Forum: Sport
Trotz Doping-Skandal: ARD und ZDF setzen weiter auf Biathlon
Getty Images

Solange geguckt wird, wird auch gesendet - ARD und ZDF denken nicht daran, aus der intensiven Biathlon-Berichterstattung auszusteigen - allen Dopingmeldungen zum Trotz.

Seite 1 von 3
ichliebeeuchdochalle 19.04.2018, 14:52
1.

Normal. Die neuesten Erkenntnisse können sich nicht auswirken, es geht erst im November weiter. Und in Deutschland hängt das dann davon ab, ob deutsche Sportler oder Funktionäre Teil eines Betruges sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hollowmen 19.04.2018, 15:17
2. ...

Ich kann mich nicht erinnern, dass es beim Thema Fußball i.Z. mit dem Wettskandal vor einigen Jahren oder aufgrund der Veröffentlichungen von Football Leaks Forderungen gegen hätte Fußball nicht mehr zu übertragen.

Also ich bin für Weiterschauen und Aufklären. Oder wir schauen eben alle nur noch Rosamunde Pilcher Filme, denn nur da ist die Welt noch so richtig in Ordnung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lala10 19.04.2018, 15:28
3.

Ich würde sagen der Sumpf im Biathlon ist dreimal so tief wie beim Rad-
fahren.Und diese Übertragungen hatte man eingestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zündkerze 19.04.2018, 15:49
4. bitte was ?

es geht also nur um die Quote, egal was nachweislich hinter den Kulissen passiert. Das Biathlon einer der Doping Hotspots ist habe ich schon länger vermutet. Es ist schon seltsam das so mancher Athlet/in mitten in der Erfolgsphase seiner Karriere so abbricht und unter fadenscheinigen Gründen aussteigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385415 19.04.2018, 16:03
5. Sehr scheinheilig

Als die große Dopingblase im Radsport damals platze, ist man noch während der Tour de France aus der Übertragung ausgestiegen und hat alles verteufelt und sich distanziert. Hier sieht man mal wieder, dass es bei den öffentlich auch nur ums Geld geht. Gleichzeitig aber nach höheren GEZ Gebühren schreien ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine-#-ahnung 19.04.2018, 16:07
6. Mehr rhythmische (WInter-)Sportgymnastik ...

... und Curling würden die Einschaltquoten vermutlich drastisch anheben helfen :-) . Dazu ein wenig Ski-Ballett der Männer und die nächste Wintersaison ist quotentechnisch endgültig gerettet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herm16 19.04.2018, 16:10
7. weiter senden

ist das richtige. Betroffen wären alle Sportler, nennt man Kollektivstrafe. Dies wäre nicht in Ordnung. Mir wäre lieber dass die Russen rausgeworfen werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 19.04.2018, 16:15
8.

Zitat von lala10
Ich würde sagen der Sumpf im Biathlon ist dreimal so tief wie beim Rad- fahren.Und diese Übertragungen hatte man eingestellt.
Beim Radfahren hat so gut wie jeder gedopt, hier scheint es sich eher auf ein Land im Osten zu beschränken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamburger.jung 19.04.2018, 16:40
9.

Bin ja gespannt, ob auch noch übertragen wird, wenn nach Neuner jetzt auch noch Dahlmeier aufhören sollte. Dann war es das nämlich. Und dann noch Doping. Viel Spaß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3