperatistischen (international nicht anerkannten) Vereinigung handeln würde, könnte man das Verhalten der Griechen ja noch Stück weit verstehen. Aber hallo ??? Mazedonien ist ein souveräner Staat !! Provokation hin oder her....dann dürfen die Griechen bei keiner Olympiade teilnehmen. da hängen ja für bekanntlich alle Fahnen teilnehmender Staaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2