Forum: Sport
Streit auf Geburtstagsfeier: Wolfsburg bittet Kruse zum Gespräch
Getty Images

Am Wochenende hat Wolfsburgs Max Kruse seinen Geburtstag gefeiert - und sich dabei mit einer fotografierenden Journalistin angelegt. "Unpassend" nannte der Spieler seine Reaktion, der Meinung ist auch sein Chef Klaus Allofs.

Seite 1 von 9
ein_verbraucher 21.03.2016, 09:06
1. Mein Gott...

...übertreibt es doch auch nicht immer so. Der Junge feiert seinen Geburtstag und wird dann dabei auch noch belästigt.Lasst denen doch auch mal Platz zum Atmen mensch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klartext_2Punkt0 21.03.2016, 09:13
2. Die seltsamen Ansichten von Herrn Allofs....

der Grad des Anstandes hängt also von der sportlichen Leistung ab.... verrückt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woidl 21.03.2016, 09:21
3. Herr Kruse ist mir egal

aber wo liegt eigentlich das Problem. Wenn er nicht fotografiert werden will, dann sollte man es vielleicht auch mal sein lassen. Reporter hin oder her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f-rust 21.03.2016, 09:21
4. bin da juristisch nicht firm:

ist es legitim bzw. legal, Fotos von einer privaten (?) Feier zu machen, auch wenn es ein (Halb?)-Promi ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nolabel 21.03.2016, 09:22
5. Mehr davon!

Ohne Typen wir Kruse wäre Fußball nur noch langweilig. Man stelle sich eine Mannschaft ausschließlich mit Lahms vor...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schorri 21.03.2016, 09:33
6. Bisschen mehr Professionalität, Herr Allofs

Worüber der Herr Allofs sich so echauffiert!
Wenn irgendwelche "Journalisten" ihrem zweifelhaften Job nachgehen, sprich irgenwelchen Promis auflauern um sie abzulichten oder eine fragwürdige Story zu basteln, dann ist das kein Wort, keine Reaktion wert.
Egal, ob eine Uralt-Geschichte aufgewärmt wird (Geld im Taxi - typisch BILD) oder ob auf privaten Feiern mit dem Handy Fotos geschossen werden.
Denn: Heute ist jeder "Journalist" (meist "freiberuflich"), der für irgendein Schmierenblatt gegen einmalige Entlohnung aus der Hecke heraus ein Foto schießt.
Ignorieren, Herr Allofs. Das wäre die richtige Reaktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uschelm 21.03.2016, 09:34
7.

bei den Gehältern, die die Millionäre in kurzen Hosen bekommen, müssten sie normalerweise 36 Stunden am Tag für ihren Arbeitgeber Höchstleistungen bringen. Feiern können sie, wenn sie ausgemustert sind

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schwarzwälder Kirsch 21.03.2016, 09:36
8. Ein Witz?

Als moralische Instanz fallen "VW Wolfsburg" und der "DFB" komplett aus und die Verantwortlichen sollten das Kesseltreiben gegen den Mann einstellen bevor sie sich vollkommen lächerlich machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaikl 21.03.2016, 09:43
9. @woidl #3

Dass Max Kruse ein schüchtener, introvertierter Typ ist, der sich eher tarnen als öffentlich zeigen will, demonstriert er ja auch mit seiner persönlichen Autowahl: http://www.rp-online.de/sport/fussball/borussia/das-ist-das-auto-von-max-kruse-bid-1.3513830
Und wer sich auf seiner Geburtstagsparty nicht fotografieren lassen möchte, der lädt sich doch keine Journalisten ein, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9