Forum: Sport
SPIX-Noten: Das sind die Top-Spieler der WM
AP

Kylian Mbappé ist der einzige Spieler des neuen Weltmeisters, der es in die SPON11 des Turniers geschafft hat. Dort dominieren die Brasilianer. Kein Scherz: Ein DFB-Spieler ist auch dabei.

Seite 1 von 4
unbekannt5555 16.07.2018, 16:38
1. Kurios? ernsthaft bei 2 verschuldeten Toren?

Auch hier wird wieder die Begrenztheit solcher Statistiken aufgezeigt: Wer wie Kroos durch schlechte Pässe und Unwilligkeit in der defensiven Arbeit für 2 Niederlagen in 3 Spielen hauptverantwortlich ist und auf Platz 1 im DEVENSIVEN Mittelfeld landet zeigt deutlich, wie wenig Aussagekraft die Platzierung hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loneacit 16.07.2018, 16:45
2. Blinde werten besser als ihr

Zum Thema Kroos hat dessen Buder eig. alles gesagt: "eins vorbereitet, eins selbst gemacht". Gerade bei einem Spieler VOR der Abwehr, erwarte ich eine stärkere Defensivleistung. Hier steht ganz klar N'GOLO KANTÉ
Auch in der Abwehr muss ich Euch leider eines besseren belehren: Pavard war als Außenverteidiger einfach top. Bis auf Eden Hazard konnte keiner seiner Gegenspieler ihn dauerhaft überwinden.
Im Sturm habt ihr auch was komisches fabriziert. Neymar? Der hat doch keinen Fußball gespielt. Bis zum vorletzten Spiel ergab die Statistik, dass er insgesamt (ohne VAR) 14!Minuten Zeit geschunden hat. So einer hat nichts in einer Elf des Tages oder gar Elf des Turniers zu suchen. Dazu kamen seine Tor(vorlagen)e nur, als die Gegner platt und/oder alles nach vorne warfen.
Auch ein Diego Costa hat nicht geglänzt.
Ganz klar, Cavani und Lukaku, wenn ihr mit 2 Stürmern spielen wollt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 16.07.2018, 17:37
3. Nüchtern

Manchmal kommen überraschende Ergebnisse heraus, wenn man nicht nach seinem Bauchgefühl geht, sondern nach harten Fakten und Statistiken.

Wenn ein Spieler 89 seiner 90 Abspiele zum Mitspieler bringt, dann sollte man seine Bewertung nicht davon abhängig machen, ob dieser eine Fehlpass zum Gegentor führt oder sich als egal herausstellt.

Der Marktwert von Luis Advíncula hat sich übrigens heute verdoppelt, liegt aber immer noch bei nur 3 Mio ...
Nur mal so, falls jemand einen RAV braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbertan523 16.07.2018, 17:37
4. Spix = unfug

Wenn es eines Beweises bedurft hätte, dass der SPIX-Algorithmus grober UNFUG ist, dann wurde der mit den Rang 1 beim Ranking des defensiven Mittelfeld eindrucksvoll geliefert. Als Kind habe ich auch schon mal an langweiligen Sonntagnachmittagen den Ball eine Stunde gegen die Wand gekickt. Ballbesitz 100%.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
golfstrom1 16.07.2018, 17:54
5. Statistiken

Da sieht man mal wieder wie unbedeutend solche Statistiken sind. Sie können maximal ein Zulieferer von Fakten sein um seine fachliche Meinung zu stärken. Die Spieler der Vorrunde hatten die Möglichkeit in wenig Spielzeit hohe statistische Werte zu erzielen, das erklärt auch warum kaum Finalteilnehmer in dieser Auflistung sind und relativ viele Spieler aus Teams die in der Vorrunde ausgeschieden sind. Spieler wie Courtois oder Varane gehören ganz klar in diese Auflistung, weil sie einfach entscheidenden Einfluss auf die Ergebnisse ihrer Teams hatten. Courtois hat den Belgiern quasi den Sieg im Viertelfinale gegen Brasilien gerettet. De Bruyne hat die Belgier mit entscheidenden Aktionen in der Vorrunde, im Achtelfinale und schließlich im Viertelfinale quasi ins Halbfinale gebracht. Dort konnte er sicher nicht ganz so glänzen, was aber eher an Spielern wie Varane oder Kante lag, die einfach überragend verteidigt haben und deswegen ebenfalls in die beste Elf dieses Turniers gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
floque 16.07.2018, 18:05
6. Gewichtung und Spielanzahl sehr fragwürdig

also die Gewichtung ist einfach subjektiv und es gibt auch einen klaren bias, dass Spieler mit wenigen Spielen weiter oben landen, als die Weltmeister zb. es ist natürlich schwieriger so eine gute Bilanz über 7 spiele zu halten, als über 3. außerdem werden Fehler fast gar nicht eingerechnet, dafür einfach nicht & riskante Aktionen wie Querpass König Kroos. die Entwickler des Indexes haben einfach wenig Ahnung, was wichtig ist in einem Fußball Spiel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nochnestimme 16.07.2018, 18:26
7. Kurios, dumm, ärgerlich

oder was sonst noch soll man zu dem SPIX-Erkenntnissen sagen? Qualitative Aspekte werden bei dieser Fliegenbeinzählrei völlig ignoriert. Wenn Spiel entscheidende Fehler gar nicht in die Berechnung eingehen, kann man doch den Unsinn schon mal nicht ernst nehmen. Der "Wert" eines Spielers für sein Team ist z. B. ein wichtiger Faktor. Herr Kroos hat bei Real auch viele Ballkontakte, meist aber in der eigenen Hälfte. Derjenige, der sich dann kreativ ins Getümmel stürzt ist Luca Modric. Übrigens kommt der KICKER zu einem ganz anderen (für mich eher nachvollziehbareren) Ergebnis. Nur zwei aus der SPIX-Hitliste tauchen dort auf, Mina und Mbappe. Meine Empfehlung an SPON: Gebt meine Abogebühren für etwas Sinnvolleres aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frankona 16.07.2018, 19:48
8. Kroos ???

Allein die Nominierung von Kroos ist ein ganz schlechter Witz und disqualifiziert und desavouiert diese Liste. Aber die deutschen Sportjournalisten haben einen Narren an Kroos gefressen: Sie sehen nicht, dass er lauffaul ist und Zweikämpfen aus dem Weg geht, sie zählen seine zahllosen aus unbedrängter Position gespielten Rück- und Querpässe über wenige Meter und bescheinigen ihm damit eine sagenhafte Passquote.
Seine Spezialität sind "ruhende Bälle", und wenn mal ein einziger von Dutzenden dieser Bälle pro Spiel erfolgreich ist, ist Kroos der Held.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ishc 16.07.2018, 20:26
9. wäre dann auch an der Zeit

die ganze Spix-Geschichte zu beerdigen, weil sie ja offensichtlich nix aussagt. Wenn jemand 91 Punkte für Spielaufbau bekommt dessen Mannschaft vor allem ausgeschieden ist, weil ihr im Spielaufbau nichts gelingen wollte was kreativ genug war, Torchancen zu erzeugen, dann ist der Bewertungsmechanismus schwachsinnig. Es mag ja stimmen, das Kroos viele Ballkontakte im Mittelfeld hatte, dabei wenig Ballverluste und viele seiner Pässe den Mitspieler erreichten, wenns aber nix bringt sollte so etwas für einen Gesamtwert nicht berücksichtigt werden...
Da könnte man aber auch selbst drauf kommen wenn man ernst genommen werden oder sogar im Bereich "Journalismus" verortet werden möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4