Forum: Sport
Testspiel gegen Frankreich: Englische Fans singen die Marseillaise
REUTERS

Die Rivalität zwischen den Nationalmannschaften von England und Frankreich rückt angesichts der Terroranschläge in den Hintergrund. Beim Testspiel im Wembley-Stadion wollen die Gastgeber die französische Hymne anstimmen.

globus1 16.11.2015, 18:42
1. Kann ich nachvollziehen.

Gleichzeitig sollten die Fußballstadien zukünftig stärker bewacht und kontrolliert werden als jemals zuvor.

Es ist schade, dass viele zivilisierte Staaten keine durchorganisierten Armeen mehr haben. Da bleibt auch Obama nichts weiter übrig als zu sagen, dass Bodentruppen nichts bringen.

Das hat aber eher etwas mit schlechter Aufgestelltheit zu tun und zwar so , wie es mit den Großprojekten in zivilisierten Staaten auch aussieht. Dekadente Führungsstrukturen.

Man sollte nicht vergessen, die Terroristen können unerkannt bis Deutschland einwandern. Das ganze hat etwas mit seltener Naivität zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sumerer 16.11.2015, 18:55
2.

Fussballgroßereignisse gehören zur Völkerverständigung dazu.

Dass jetzt so ein Ereignis explizit genutzt wird, ist nur mehr als verständlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
satspiegel 16.11.2015, 18:56
3. Ein echtes Zeichen!

Toll, das ist ein echtes Zeichen gegen den Terror! Das Spiel findet statt und die Fans vereinigen sich, zumindest gegen den Terror. Und das ist gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ancoats 16.11.2015, 19:59
4.

C'mon guys, it's a tough song, with being french and all, but you can do it!

Die besten und inbrünstigsten Stadionsänger der Welt. Da wird ggf. kein Auge trocken bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 16.11.2015, 23:07
5.

Ein gutes Zeichen wäre, wenn auch Deutschland und Holland anstatt den Hymnen die Marseillaise singen würden. Das hätte zumindest auch Symbolkraft in Richtung IS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ahhcrap 17.11.2015, 07:08
6. Gute Nachricht

Die französische Nationalhymne in Wembley , das ist eine prima Nachricht und zeigt das es wichtigeres gibt als Rivalitäten im Sport.
Das Statement des deutschen Bundestrainers von gestern es gehe ihm '' den Umständen entsprechend gut '' ist dagegen eine Unverschämtheit .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winfried.hummler 17.11.2015, 12:56
7. Marseillaise ist eine blutrünstige Hymne

Eine peinliche und dümmliche Idee, die Marseillaise mitzusingen, weil es es eine überaus blutrünstige und gewaltverherrlichende Hymne ist. Der Text könnte fast unverändert von den IS-Verbrechern übernommen werden ...

So heißt es in der Marseillaise u. a.: Das Blut der Feinde möge „unserer Äcker Furchen tränken....Hört ihr im Land das Brüllen der grausamen Krieger? Sie rücken uns auf den Leib, Eure Söhne, Eure Ehefrauen zu köpfen“.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kloppskalli 17.11.2015, 14:46
8. ...

OK es waren mehr Franzosen als Libanesen die letztes Wochenende gemeuchelt wurden, und es waren mehr als davor in der Tuerkei. Warum nun fuer die Franzosen so ein Aufstand gemacht wird, waehrend die meisten Leute gar nicht mitbekommen, wenn in Beirut ne Bombe hochgeht, oder gar im fernen Baghdad, das leuchtet mir dennoch nicht ganz ein.
Was ist eigentlich aus der Rache der Jordanier geworden? die haben doch auch geschworen nicht zu ruhen als einer ihrer Piloten abgeschossen und spaeter bei lebendigem Leibe verbrannt wurde? Jetzt sind die Franzosen am Zug und schocken ein paar Bomben auf IS-Camps aber der Terror wird weitergehn - so oder so

Beitrag melden Antworten / Zitieren