Forum: Sport
U21-Star Serge Gnabry: In die Zwickmühle gedribbelt
Getty Images

Zum Auftakt der U21-EM brillierte Serge Gnabry. Mit seinen Auftritten bestimmt der DFB-Stürmer seine Zukunft: Will ihn der FC Bayern verleihen? Oder darf er beim Rekordmeister auf Einsätze hoffen?

Seite 1 von 2
mr-mucki 19.06.2017, 11:35
1. Ganz schwierig einzuschätzen

Die ganze FCB Situation ist schwer einzuschätzen. Robben, Ribery, Vidal stehen den jungen Talenten im Weg. Aber alle drei bringen noch gute bis sehr gute Leistungen. Der Trainer ist nicht bekannt dafür Talente zu fördern. Das Publikum will Titel und zwar immer. Aber der Umbruch muss bald kommen auf diesen Positionen. Der Abgang von Lahm macht eine weitere Baustelle auf. Lewandoski hat immer noch kein back up und Müller keinen Platz im taktischen System.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 19.06.2017, 12:15
2. Was soll eigentlich immer die Frage?

Wenn er gut genug ist, wird er spielen. Das ist das bekannte Risiko jedes Spielers, der von einem kleineren Verein zu einem grösseren Verein wechselt. Kein Trainer kann einen Spieler spielen lassen, weil er so nett und freundlich ist. Und kein Spieler muss auf der Bank sitzen, nur weil er "alt" ist. Solange Robben und Ribery eine Leistung bringen, die eine Klasse besser ist als die von anderen Spielern werden sie spielen. Aber alle wissen doch oder glauben zu wissen, dass gerade Robben und Ribery der hoffentlich lang anhaltenden Dreifachbelastung in Buli, Pokal und CL kaum standhalten können. Ich bin mir sicher, die Münchner Planungen laufen bereits seit längerem in Richtung Umbau der Mannschaft. MIT Ancelotti. Das wird wahrscheinlich schon vor Vertragsantritt von Ancelotti passiert sein. Denn es war ja abzusehen, dass es so kommen wird. Das Alter der Spieler ist schließlich schon länger bekannt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pr8kerl 19.06.2017, 12:18
3. Ich sehe da kein Problem

Ancelotti wird die bewährten Kräfte spielen lassen. Vorne links Ribery. Ist er verletzt, was häufig vorkommt, spielt Gnabry. Ribery wird zum Saisonende verabschiedet, dann ist Gnabry links gesetzt. Auf dem Platz von Lahn spielt beim FCB und in der Nationalelf Kimmich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 19.06.2017, 12:26
4. Kein Problem

Ribery ist häufig verletzt, Robben leider auch.
Da sollte schon genug Spielzeit zusammenkommen.
Wichtig wäre eher, dass man ihm mehr Spielübersicht beibringt, da hapert es doch noch ziemlich.

Zur Not wird ihn aber wohl Lewandowski das in angemessener Form vermitteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laberbacke08/15 19.06.2017, 12:38
5.

mein Mitleid haelt sich in Grenzen. Serge scheint jedes Mal zu wechseln wenn er auf der Bank sitzt. Ein weiteres Jahr in Bremen oder direkt bei Hoffenheim haette ihm gut getan aber sein Berater und die Herren Rummenigge und Hoeness haben ihn offenbar mit irgendwechen Versprechungen in eine Sackgasse gelockt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 19.06.2017, 12:42
6. Eigentlich kein Problem

Ein echtes Problem sehe ich jetzt auch nicht. Wem die History von Ribery bekannt ist der weiß, dass er eigentlich nie eine ganze Saison am Stück absolvieren konnte und nach Lage der Dinge wird das auch dieses Jahr so sein. Er wird älter und immer anfälliger für Verletzungen. Wenn Gnabry nach Hoffenheim ausgeliehen wird und sich Ribery verletzten sollte, dann jammern wieder alle, warum ein adquater Backup ohne Not verliehen wird. Am Lohn kann es wohl kaum liegen, da Gnabry ganz sicher (noch) für kleines Geld spielt. Davon abgesehen halte ich Robben sowieso für viel stärker als Frank. Wenn Robben spielt, merkt man (fast) immer den Unterschied, was man von Ribery nicht sagen kann. Als Fussball-Fan würde ich sagen er soll dahin, wo er "gesetzt" ist und immer spielt. Wenn ich Kalle wäre, würde ich kein Risiko eingehen und ihn in Minge behalten...!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 19.06.2017, 13:08
7. VfB

Leiht ihn an den VfB aus, 2 Jahre. Wenn er wiederkommt wird er gereift sein wie damals der Lahm

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blurps11 19.06.2017, 13:15
8.

Fand seinen Auftritt gestern nun auch nicht gerade überragend. Hat einfach aus jeder Lage aufs Tor geballert und einer rutschte dann durch Torwartfehler auch mal durch. Ansonsten aber häufig den besser postierten Mitspieler übersehen und nicht abgespielt.

Für die Bayern reicht das gestern Gezeigte jedenfalls deutlich noch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 19.06.2017, 13:25
9. Wie bitte?

Ja klar, in Stuttgart wird es sich ganz sicher "entwickeln". Und wie gute das geht, hat der VFB die letzten Jahre gezeigt. Aber wenn er wechseln würde, wäre er ja schon nächstes Jahr wieder an der Isar, weil er die übernächste Saison ganz sicher nicht in der 2.Liga spielen wird, oder...? @lberbacke08/15.....Wer nach Minga wechselt, kann immer in einer "Sackgasse" landen, immer voraus gesetzt, Sie meinen damit, dass ein Spieler dann überwiegend auf der Bank sitzt. Als Gegenbeispiel würde ich Kimmich benennen, der (unter Pep) seine Chance nutzte. Das er Ancelotti vor die Nase gesetzt bekam, der sich einen Dreck aus jungen Spielern macht, war dann Pech für Jushua. Und wenn Lahm nicht aufgehört hätte, wäre er definitiv gegangen. Vielleicht nehmen Kalle+Uli ja ein Stück weit Einfluss, damit Carlo nicht glaubt er können den Umbruch so völlig verpennen. Was interessiert einen Ancelotti die "Zukunft"? Der kommt zu einem Club wo ein Star neben dem anderen sitzt und wenn er geht, ist der Nachwuchs völlig frustriert und desillusioniert und der Nachfolger kann sich dann um die Zukunft kümmern. Der Seniore ist ein Alter Mann, ein Mann der Vergangenheit. Für die Bayern wäre es besser, wenn er nach dieser Saison seine Koffer packen würde, die Frage ist dann nur, wer dann noch einen Rentner einstellt, der keinen Schimmer von zukünftigen Spielsystemen hat....?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2