Forum: Sport
Spannung in der Formel 1: Stress an der Spitze
REUTERS

Sebastian Vettel ist wieder Führender der Formel 1 - mit einem Punkt Vorsprung vor seinem Rivalen Lewis Hamilton. Die Spannung dürfte anhalten, die nächsten drei Rennen werden zu einem bisher einmaligen Härtetest.

pippipankau 11.06.2018, 10:42
1.

aber hamilton wird weltmeister:) er fährt besser, sieht besser aus und ist veganer. LOVE this!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mavmike 11.06.2018, 11:29
2. deswegen wird er gewinnen?

nur gut aussehen (übrigens Geschmackssache) und keine tierischen Produkte essen macht ihn noch lange nicht zum Weltmeister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfBukowski 11.06.2018, 12:20
3. Einstige Stärke

"Doch in dieser Saison bereitet ausgerechnet die einstige Stärke den Silberpfeilen Probleme." Nein, die einstige Stärke bereitet keine Probleme. Aber das die Stärke mittlerweile einstig ist (weil Ferrari etwa gleich stark geworden ist).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergenhesse 11.06.2018, 12:28
4. Der aufgeblasene Popantz

Kann sich, dank Mercedes einen steuerfreien Jet leisten. den er im Steuerparadies parkt. Für mich kommt Mercedes nicht mehr in Frage, solange die den unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gmorker 11.06.2018, 12:28
5. fährt besser?

#1: "er fährt besser, sieht besser aus und ist veganer." - Aussehen ist Geschmackssache, Ernährung dürfte bei allen Profifahrern deutlich geregelt sein, ob nun vegan oder nicht (Sein Auto ist jedenfalls ziemlich sicher nicht 100% vegan ;) )... das er besser fährt, habe ich zumindest gestern (wieder mal) nicht sehen können. Diverse Quersteher in seiner Problemkurve, die sich nicht mit dem Reifenverschleiss begründen lassen, sondern schlicht und ergreifend Fahrfehler waren. Es hat sich gestern gezeigt, das Hamilton ein überlegenes Auto braucht um zu gewinnen, ein gleichwertiges reicht halt nur für Rang 4.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morkvamork 11.06.2018, 19:04
6. a wa,

Zitat von pippipankau
aber hamilton wird weltmeister:) er fährt besser, sieht besser aus und ist veganer. LOVE this!
Hamilton sieht NICHT besser aus, schon gar NICHT fährt er besser (Stichword: überlegenes Auto). Und wenn er Veganer ist: selber schuld, no gib es halt koin Zwiebel-Rostbraten ond an Viertele !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smsderfflinger 11.06.2018, 19:31
7.

Zitat von juergenhesse
Kann sich, dank Mercedes einen steuerfreien Jet leisten. den er im Steuerparadies parkt. Für mich kommt Mercedes nicht mehr in Frage, solange die den unterstützen.
Ja, da haben Sie recht! Wäre er bei Ferrari, Red Bull oder Renault, könnte er sich wahrscheinlich noch nicht mal ein Auto leisten und müsste mit dem Zug fahren...
Den brauchte er noch nicht einmal zu parken.
Und natürlich, Sie versuchen natürlich nicht Steuern zu sparen...
Ich liebe diese vorbildlichen Menschen.
D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wallaceby 12.06.2018, 02:21
8. Ähhmmm..., nö!

Ihr "wertvoller" Beitrag ist von derselben Zweifelhaftigkeit, wie der Inhalt ihres ach so lustigen kleinen oneliners.
Doch obacht...:
A) Vettel fährt besser als ihr verehrter L. Hamilton, was man jetzt auch endlich wieder sehr schön sehen kann. Hamilton konnte seine WM-Titel die letzten Jahre erkennbar offensichtlich nur deshalb einfahren, weil sein Mercedes das absolut überragende Auto war.
Sobald auch nur der Hauch von technischer Ausgeglichenheit hier einkehrt, ist es mit seiner Überlegenheit auch schon wieder vorbei! Vettel kann unter extremen Bedingungen die bessere und konstantere Leistung abrufen. Das wurde ihm nur von ähnlichen "Spezialisten" wie sie es sind, die letzten Jahre seit er bei Ferrari ist, leider ungerechtfertigterweise teilweise abgesprochen. Und er hatte auch in einigen sehr entscheidenden Momenten und Rennen der letzten drei Jahre auch u.a. wegen eines anderen Fahrers namens "Verstappen" alles andere als "Rennglück". Da dieser "Verstappen" bekanntlich Sebastian Vettel mehrfach abschoß und seine WM-Chancen mehrfach zerstörte, und Vettel sich teilweise auch noch dafür rechtfertigen musste, da der von leider zu Vielen protegierte Rookie Verstappen scheinbar bessere Karten in der Öffentlichkeit hatte.
Aber Sebastian Vettel ist nicht umsonst viermal beeindruckend Weltmeister geworden. Im direkten Vergleich und bei gleichem Material schlägt er Hamilton, da gibt es überhaupt keinen Zweifel!

B) Hamilton sieht also "besser aus"... Wow, das nenne ich mal ein ausschlaggebendes F1-Kriterium für eine WM-Entscheidung.
Übrigens: ich finde Hamilton jetzt nicht gerade "hübsch"... Das darf ich als Hetero vermutlich aber durchaus auch so offen sagen..., oder?!

C) Veganer sind eher keine guten Leistungssportler, aber davon haben sie scheinbar immer noch Nichts mitbekommen, wie es scheint!
Übrigens wurde erst jüngst wieder ganz klar in wissenschaftlichen Studien festgestellt, wie schädlich eine rein vegane Lebensweise für noch jüngere Menschen in ihrer Wachstumsphase sein kann. Sie weisen in der Regel im Vergleich zu "Nicht-Veganer-Kindern" in erheblichem Maße einen rückständigen Körperwuchs auf. Das wäre schon mal eine von vielen Nachteilen, die eine vegane Lebensweise unter Nichterwachsenen zur Folge haben kann!

Ihre so völlig deplatzierte Veganer-Euphorie hier ist einfach nur langweilig! Es interessiert die meisten Menschen einfach schlichtweg nicht, was sich einige seltsame Menschen als Lebens- und Ernährunsmodell so ausdenken, wenn dabei bekannt ist, was ein Verzicht auf tierisches Eiweiß für negative Folgen für den Menschen haben kann.
Übrigens ist auch ihr "bemerkenswert großes Gehirn", das sie als ein Exemplar des Homo Sapiens vererbt bekamen, in seiner Entwicklung vor vielen hunderttausenden Jahren bekanntlich erst durch den Verzehr und die segensreichen Folgen von tierischem Eiweiß beim Menschen bis zur heutigen Größe gewachsen, damit so "schlaue Menschen wie sie" hier, die segensreichen "Vorteile" von Veganismus hier im Zusamamenhang mit L. Hamilton so ganz schrecklich "passend" bewerben können.
Beim nächsten Mal also nicht vergessen, wenn sie demnächst wieder soviel heisse "vegane" Luft hier fabrizieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bhang 12.06.2018, 23:27
9. [Zitat] Es hat sich gestern gezeigt, das Hamilton ein überlegenes Auto

braucht um zu gewinnen, ein gleichwertiges reicht halt nur für Rang 4. [/Zitat] Es ist Vettel, der seit jeher (und er steht bereits bei über 200 Rennen) nie von weiter hinten als Startplatz drei gewinnt. DER braucht ein überlegenes Auto, um was hinzukriegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren